Lernkarten

Karten 28 Karten
Lernende 1 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 21.01.2020 / 23.01.2020
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 28 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Störungen der Person

- seit Geburt

- spätestens mit 18 voll ausgebildet

- ich-synthon ( zur Person gehörig, eng mit Persönlichkeit verknüpft)

- Diagnose= Angriff

 

Fenster schliessen

Symptomstörungen

- junges bis fortgeschrittenes Alter

- bis anhin "Gesund"

- Ich-dysthon (nicht zur Person gehörig, Wunsch nach Behandlung)

Fenster schliessen

Kriterien für PS-Störungen?

- Tief verwurzelte, langanhaltende Verhaltensmuster, die sich in einer starren Reaktion auf unterschiedliche persönliche und soziale Lebenslagen zeigen.
• deutliche Abweichungen im Wahrnehmen, Denken, Fühlen und in Beziehungen zu anderen Menschen.
• Häufig gehen sie mit persönlichem Leiden und gestörter sozialer Funktions- resp. Leistungsfähigkeit einher.
• Persönlichkeitsstörungen beginnen in der Kindheit oder Adoleszenz und dauern bis ins Erwachsenenalter an.

 

Fenster schliessen

Diagnostik von PS-Störungen?

• Kulturelle und landesspezifische Besonderheiten beachten
• Beiziehen möglichst vieler Informationen zur Diagnosestellung
     • Fremdanamnese
     • Psychologische Testverfahren
      • Strukturiertes klinisches Interview
Besonderheit bei der Diagnostik:
• Oft wird Persönlichkeitsstörung diagnostiziert, wenn nichts anderes passt
• Abgrenzung zu anderen Krankheiten schwierig
• Komorbiditäten häufig – Doppelte Diagnosen

Fenster schliessen

Warum werden PS oft nicht diagnostiziert?

- Die meisten Betroffenen von sich aus keine Behandlung beginnen
- Viele PS nicht erkannt werden
- die Betroffenen gar nicht erst auffallen

- Abgrenzung Gesund - krank ist schwierig

-Abgrenzung zu anderen Krankheiten ist schwierig

Fenster schliessen

Häufigkeiten von PS

- Schätzungen sind 5-10% der Bevölkerung leidet unter einer PS,
die die den Kriterien der ICD-10 entspricht.
- Deutlich häufiger sind Personen mit einem psychischen Leiden
von PS betroffen ca. 30 – 50%

Nicht jede PS ist gleich häu!g. Die häu!gsten sind: • Borderline-PS
• Selbstunsicherere PS
• Histrionische PS
• Dependente PS

 

 

Fenster schliessen

Schizoidie PS

Cluster A

Distanziert, einzelgänger, kühl, Gleichgültig gegenüber Lob/Kritik, zeigt keine Gefühle, wenig soziale Kontakte

Ich will alleine sein

Wunsch nach Kontrolle/Orientierung

Fenster schliessen

Schizotype PS

Cluster A

Exzentrisch, quasipsychotische Phasen,?misstrauisch,  unnahbar, wenig soziale Kontakte, Tedenz zum Rückzug

Ich will nicht verletzt werden.

Wunsch nach Bindung