Lernkarten

Karten 56 Karten
Lernende 1 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 02.06.2020 / 18.06.2020
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 56 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

2 Übersicht Marketing

Begriff Marketing

Der Grundgedanke des Marketings ist die konsequente Ausrichtung des gesamten Unternehmens an den Bedürfnissen des Marktes. Infolge starkem Konkurrenzdruck, dynamischer Marktentwicklung sowie gesättigter Märket wird es für die Unternehmen immer schwieriger, sich im Markt zu behaupten.

Definition des Begriffes Marketing:

  • Marketing = auf den Markt bringen
  • Marketing ist eine Aktivität, die darauf gerichtet ist, Bedürfnisse und Wünsche durch Austauschprozesse zu befriedigen (Kotler)
  • Marketing  umfasst alle marktgerechten und marktgerichteten Aktivitäten eines Unternehmens

Ziel vom Marketing - Einsatz ist der Erfolg z.B. durch höheren Umsatz, Ausweitung Marktanteil, Erhöhung Bekanntheitsgrad...

Fenster schliessen

Begriff Immobilien-Marketing

Professionelles Marketing im Immobilien-Markt, welches hilft zielgerichteter zu planen, schneller zu verkaufen oder zu vermieten und effizienter zu bewirtschaften!

Voraussetzung für erfolgreiches Marketing von Immobilien ist die fundierte Kenntnis über den Immobilienmarkt. Dabei stellt sich die Frage nach den Marktteilnehmern, Marktplätzen, Marktsegmenten und den immobilienspezifischen Besonderheiten des Marketing und der Kommunikation.

Besonderheiten Immobilien-Marketing:

  • Immobilien sind gewissermassen ein "Grundbedürfnis" (jeder muss sich mit diesem Thema auseinandersetzen)
  • "Produkt" ist standortgebunden und deshalb nicht transportierbar und auch nicht ohne weiteres multiplizierbar
  • Immobilien sind Investitionsgüter (mit hoher Investitionssumme, INtransparenz, Komplexität)
  • Lange Produkt-Lebendsdauer d.h. Entwicklungstendenzen sind zu ermitteln und mit einzubeziehen
  • Der Markt, der Wettbewerb und die Kunden stehen im Zentrum (fundierte Marktkenntnisse erforderlich) --> teilweise Personalengpässe
  • Je früher Immobilien-Marketing eingesetzt wird, desto grösser ist der Handlungsspielraum
Fenster schliessen

Modell-Marketing-Prozess

Der Marketing-Prozess besteht aus den nachstehenden Phasen, welche im Skript noch detaillierter beleuchtet werden.

  • Marketing-Analyse
  • Marketing-Ziele
  • Marketing-Strategien
  • Marketing-Mix
  • Marketing-Umsetzung
  • Marketing-Controlling
Fenster schliessen

3 Besonderheiten Immobilien

Begriff Immobilie

Eine Immobilie (Liegenschaft, Anwesen) ist im allgemeinen Spprachgebrauch ein Grundstück inklusive darauf befindlicher Gebäude.

Juristisch gesehen: unbewegliches Sachgut

Ableitung aus dem Lateinischen: immobilis für eine nicht bewegliche Sache

Fenster schliessen

Besonderheiten Immobilien

Folgende Kriterien sind bei Immobilien im Vergleich zu anderen Gütern zu beachten:

  • unverzichtbar
  • standortgebunden
  • beschränkt vermehrbar
  • kapitalintensiv
  • wenig transparent
Fenster schliessen

Besonderheiten Immobilienmarkt (Marktteilnehmer/Transparenz)

 

Am Immobilien-Markt sind zahlreiche Anbieter und Nachfrager beteiligt: von Banken über Versicherungen bis zu Mietern, Eigentümern, Gewerbe sowie natürlich alle Dienstleister und Unternehmen der Immobilien-Branche. Fazit: die gesamte Schweizer Bevölkerung steht direkt oder indirekt mit der Immobilien-Wirtschaft in Verbindung.

Um professionelles Marketing und Kommunikation für Immobilienprodukte betreiben zu können, ist es unerlässlich, das spezifische Marktmodell zu kennen und sich darüber bewusst zu sein, in welchem Umfeld man sich bewegt. Grundlegende Gedanken zum relevanten Markt, den Segmenten und den immobilienspezifischen Besonderheiten sind dabei Voraussetzung.

Nachfrageseite:

  • Mieter
  • Käufer

Angebotsseite

  • Vermieter
  • Bewirtschaftungsfirmen
  • Investoren
  • Total- und GU´s
  • Einzelverkäufer-/Vermittler
  • Maklernetzwerke
  • Facility Management
  • Dienstleister, Architekten...

Andere Beteiligte

  • Verbände
  • Immobilien-Presse
  • Gesetzgeber
  • Heimat-/Denkmalschutz
  • Umweltschutzverbände
  • Öffentlichk./Gesellschaft
Fenster schliessen

Aufgabenbereich des Immobilien-Marketings

Der Immobilien-Vermarktung kommt eine immer zentralere Bedeutung zu. Durch einen professionellen Einsatz von Immobilien-Marketing ist es möglich, Aufwand und Ertrag für den Anbieter sowie den Kunden zu optimieren und so für beide Seiten eine gute Lösung zu finden. Ein gezieltes Immobilien-Marketing trägt ebenfalls zur Verbesserung des Images einer ganzen Branche bei.

Die Kernkompetenzen der Immobilien-Vermarktung sind:

  • Entwicklung von Immobilienprojekten
  • Kauf/Verkauf von Immobilien
  • Erstvermietung von Immobilien
  • Wiedervermietung von Immobilien
Fenster schliessen

Aufgabenbereich des Immobilien-Vermarkters

Standard Tätigkeit und Dienstleistung

  • Ermittlung des Verkehrs- resp. den Marktwerteseiner Immobilie
  • Kenntnisse des lokalen und regionalen Immobilienmarktes
  • überregionales Beziehungsnetz auf dem Immobilienmarkt
  • motivierte und gut ausgebildete Mitarbeiter
  • umfassende Beratung der Anbieter und der Käufer/Mieter einer Immobilie
  • gute Verbindungen zu potentiellen Käufern/Mieter
  • Erfahrungen mit solchen und ähnlichen Objekten
  • verfügt über eine aktuelle Kundenkartei

Zusätzliche Tätigkeit/Dienstleistung

  • Kenntnisse der steuerlichen Aspekte
  • Erkennen von Tendenzen auf gesetzgeberischer Ebene
  • Kenntnisse im Immobilienrecht (Sachenrecht ZGB, Mietrecht OR, Spezial-Gesetze...)
  • Vergleichsmöglichkeiten/Referenzen aus seiner Tätigkeit
  • gutes Image auf dem Immobilien-Markt
  • beobachten und analysieren der Immobilienpreisentwicklung
  • beobachten und analysieren der Mietzinsentwicklung
  • professionelle Betreuung der Käufer/Mieter vor, während und nach dem Verkauf/Vermietung