Lernkarten

Karten 7 Karten
Lernende 0 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Grundschule
Erstellt / Aktualisiert 13.05.2014 / 31.07.2014
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
1 Exakte Antworten 6 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Der Unternehmer nimmt 800 Euro aus der Kasse und zahlt sie auf das betriebliche Bankkonto ein.

Bank an Kasse 800
Fenster schliessen

Kauf von Rohstoffen auf Ziel (23.800 Euro brutto); die Rechnung wird sieben Tage später unter 
Abzug von 2% Skonto durch Banküberweisung beglichen. 
a) Buchung beim Kauf der Rohstoffe 
b) Buchung bei Zahlung

a) Rohstoffe 20.000

VSt 3.800 an

Vbk an LuL 23.800

 

b) Verb. LuL 23.800 an

Bank 23.324

Erhaltene Skonti 400

Vorsteuer 76

 

Erklärung:

a) Brutto auf Netto umrechen: 23.800 / 1,19 = 23.000

b) Bank = 23.800 x 0,98 = 23.324

Vorsteuer = 3.800 x 0,02 = 76

Skonti = 23.800 - 23.324 - 76 = 400

Fenster schliessen

Der Unternehmer kauft Waren zum Nettowert von 4.000 Euro. Zusätzlich fallen Transportkosten in 
Höhe von 500 Euro (netto) an. Die Zahlung erfolgt über die Bank.

 

Wareneingang 4000

Bezugskosten 500

Vorsteuer 855 an

Bank 5355

Fenster schliessen

Der Unternehmer kauft am 29.06.01 eine neue Maschine. Die Anschaffungskosten betragen 77.500 
Euro. Der Unternehmer schätzt die Nutzungsdauer auf 10 Jahre, nach deren Ablauf noch mit einem 
Restverkaufserlös in Höhe von 2.500 Euro gerechnet werden kann. Er wählt die lineare 
Abschreibungsmethode. 
Buchung der Abschreibung im Jahr 01

Anschaffung - Restwert = 75.000

75.000 / 10 Jahre = 7.500 / Jahr

7.500 / 7/12 Monate = 4.375

Abschreibung an Maschinen 4.375

Fenster schliessen

Der Unternehmer verkauft fertige Erzeugnisse auf Ziel, die einen Buchwert in Höhe von 45.000 Euro 
haben, zu einem Verkaufspreis von 73.780 Euro (brutto). Bei der Inventur am Jahresende stellt der 
Unternehmer fest, dass der Lagerbestand im Vergleich zum Vorjahr um exakt 45.000 Euro gesunken 
ist. 
a) Buchung des Verkaufs 
b) Erfassung der Lagerveränderung am Jahresende

a) Forderung LuL 73.780 an

Umsatzsteuer 11.780

Umsatzerlöse 62.000

 

b) Bestandsveränderungen an Fertige Erzeugnisse 45.000

Fenster schliessen

Der Unternehmer überweist am 23.10.01 vom betrieblichen Bankkonto die Versicherungsprämie für den Lieferwagen in Höhe von 300 Euro. Der Versicherungszeitraum läuft vom 01.11.01 bis zum 31.10.02.
Erforderliche Buchung(en) im Jahr 01 

 

Anteil 01: 300 * 2 / 12 = 50

Anteil 02: 300 *10 / 12 = 250

Aufw. für Versich. an Bank 300

Aktiver RAP an Auf. für Versich. 250

Fenster schliessen

Der Unternehmer beschäftigt einen Mitarbeiter, dem im Dezember 01 ein monatliches Bruttogehalt in Höhe von 2.000 Euro zusteht. Davon sind 220 Euro Lohnsteuer, 12 Euro Solidaritätszuschlag und 20 Euro Kirchensteuer einzubehalten. Der Arbeitnehmeranteil zur Sozialversicherung beträgt 450 Euro. 

Buchungen im Dezember 01 unter der Annahme, dass sämtliche erforderlichen Überweisungen 
 erst im Januar 02 erfolgen 

 

Löhne und Gehälter 2000 an

Verb. Lohn/Gehalt 1310
Verb. Lohn-/KiSt 240
Verbindlichk. soz. Sich. 450

 

Soziale Aufwendungen an Verb. soziale Sich. 450