Lernkarten

Karten 50 Karten
Lernende 1 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 15.09.2020 / 17.09.2020
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 50 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Was ist der Unterschied zwischen niedriger und hoher Emodiversität

Niedrig = Wenige verschiedene Emotionen 

Hoch = Viele verschiedene Emotionen -> Gesünder mit weniger Depressionen

Fenster schliessen

Was ist eine Emotion

Haben subjektive erfahrbare und objektive erfassbare Komponenten, die Verhalten hervorrufen, welche Anpassung an Lebensbedingunge ermöglicht

Fenster schliessen

Wie äussert sich eine Emotion?

Veränderung im

  • Erleben
  • Körperlichen Vorgängen
  • Verhalten

Ist objektgerichtet oder subjektgerichtet

Fenster schliessen

Wer erfand das  Komponenten-Prozess-Modell? Was ist seine Aufgabe?

Scherer.

Emotion ist Abfolge von synchronisierten, voneinander abhängigen Zustandsveränderungen in fünf Systemen

Fenster schliessen

Beschreibe die Komponenten des Komponenten-Prozess-Modell

  • Kognitives System -> Bewertung eines Ereignisse
  • Physiologisches System -> autonome Reaktionen
  • Motorisches Ausdruckssystem -> Mimik, Stimme, Gestik, Körperhaltung
  • Motivationales System -> Verhaltensimpulse, -tendenzen
  • Subjektives Gefühlssystem -> Gefühl
Fenster schliessen

Definiere Emotionspsychologie

Beschäftigt sich damit, welche Komponenten, Funktionen und physiologischen Grundlagen Emotionen haben

Fenster schliessen

Grenze Gefühl von Emotionen ab

Gefühl sind indiviuelle bzw. subjektive Bewusstseinsqualitäten oder Ichzustände.

Sind also nur subjektiv erlebbare Erlebnisqualitäten von Emotionen

Fenster schliessen

Grenze Affekt von Emotionen ab

Auf Reiz hin schnell anspringend, kurze und intensive emotionale Reaktion mit hoher Verhaltensbereitschaft.