Lernkarten

Karten 29 Karten
Lernende 7 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 25.06.2020 / 27.07.2020
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 0 Text Antworten 29 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Im folgenden Abschnitt aus dem Kapitel von Krause (2017) geht es um die Zusammenstellung von Beobachterpools für Assessment-Center. Bitte wählen Sie die jeweils richtigen Begriffe für die Textlücken (beachten Sie dabei bitte: es bleiben zwei Distraktorbegriffe über):

Bei der Zusammenstellung des Beobachterpools sollten unterschiedliche Kriterien berücksichtigt werden wie etwa die organisationale Ebene, der funktionale Arbeitskontext, das Geschlecht, die Herkunft, die Ethnizität, das Alter und der Ausbildungshintergrund der Beteiligten. Ein Vergleich des Ausmaßes, in dem diese Kriterien in Organisationen in Westeuropa und Nordamerika berücksichtigt werden zeigt folgendes Bild: ______1________ der Beobachter wird häufiger in westeuropäischen Organisationen als Kriterium der Konstitution des Beobachterpools zugrunde gelegt als in nordamerikanischen Organisationen, wo hingegen ________2_______ Beobachter einen größeren Stellenwert hat. Insgesamt spielen in Organisationen in beiden Ländergruppen __________3_________ der Beobachter eine untergeordnete Rolle bei der Zusammensetzung des Beobachterpools. [...] Dieser Umstand ist insofern als problematisch anzusehen als die unausgewogene Zusammensetzung der Beobachter im Hinblick auf diese Kriterien die Exaktheit der auf Basis der Assessment-Center-Ergebnisse getroffenen Entscheidungen beeinträchtigt.
 

1 Der funktionale Arbeitskontext

2 Der funktionale Arbeitskontext

3 Der funktionale Arbeitskontext

keines

alle

Fenster schliessen

Im folgenden Abschnitt aus dem Kapitel von Krause (2017) geht es um die Zusammenstellung von Beobachterpools für Assessment-Center. Bitte wählen Sie die jeweils richtigen Begriffe für die Textlücken (beachten Sie dabei bitte: es bleiben zwei Distraktorbegriffe über):

Bei der Zusammenstellung des Beobachterpools sollten unterschiedliche Kriterien berücksichtigt werden wie etwa die organisationale Ebene, der funktionale Arbeitskontext, das Geschlecht, die Herkunft, die Ethnizität, das Alter und der Ausbildungshintergrund der Beteiligten. Ein Vergleich des Ausmaßes, in dem diese Kriterien in Organisationen in Westeuropa und Nordamerika berücksichtigt werden zeigt folgendes Bild: ______1________ der Beobachter wird häufiger in westeuropäischen Organisationen als Kriterium der Konstitution des Beobachterpools zugrunde gelegt als in nordamerikanischen Organisationen, wo hingegen ________2_______ Beobachter einen größeren Stellenwert hat. Insgesamt spielen in Organisationen in beiden Ländergruppen __________3_________ der Beobachter eine untergeordnete Rolle bei der Zusammensetzung des Beobachterpools. [...] Dieser Umstand ist insofern als problematisch anzusehen als die unausgewogene Zusammensetzung der Beobachter im Hinblick auf diese Kriterien die Exaktheit der auf Basis der Assessment-Center-Ergebnisse getroffenen Entscheidungen beeinträchtigt.
 

1 Kriterien Geschlecht, Ethnizität, Ausbildungshintergrund und Alter

2 Kriterien Geschlecht, Ethnizität, Ausbildungshintergrund und Alter

3 Kriterien Geschlecht, Ethnizität, Ausbildungshintergrund und Alter

keins

alle

Fenster schliessen

Im folgenden Abschnitt aus dem Kapitel von Krause (2017) geht es um die Zusammenstellung von Beobachterpools für Assessment-Center. Bitte wählen Sie die jeweils richtigen Begriffe für die Textlücken (beachten Sie dabei bitte: es bleiben zwei Distraktorbegriffe über):

Bei der Zusammenstellung des Beobachterpools sollten unterschiedliche Kriterien berücksichtigt werden wie etwa die organisationale Ebene, der funktionale Arbeitskontext, das Geschlecht, die Herkunft, die Ethnizität, das Alter und der Ausbildungshintergrund der Beteiligten. Ein Vergleich des Ausmaßes, in dem diese Kriterien in Organisationen in Westeuropa und Nordamerika berücksichtigt werden zeigt folgendes Bild: ______1________ der Beobachter wird häufiger in westeuropäischen Organisationen als Kriterium der Konstitution des Beobachterpools zugrunde gelegt als in nordamerikanischen Organisationen, wo hingegen ________2_______ Beobachter einen größeren Stellenwert hat. Insgesamt spielen in Organisationen in beiden Ländergruppen __________3_________ der Beobachter eine untergeordnete Rolle bei der Zusammensetzung des Beobachterpools. [...] Dieser Umstand ist insofern als problematisch anzusehen als die unausgewogene Zusammensetzung der Beobachter im Hinblick auf diese Kriterien die Exaktheit der auf Basis der Assessment-Center-Ergebnisse getroffenen Entscheidungen beeinträchtigt.
 

1 Die Kriterien Herkunft, organisationale Ebene und funktionales Arbeitskontext

2 Die Kriterien Herkunft, organisationale Ebene und funktionales Arbeitskontext

3 Die Kriterien Herkunft, organisationale Ebene und funktionales Arbeitskontext

keins

alle

Fenster schliessen

Im folgenden Abschnitt aus dem Kapitel von Krause (2017) geht es um die Zusammenstellung von Beobachterpools für Assessment-Center. Bitte wählen Sie die jeweils richtigen Begriffe für die Textlücken (beachten Sie dabei bitte: es bleiben zwei Distraktorbegriffe über):

Bei der Zusammenstellung des Beobachterpools sollten unterschiedliche Kriterien berücksichtigt werden wie etwa die organisationale Ebene, der funktionale Arbeitskontext, das Geschlecht, die Herkunft, die Ethnizität, das Alter und der Ausbildungshintergrund der Beteiligten. Ein Vergleich des Ausmaßes, in dem diese Kriterien in Organisationen in Westeuropa und Nordamerika berücksichtigt werden zeigt folgendes Bild: ______1________ der Beobachter wird häufiger in westeuropäischen Organisationen als Kriterium der Konstitution des Beobachterpools zugrunde gelegt als in nordamerikanischen Organisationen, wo hingegen ________2_______ Beobachter einen größeren Stellenwert hat. Insgesamt spielen in Organisationen in beiden Ländergruppen __________3_________ der Beobachter eine untergeordnete Rolle bei der Zusammensetzung des Beobachterpools. [...] Dieser Umstand ist insofern als problematisch anzusehen als die unausgewogene Zusammensetzung der Beobachter im Hinblick auf diese Kriterien die Exaktheit der auf Basis der Assessment-Center-Ergebnisse getroffenen Entscheidungen beeinträchtigt.

1 Die Organisationale Ebene

2 Die Organisationale Ebene

3 Die Organisationale Ebene

keins

alle

Fenster schliessen

Im folgenden Abschnitt aus dem Kapitel von Krause (2017) geht es um die Zusammenstellung von Beobachterpools für Assessment-Center. Bitte wählen Sie die jeweils richtigen Begriffe für die Textlücken (beachten Sie dabei bitte: es bleiben zwei Distraktorbegriffe über):

Bei der Zusammenstellung des Beobachterpools sollten unterschiedliche Kriterien berücksichtigt werden wie etwa die organisationale Ebene, der funktionale Arbeitskontext, das Geschlecht, die Herkunft, die Ethnizität, das Alter und der Ausbildungshintergrund der Beteiligten. Ein Vergleich des Ausmaßes, in dem diese Kriterien in Organisationen in Westeuropa und Nordamerika berücksichtigt werden zeigt folgendes Bild: ______1________ der Beobachter wird häufiger in westeuropäischen Organisationen als Kriterium der Konstitution des Beobachterpools zugrunde gelegt als in nordamerikanischen Organisationen, wo hingegen ________2_______ Beobachter einen größeren Stellenwert hat. Insgesamt spielen in Organisationen in beiden Ländergruppen __________3_________ der Beobachter eine untergeordnete Rolle bei der Zusammensetzung des Beobachterpools. [...] Dieser Umstand ist insofern als problematisch anzusehen als die unausgewogene Zusammensetzung der Beobachter im Hinblick auf diese Kriterien die Exaktheit der auf Basis der Assessment-Center-Ergebnisse getroffenen Entscheidungen beeinträchtigt.

1 Die Herkunft

2 Die Herkunft

3 Die Herkunft

keins

alle

Fenster schliessen

Welche der folgenden Merkmalsgruppen zählt/zählen zu den generischen Eignungsmerkmalen (Höft et al., 2018)? 

Kognitive Fähigkeiten

Berufsspezifische Eignungsmerkmale

Motive

Persönlichkeitsmerkmale

Interessen

Fenster schliessen

Wahr oder falsch: Das Situational Interview (SI) und das Patterned Behavior Description Interview (PBDI) eignen sich laut Klehe und Latham (2005) als valide Prädiktoren für Teamplayer-Verhalten.

wahr

falsch

Fenster schliessen

Bei welchen der folgenden Aspekte handelt es sich tatsächlich um Vorteile von Situational-Judgment-Tests (Franczukowska, 2017)?

hohe Bewerberakzeptanz / soziale Validität

Möglichkeit der Repräsentation komplizierter Tätigkeitsbereiche und der simultanen Überprüfung mehrerer Probanden

Klarheit bezüglich der konkreten Messziele von SJTs

geringe Verfälschbarkeit der Testergebnisse durch spezielle Vorbereitungsmaßnahmen (Coaching)

hohe Reliabilität