Lernkarten

Karten 23 Karten
Lernende 1 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 04.04.2021 / 06.04.2021
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 22 Text Antworten 1 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Was ist Didaktik?

die Wissenschaft vom Lehren und Lernen

Fenster schliessen

Wer gilt als Begründer der Didaktik?

Johann Amos Comenius (1592 - 1670

Fenster schliessen

Skizziere Sokrates' Mäeutik und ordne sie zeitlich ein.

Sokrates - Philosoph der griechischen Antike 469 v. Chr. bis  399 v. Chr

Mäeutik = "Hebammenkunst" - durch geschickte Fragetechnik dem Lernenden zur eigenen Erkenntnis verhelfen = ihn seinen Lernerfolg "gebären" lassen

Fenster schliessen

Skizziere die rhetorische Lehrweise des Römischens reichs und ordne es zeitlich ein.

Wissensermittlung, Wissensverarbeitung und Wissensweitergabe durch öffentliche Rede

ca. ab 2. Jahrhunderts v. Chr.

Fenster schliessen

Skizziere die katechetische Unterweisungsform nach Augistinus und ordne sie zeitlich ein.

die theoretische und praktische Einführung in den christlichen Glauben in der Familie und in speziellen Gemeindeveranstaltungen

Gegensatz zum Religionsunterricht, dessen Ziel Wissensvermittlung ist, will die Katechese in die Glaubenspraxis einführen

Augustinus, römischer Bischof und Kirchenlehrer, 354-430

Fenster schliessen

Skizziere die scholastische Methode und ordne sie zeitlich ein.

12. bis 14. Jahrhundert

Methode der Beweisführung zur Erörterung wissenschaftlicher Fragen -->These, pro- und contra-Argumentation, Schluss nach logischer Argumentation

bekannte Scholastiker:

  • Johannes Scottus Eriugena
  • Anselm von Canterbury
  • Petrus Abaelardus
  • Albertus Magnus
  • Thomas von Aquin
  • Wilhelm von Ockham
  • Meister Eckhart
Fenster schliessen

Skizziere die humanistische Bildungskonzeption des Erasmus von Rotterdam (v.a. der dialogorientierte Sprachunterricht) und ordne sie zeitlich ein.

Disiderius Erasmus von Rotterdam, niederländischer Gelehrter des Renaissance-Humanismus vmtl. 1467 - 1536

Er legte eine Sammlung verschiedener Anekdoten, Redewendungen usw. der lateinischen Sprache an und war überzeugt, dass durch Lesen und gemeinsames Gespräch über diese Geschichten seine Schüler zum Einen den Sprachgebrauch natürlich erlernen als auch sich darüber die Sitten, Gedanken und Kultur aneignen und so ganzheitlich gebildet werdden. Der Lehrer gilt als wohlwollender und em Lernenden zugewandter Partner.

Fenster schliessen

Wer war Wolfgang Ratke und was war sein Verdienst?

deutscher Didaktiker und Pädagoge (1571 bis 1635)

veröffentlichte 1612 "Memorial" - ein bildungspolitisches Programm

Schulpflicht für Jungen und Mädchen gleichermaßen

allgemeinbildender Unterricht