Lernkarten

Karten 40 Karten
Lernende 0 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 16.06.2019 / 16.06.2019
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 40 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Was versteht man unter dem Begriff "Endokrines System" und welche Organe zählen dazu?

Das endokrine System produziert Hormone und gibt die direkt an das Blut ab. Dazu gehören folgende Organe:

  • Hypothalamus
  • Hypophyse
  • Epiphyse
  • Schilddrüse
  • Nebenschilddrüse
  • Nebenniere
  • Bauchspeicheldrüse
  • Eierstöcke
  • Hoden
Fenster schliessen

Was sind Hormone und was bewirken sie im Körper?

Hormone sind biochemische Botenstoffe, die der Informationsübertragung im Körper dienen und gemeinsam mit dem Nervensystem versuchen, den Körper im Gleichgewicht zu halten. Sie steuern die Verdauung, die Körpertemperatur, den Stoffwechsel, das Wachstum und auch das Gefühls- und Sexualleben des Menschen. Sie halten den Blutdruck konstant und sind für die Fortpflanzung verantwortlich.

Fenster schliessen

Kann eine gesunde Ernährungsweise dazu beitragen, hormonelle Störungen zu beseitigen?

Ja, präventiv eingesetzt kann eine gesunde Ernährungsweise dazu beitragen, dass der Körper im Gleichgewicht und in einer gesunden Hormonbalance bleibt. Latent auftretende Störungen können durch eine entsprechende Ernährungsumstellung durchaus positv beeinflusst werden. Menschen mit gravierenden hormonellen Störungen können neben einer ärztlichen Behandlung mit einer gesunden Ernährungsweise den Heilprozess unterstützen.

Fenster schliessen

Welche Hormone produziert die Schilddrüse und wie wirken sie in unserem Körper?

  • T3 (Trijodthyronin) als aktives Hormon und T4 (Thyroxin) als Speicherhormon
    • erhöhen die Verbrennung der zugeführten Energie
    • kontrollieren Fett- und Zuckerspeicher im Körper
    • regulieren den Temperaturhaushalt
    • beschleunigen die Herztätigkeit
    • erhöhen die Muskelspannung
    • Steigern die Reaktionsfähigkeit des Nervensystems
    • fördern während dem Wachstum die Entwicklung des Gehirns
  • Calcitonin
    • wird auch in den Nebenschilddrüsen gebildet
    • baut bei einer zu hohen Calciumkonzentration im Blut das Calcium in den Knochen ein
Fenster schliessen

Welchen Einfluss hat die Schilddrüse auf unser Leben?

Die Schilddrüse beeinflusst den ganzen Stoffwechsel und unsere geistige und körperliche Vitalität, wodurch die einen grossen Einfluss auf unser Befinden und Handeln hat. Sie lenkt die Bewegungsfreude und due psychische Stimmungslage.

Fenster schliessen

Warum haben viele Menschen mit einer Schilddrüsenunterfunktion Probleme, ihr Gewicht zu reduzieren?

Eine Schilddrüsenunterfunktion führt durch den Mangel an Schilddrüsenhormonen zu einer Verlangsamung der Stoffwechselprozesse und dadurch zu einem verringertem Energieverbrauch. Ein Mangel an Schilddrüsenhormonen bewirkt eine verlangsamte Magen-Darm-Passage der Nahrung, was zu Verstopfungen führt und dadurch das Gewichtsmanagement erschwert. Durch die Unterfunktion kann es zu Wassereinlagerungen kommen, was eine Gewichtsreduzierung ebenso beeinträchtigt.

Fenster schliessen

Im Hypothalamus werden vergleichsweise nur geringe Mengen von Hormonen gebildet. Warum kann eine Störung im Hypothalamus dennoch schwerwiegende Folgen für die Gesundheit haben?

Der Hypothalamus ist das oberste Steuerungsorgan des endokrinen Systems. Er kontrolliert den Wasserhaushalt, den Salzhaushalt und den Blutdruck. Die Körpertemperatur bleibt durch in konstant und er sorgt für Hunger und Sättigung. Er beeinflusst unser Gefühls- und Sexualverhalten und bestimmt unseren Schlafrhythmus. Der Hypothalamus entscheidet, wann und in welcher Menge ein Hormon gebildet wird. Er selbst produziert nur geringe Hormonmengen und nur ein kleiner Teil davon wird an die Hirhangdrüse weitergeleitet, die dann ein Tausendfaches an Hormonen produziert und ausschüttet. Die Hormone aus der Hirnhangdrüse bewirken eine viel höhere Ausschüttung von Hormonen an die Zieldrüsen. Der Hypothalamus stellt die Verbindung zwischen dem Hormonsystem und dem Zentralnervensystem her. Da der Hypothalamus nahezu sämtliche Körperprozesse beeinflusst, hätte eine Störung in diesem Bereich immer eine gravierende Auswirkung auf die Gesundheit.

Fenster schliessen

Welche Folgen könnte eine Dauerstresssituation auf die Nebennieren haben?

Eine lang anhaltende Stresssituation kann zu einer Ermüdung der Nebennieren führen. Dies kann zu einem Mangel an Nebennierenhormonen führen, mit den jeweiligen gesundheitlichen Folgeerscheinungen.