Lernkarten

Karten 78 Karten
Lernende 4 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Mittelschule
Erstellt / Aktualisiert 14.10.2020 / 15.03.2021
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 78 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Erkläre den Balken?

Er besteht ausschliesslich aus Nervenfasern, die zwischen beiden Hirnhemisphären vermitteln.

Fenster schliessen

Erkläre das Zwischenhirn?

Es besteht aus dem Thalamus mit der Epiphyse (Zirbeldrüse) als Anhängsel und dem darunter liegenden Hypothamalus mit der Hypophyse.

  • Thamalus: Darin befindet sich eine wichtige Umschaltstelle für alle afferenten Bahnen der Sinnesorgane (ausser dem Geruchssinn) zum Grosshirn. Hier erfolgt eine Verschaltung der Erregungen, bevor sie dem Grosshirn zugeleitet und damit bewusst werden
  • Hypothamalus: Ist die Steuerzentrale für das autonome Nervensystem und das Hormonsystem. Seine zentrale Aufgabe ist die Regelung des inneren Milieus des Körpers. So gibt dieser Freisetzungshormone an die untergeordnete Hypophyse ab.
  • Hypophyse: Setzt unter Kontrolle des Hypothamalus neun Hormone frei, die man als stimulierende Hormone bezeichnet. Sie steuern wichtige Körperfunktionen, wie Eireifung, Schwangerschaft, Wachstum, Wasserhaushalt und Grundumsatz. Im Falle der Eireifung nennt man das spezifische Hypohphysenhormon beispielsweise Follikel stimulierendes Hormon (FSH)
Fenster schliessen

Erkläre den Hippocampus?

Er liegt am inneren Rand des Schläfenlappens und ist an der Entstehung von Gefühlen, Lernprozessen und an der Speicherung im Langzeitgedächtnis beteiligt. Darüber hinaus werden Erregungen im Hippicampus kurzzeitig zwischengespeichert. Sein Name ist auf die seepferdchenartige Gestalt zurückzuführen.

Fenster schliessen

Erkläre das Mittelhirn?

Es leitet Impulse aus Auge, Ohr und Oberflächenrezeptoren an andere Hirnzentren weiter.

An der Unterseite des Mittelhirns liegt die Formatio reticularis, ein Nervenzentrum, das indirekt die Bewusstseinslage steuert. Hören sein aktivierenden Signale an das Grosshirn auf, fällt der Mensch in Schlaf, was auch bei Narkose und Bewusstlosigkeit eine Rolle spielt.

Fenster schliessen

Erkläre da Kleinhirn?

Es verarbeitet Informationen über das Raumgefühl und koordiniert alle Bewegungen des Körpers.

Über das Kleinhirn laufen alle Erregungen von und nach den motorischen Zentren der Grosshirnrinde.

Das Kleinhirn gibt seine Erregungen entweder direkt an die motorischen Zentren der Grosshirnrinde oder über Bahnen der weissen Substanz des Rückenmarks weiter.

Ein Funktionsausfall des Kleinhirns führt nicht zum Ausfall konkreter Bewegungsabläufe, sondern zum Verlust der Bewegungskoordiantion.

Fenster schliessen

Erkläre die Brücke?

Die Brücke wird auch Pons genannt. Sie verbindet die Kleinhirnhemisphären und leitet Erregungen von den Grosshirnhälften zum Kleinhirn.

Fenster schliessen

Erkläre das Nachhirn?

Das Nachhrin (verlängertes Mark) ist die Zentrale für lebenswichtige Reflexe (Speichelfluss, Schlucken, Erbrechen, Husten und Niesen) und Automatierzentrum (Atmung, Herzschlag und Blutdruck).

Werden diese lebenswichtigen Funktionen z.B. bei einem Genickbruch gestört, tritt unmittelbar der Tod ein. Das Nachhirn wird zusammen mit der Brücke und dem Mittelhirn auch als Hirnstamm bezeichnet.

Fenster schliessen

Erkläre das limbische System?

Ist eine Sammelbezeichnung für basale Teile des Endhirns, sowie für Teile des Zwischenhirns

Zum limbischen System gehören u.a. der Hippocampus

Besondere Bedeutung kommt dem limbischen System im Bereich des Bewusstseins, der Emotionen, Assoziationen, des Gedächtnisses und der Sprache zu

Das limbische System ist vermutlich auch wirksam für eine Reihe von Drogen und Psychopharmaka