Lernkarten

David Brechbühl
Karten 102 Karten
Lernende 1 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 03.10.2012 / 09.01.2013
Lizenzierung Kein Urheberrechtsschutz (CC0)
Weblink
Einbinden
1 Exakte Antworten 91 Text Antworten 10 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

internes Wachstum/ internal growth

Wachstum/ Expansion aus eigener Kraft
Fenster schliessen

externes Wachstum/ external growth

Externes Wachstum basiert auf der käuflichen Übernahme von Drittfirmen, d.h. auf der Akquisition anderen Gesellschaften. Es findet nicht ein Innenaufbau von Know-how statt, sondern eine sprunghafte Akquisition desselben.

Fenster schliessen

Produkteinführungszeit/ time to market

Unter dem Begriff „time to market“ (TTM) (englisch, etwa: Vorlaufzeit, Produkteinführungszeit) versteht man die Zeitdauer von der Produktentwicklung bis zur Platzierung des Produkts am Markt. In dieser Zeit entstehen für das Produkt Kosten, es erwirtschaftet aber keinen Umsatz.

Fenster schliessen

price/performance ration

das Preis-Leistungs-Verhältnis

Fenster schliessen

stakeholder/ Interessengruppen, Anspruchsgruppen

Definition: Firmeninterne und -externe Gruppen, die Ansprüche (Forderungen) an die Unternehmung haben. Stakeholders sind die für ein Unternehmen relevanten Bezugs- und Interessengruppen. Der Begriff hat sich namentlich im Zusammenhang mit den Sachverhalten bei Publikumsgesellschaften (grosse, börsenkotierte Unternehmen mit atomisiertem Aktionariat) etabliert. Wichtige Stakeholder-Gruppen sind die Aktionäre, die Fremdkapitalgeber, das Management, die Arbeitnehmer, die Kunden, die Lieferanten, der Staat, die Öffentlichkeit, generell Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Eine ausgeglichene Unternehmenspolitik berücksichtigt neben den Aktionären (Shareholders) auch die Ansprüche der Stakeholders.

Fenster schliessen

Wer gehört alles zu den Stakeholdern einer Firma

- Management

- Staat/ Öffentlichkeit

- Personal

- Wirtschaftsprüfer

- Lieferanten

- Aktionäre

- Kunden

- Fremdkapitalgeber

- NGO's: Greenpeace, WWF etc

Fenster schliessen

Wozu kann das finanzieller Rechnungswesen eingesetzt werden?

- Analytisches Werkzeug zu Überprüfung der operativen Leistungsfähigkeit

- Mass zur Beurteilung des Management

- Entscheidungshilfe zur Einführung neuer Produkte

- Orientierungshilfe für Zuteilung von Mitteln, Aufgaben und Kompetenzen

- Frühwarnindikator

- Prognoseinstrument: zukünftige Entwicklungen.

- Ausgangslage zur Beurteilung der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage

Fenster schliessen

Für wen ist es wichtig, gute Grundkenntnisse über das finanzieller RW zu haben?

- Aktionäre

- Verwaltungsräte

- Finanzanalytiker

- Wirtschaftsjournalisten

- Wirtschaftsprüfer

- Gläubiger: Fremdkapitalgeber