Lernkarten

Karten 40 Karten
Lernende 1 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 16.06.2019 / 29.07.2019
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 40 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Was ist Adiuretin?

Adiuretin ist ein Hormon, das die Nieren dazu veranlasst, möglichst wenig Wasser auszuscheiden. Es ist also an der Regulierung des Wasserhaushaltes beteiligt.

Fenster schliessen

Was weisst du über die Zirbeldrüse (Epiphyse)?

Die Zirbeldrüse sitzt ebenfalls im Gehirn und bildet das Hormon Melatonin. Melatonin wird überwiegend nachts ausgeschüttet, während das Tageslicht seine Produktion hemmt. Es macht müde, lässt uns einschlafen und fördert die Regeneration im Schlaf, indem es die Traumphasen verlängert. Ausserdem hat es einen grossen Einfluss auf die Leistungen des Gehirns, insbesondere auf die Merkfähigkeit, die Konzentration und das Gedächtnis.

Fenster schliessen

Was weisst du über die Schilddrüse?

Die Schilddrüse liegt im Hals unterhalb des Kehlkopfes vor der Luftröhre und produziert die beiden Schiddrüsenhormone Trijodthyronin (T3) und Thyroxin (T4), sowie gemeinsam mit der Nebenschilddrüse das Calcitonin. Trijodthyronin ist das aktive Hormon und Thyroxin ist die Speicherform, welche bei Bedarf in Trijodthyronin umgewandelt werden kann. Sobald ein Mangel an Schilddrüsenhormonen besteht, setzt die Hypophyse Hormone frei, um deren Produktion anzuregen. Hauptbestandteil der Schilddrüsenhormone ist das Spurenelement Jod. 98% des in unserem Körper vorkommenden Jods befindet sich in der Schilddrüse. Beim Sammeln des Jods aus der Nahrung ist die Schilddrüse manchmal etwas übermütig und hortet alles, was nur entfernt wie Jod aussieht. So werden Schwermetalle ebenfalls in der Schilddrüse gespeichert und blockieren dort die Hormonproduktion.

Fenster schliessen

Nenne die Aufgaben der Schilddrüsenhormone Trijodthyronin und Thyroxin.

  • steigern den Grundumsatz. (je höher die Schilddrüsenhormonkonzentration im Blut ist, umso mehr Kalorien werden bereits im Ruhezustand verbraucht)
  • veranlassen den Abbau der Fett- und Glykogenspeicher
  • regulieren den Temperaturhaushalt
  • beschleunigen die Herztätigkeit
  • erhöhen die Reaktionsfähigkeit von Nerven und Muskelgewebe
  • fördern das Wachstum und die Gehirnreifung bei Babys, Kindern und Teenagern
  •  
Fenster schliessen

Was weisst du über die Nebenschilddrüsen?

Die Nebenschilddrüsen bestehen aus vier linsengrossen Körperchen, die sich auf der Rückseite der Schilddrüse befinden. Sie produzieren selbstständig das Hormon Parathormon, welches gebildet wird, wenn der Calciumspiegel im Blut sinkt. Der Gegenspieler des Parathormons ist das Calcitonin, welches hauptsächlich in der Schilddrüse, aber teilweise auch in den Nebenschilddrüsen gebildet wird. Calcitonin sorgt dafür, dass Calcium in die Knochen eingebaut wird.

Fenster schliessen

Nenne die Aufgaben des Hormons Parathormon.

  • erhöht den Calciumspiegel im Blut
  • löst Calcium aus den Knochen
  • fördert die Calciumaufnahme aus dem Darm
  • sorgt in den Nieren dafür, dass möglichst wenig Calcium in den Urin gelangt
Fenster schliessen

Was weisst du über die Nebennieren?

Die Nebennieren liegen wie Kapseln auf den Nieren und bilden etwa 50 verschiedene Hormone. Sie bestehen aus dem inneren Nebennierenmark und der äusseren Nebennierenrinde, wo Hormone gebildet werden. Das Nebennierenmark produziert zur Bewältigung von Stresssituationen die Hormone Adrenalin und Noradrenalin.

Fenster schliessen

Nenne die Aufgaben der Stresshormone Adrenalin und Noradrenalin.

  • verengen die herznahen Gefässe und erhöhen so die Kontraktionsfähigkeit des Herzens, den Blutdruck und den Puls
  • verengen die Gefässe der Baucheingeweide (Verdauung wird gestoppt)
  • erweitern die Gefässe der Skelettmuskulatur und erhöhen so die Muskelkraft
  • erhöhen den Blutzuckerspiegel um ausreichend Energie bereitzustellen