Lernkarten

Karten 7 Karten
Lernende 1 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 27.05.2018 / 18.06.2019
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 7 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Was ist die Grundidee von Deontologischen Ethiken?

= Moralisch richtige bzw. falsche Handlungen sind intrinsisch richtig bzw. falsch

Fenster schliessen

Was sind Vollkommene Pflichten?

= Pflichten, die auch moralische Pflichten auf Seiten Anderer implizieren

Fenster schliessen

Was sind Unvollkommene Pflichten?

= Pflichten, denen keine Rechte anderer gegenüberstehen.

Fenster schliessen

3 Thesen des Kategorischen Imperativs

  1. Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines Gesetz werde "Jeder darf X tun"
  2. Handle so, dass du die Menschheit sowohl in deiner PErson als auch in der Person jeden anderen jederzeit zugleich als Zweck, niemals bloss als Mittel brauchst.
  3. Hnalde so, als ob die Maxime deiner Handlung durch deinen WIllen zum allgemeinen Naturgesetz werden solte "Jeder tut X."
Fenster schliessen

Pluralistische Deontologische Ethiken: Ross

Nach Ross legt eine Liste von Prima-Facie Pflichten die fundamental moralisch relevanten Merkmale von Handlungen fest.

  • Pflichten der Entschädigung & Erhlichkeit
  • Pflichten der Dankbarkeit
  • Pflichten der Gerechtigkeit
  • Pflichten der Wohltätigkeit
  • Pflichten der Selbst-verbesserung
  • Pflichten, anderen nicht zu Schaden
Fenster schliessen

Was besagen monistische Ansätze?

Empfehlen sich durch die EInfachheit ihrer Struktur & damit durch Fähigkeit, eindeutuige "all-things-considererd" Pflichten zu genereiren.

Führen aber zu SChwierigkeit, dass grundlegende moralische Institutionen nicht ausreichend berücksichtigt werden.

Fenster schliessen

Was besagen pluralistische Ansätze?

e,pfehlen sich durch ihre Nähe zu unseren Moralischen Institutionen & ihre explanatorische Kraft

Führen die Schwierigkeit, rational kontrollierbare Antworten auf die fRage nach den "all-things-considered"-Pflichten zu liefern