Lernkarten

Karten 28 Karten
Lernende 1 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 09.06.2021 / 17.06.2021
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 28 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Was unterscheidet die Didaktik von der Instruktionspsychologie?

  • Didaktik: lange Tradition, geisteswiss. Und beruht auf informellem Erfahrungswissen
    = KUNST allen alles zu lernen
    ->Lerninhalte
  • Instruktionspsychologie: jung, streng an empir. Forschung orientiert; Ziel ist es allen alles zu lernen

=> wie zwei fremde Schwestern, deren Verhältnis von Unverständnis geprägt ist (große Unterschiede in Theorien und Modellen)

Fenster schliessen

Welche Vorstellungen zu Lernenden und Lehrenden gab es in der Geschichte?

  • Behaviorismus: Lernen als Erwerb von Reaktionen
    Lernender als passiver Rezipient
  • Kognitivismus: Lernen als Wissenserwerb
    Lernender als aktiver Rezipient
  • Konstruktivismus: Lernen als Wissenskonstruktion
    Lernender als aktiver Konstrukteur
Fenster schliessen

Erläutern Sie Behaviorismus, Kognitive Psychologie und Konstruktivismus näher

  • Behaviorismus:
    • Psy. Vorgänge nicht wissenschaftlich zugänglich, da nicht objektiv erfassbar
    • Erforschen von Vh und Lernen als Erwerb neuer Vhweisen
    • Lehrender gibt klare pädagogische Anweisungen
    • Anwendung: Programmierter Unterricht
  • Kognitive Psychologie:
    • Mensch als Informationen verarbeitendes System
    • Lernende verarbeiten Informationen aktiv, was wiederum die weitere Informationsverarbeitung beeinflusst
    • Beitrag des Lernenden entscheidend
  • Konstruktivismus:
    • Lernende als Konstrukteure ihres Wissenserwerbs
    • Beitrag des Lernenden am Lernen wird betont
    • Anwendung: Selbstgesteuertes und selbstreguliertes Lernen
Fenster schliessen

Was umfasst die Rolle des Lehrenden nach konstruktivistischer Methode?

  • Lernender trägt Verantwortung für sein Lernen!
  • Lehre als Assistenz des Lernens -> assistiert und unterstützt
  • Optimale Unterstützung beim Lernen
  • Vor selbstständigem Lernen müssen Strategien und Techniken durch den Lehrer vermittelt werden ->möglichst frühzeitig
  • Vermittlung von Vorwissen entscheidend! (fachspezifisches Vorwissen fördert Lernen am stärksten, noch stärker als allg. Intelligenz!)
Fenster schliessen

Was versteht man unter deskriptiver, präskriptiver und normativer Forschung?

  • Deskriptiv:
    • Grundlagenforschung -> Beschreibung und Erklärung von Realität
    • Finden von Gesetzmäßigkeiten
  • Präskriptiv:
    • Anwendungswissenschaft -> gibt Anleitung wie bestimmte Aufgaben zu bewältigen sind
    • = Instruktionspsychologie
    • Zentral: Erzeugung von Handlungswissen
    • V.a. Forschung und Entwicklung
  • Normativ:
    • =normsetzende Disziplin
    • Übergeordnetes Ziel: Antwort auf die Frage, was im Unterricht gelernt werden soll
    • Basis nicht empirisch, sondern mithilfe von Religion, Weltanschauung, Politik…
Fenster schliessen

Gibt es einen Zusammenhang zwischen den unterschiedlichen Arten der Forschung (deskriptiv, präskriptiv, normativ)?

Ja, Deskriptive und normative Forschung sind Voraussetzungen für Präskriptive Forschung!

Fenster schliessen

Was versteht man unter dem Backwash-Effekt?

Stoff orientiert sich am späteren Test (nicht: Test orientiert sich an durchgenommenem Stoff)

Fenster schliessen

Was versteht man unter Instruktionspsychologie

  1. = Instructional design theory
    -> Theorie der Planung des Lehr-Lern-Prozesses und Fragen der Lehrzieldefinition (Curriculum), d.h. aus übergeordneten Zielvorgaben ableiten, welche Teilziele und Inhalte vermittelt werden sollen