Lernkarten

Karten 35 Karten
Lernende 1 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 28.01.2022 / 28.01.2022
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 35 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Zähle die drei Newtonschen Gesetze auf:
Newtonsche Axiome

1. Newtonsche Axiom ==> Trägheitsgesetz

2. Newtonsche Axiom ==> Aktionsprinzip

3. Newtonsche Axiom ==> Wechselwirkungsgesetz / Reaktionsprinzip

Fenster schliessen

Erkläre das erste Newtonsche Gesetz

1. Trägheitsprinzip

Wenn ein Objekt z.B. ein Stift ohne äussere Krafteinwirkung in seiner Position verharrt und sich nicht bewegt.
Auf dieses Objekt wirkt dann keine Kraft ausser seine eigene Gewichtskraft.

Jeder Körper behart im Zusatnd der Ruhe oder geradlinger gleichförmiger Bewegung, solange keine Kraft auf ihn einwirkt oder die Resultierende der angreifenden Kräfte Null ist.

DIe Bewegung ist ein Zustand kein Prozess d.h. sie braucht keinen Antrieb.

Fenster schliessen

Erkläre das zweite Newtonsche Gesetz

2. Aktionsprinzip

Die Wirkung und die Kraft auf eine Körper und die erreichte ruhe oder bewegungszustand sind proportional zu einander der Krafteinsatz ist abhängig von der Masse

F= m x a 
(a= Beschleunigung)

Kicke ich einen Ball ganz wenig, wird er auch nicht weit rollen.
Kicke ich den Ball sehr fest, wird er auch weit rollen.

Je schwerer die Masse von dem Objekt ist, umso mehr Kraft muss aufgewendet werden um diesen zu verschieben.

Fenster schliessen

Erkläre das dritte Newtonsche Gesetz

3. Wechselwirkungsprinzip / Reaktionsprinzip

Kräfte treten immer paarweise auf. Übt ein Körper auf einen anderen Körper eine Kraft (actio) aus, so erfährt er von diesem entgegengerichtete gleiche Kraft (reactio).
Zu jeder Kraft existiert eine gleich grosse Gegenkraft.
Faustschlag, gegen die Wand
Gewehr, Schuss und Rückstoss

Wenn man einen Ball anschiebt muss man eine Kraft aufwenden und umso schwerer das Objekt ist, umso mehr Kraft muss überwunden werden um dieses zu verschieben.

Es wirkt immer eine Gegenkraft

Fenster schliessen

Erkläre den Begriff deduktiv

Theorie überprüfen durch ein Experiment
Wir stellen zuerst ein Modell auf.
Dieses muss dann experimentell überprüft werden

Fenster schliessen

Erkläre den Begriff induktiv

Vom Experiment zur Theorie

Wir stellen Fragen an die Natur, in dem wir Experimente durchführen.

Fenster schliessen

Was ist ein Model?
  

Modelle kann man vergleichen mit Karikaturen, vereinfachte Darstellung, wleche jedoch das Wesentliche erfassen und betonen

Fenster schliessen

Definition physikalische Grösse?

Für die Darstellung physikalischer Erkenntnis und Zusammenhänge werden physikalische Grössen verwendet. Wir verstehen darunter messbare Eigenschaften physikalischer Objekte, Zustände oder Vorgänge.