Lernkarten

Karten 17 Karten
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Copyright © SWISS MARKETING ACADEMY
Erstellt / Aktualisiert 20.04.2019 / 08.01.2022
0 Exakte Antworten 0 Text Antworten 17 Multiple Choice Antworten

1/17

Fenster schliessen

Welche Aussage zum Begriff Marketing ist korrekt?

marktgerechte und marktgerichtete Unternehmensphilosophie

marketinggerechte und marketinggerichtete Unternehmensphilosophie

Unternehmensphilosophie in Bezug auf Markt und Dienstleistungen gerecht

stammt aus dem englischen Sprachraum und bedeutet „how to market things“

Fenster schliessen

Welche Buchstaben-Reihenfolge gilt für das „ANKER“-Konzept?

A Z Z Z Z M S B K

A Z Z Z Z S M K B

A S Z Z Z S M B K

A Z Z Z Z S M B K

Fenster schliessen

Welche Aussagen stimmen zum „ANKER“-Konzept?

Ziele werden vor den Zielgruppen aufgeführt

Zielgruppen werden vor den Zielen aufgeführt

Ziele müssen auch hier messbar sein

Die Kontrolle steuert das Budget

Das „A“ beinhaltet auch die Situationsanalyse

Fenster schliessen

Das Unternehmensleitbild…

regelt unter anderem die Finanzen

zeigt die Gedanken der Gründer auf

Widerspricht oft der Unternehmensphilosophie

regelt primär den Umgang mit den Finanzen

Fenster schliessen

Die Unternehmensstrategie basiert auf…

der Maslow-Pyramide

häufig auf der ANSOFF-Strategie

ausschliesslich auf der ANSOFF-Strategie

der (Teil-)Markt- und Segmentstrategie

Fenster schliessen

Die strategischen Geschäftsfelder sind

die (Teil-)Märkte, welche wichtig sind

zeigen die wichtigen Segmente auf

langfristig von hoher Bedeutung

auch langfristig wichtige Segmente

sind die wichtigen Organisationseinheiten des Unternehmens

Fenster schliessen

Strategische Erfolgspositionen können..

alle Produkte einer Unternehmung sein

USP’s | UAP’s sein

immer auch Organisationseinheiten sein

(Teil-)Märkte sein, insbesondere bei Dienstleistungen

Fenster schliessen

Im Marktgeschehen gehören die „internen Beeinflusser“ auf Stufe

der Multiplikatoren

der Produkteverwender

der Konsumenten

der Käuferschaft

in den eigenen Marketing-Mix, z.B. Verkäufer

Fenster schliessen

Im Marktgeschehen sind die „externen Beeinflusser“

bei den Multiplikatoren zugeordnet

eigenständige Marktteilnehmer

nur in unserer Marketingbetrachtung vorhanden

zwingend immer Testimonial

Fenster schliessen

Welche Aussagen stimmen nicht in Bezug zum „ANKER“-Konzept?

Ziele werden vor den Zielgruppen aufgeführt

Zielgruppen werden vor den Zielen aufgeführt

Ziele müssen auch hier messbar sein

Die Kontrolle steuert das Budget

Das „A“ beinhaltet auch die Situationsanalyse

Fenster schliessen

Auch im „ANKER“-Konzept sprechen wir von Zielen. Dieser werden unterteilt in 

vorökonomische Ziele

vorgelagerte Ziele

nachgelagerte Ziele

ökonomische Ziele

wissenschaftliche Ziele

Fenster schliessen

Ein Testimonial ist…

ist eine Person des öffentlichen Lebens

ist eine Person, welche in der Öffentlichkeit steht

eine Person, welche über Fach- und Sachkompetenz verfügt

ist eine bekannte Persönlichkeit

eine Person, welche über Sachkompetenz verfügt

Fenster schliessen

Welche Abkürzung wird hier gemeint sein?
„Da ein einzigartiger Produkte- und Verkaufsvorteil vorliegt, spricht man auch von einem einmaligen Vorteil für den Käufer (Konsumenten)“

UHT

USP

UAP

UCP

UMT

Fenster schliessen

Welche Aussagen zur „Ansoff“-Strategie erachten Sie als zutreffend?

Es handelt sich bei der „Ansoff“-Strategie um eine Unternehmensstrategie

Es geht um Produkte und Märkte

Treffen neue Märkte auf neue Produkte, so spricht man von einer Diversifikation

Eine Marktdurchdringung findet dann statt, wenn bestehende Produkte in bestehenden Märkten abgesetzt werden

Man profiliert sich gegenüber den Mitbewerbern und Konkurrenten

Fenster schliessen

Wie lautet die „Eselsbrücke“ um sich die Umweltfaktoren, welche einen Markt umgeben, zu merken?

S T Ö Ö M P F E R

M S T Ö Ö P F R

S T Ö P F E R

M T Ö P F E R

Fenster schliessen

Was gehört zu den Multiplikatoren?

Absatzmittler

Absatzhelfer

Externe Beeinflusser

Konkurrenten

Fenster schliessen

Was bedeutet der Begriff „exogen“?

Die Umweltfaktoren

Mitbewerber, Kunden, Multiplikatoren und externe Beeinflusser

Alle Marktteilnehmer und Umweltfaktoren - ohne unser Unternehmen