Lernkarten

Anna Grenigloh
Karten 44 Karten
Lernende 2 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 05.07.2020 / 14.07.2020
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 42 Text Antworten 2 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Sportpädagogische Begründung

Bewegung, Spiel und Sport haben keinen Sinn an sich

Sinn von Sport lässt sich je nach historischen, kulturellen, politischen, sozialemn Rahmenbedingungen sozial und pädagogisch konstruieren

Fenster schliessen

Anthropologische Begründung

Bezug auf das Wesen des Menschen 

sich bewegen als Menschsein

individuelle und kulturelle Ausprägung 

Grupe Bezugspunkte für Menschenbild: Körper-/Leibthema, Bewegungsthema, Spielthema, Leistungsthema, Gesundheitsthema

 

Fenster schliessen

Entwicklungstheoretische Begründung

Auseinandersetzung mit Sport kann zur Förderung der Entwicklung beitragen

vielfältige Bewegungserfahrungen tragen positiv zur Intelligenzentwicklung im Vorschulalter bei

- Entwicklung des Selbstkonzepts, des Sozialverhaltens oder der Kreativität 

 

Fenster schliessen

Bedürfnisorientierte Begründung

Sporttreiben als häufigste und wichtigste Tätigkeit von Jugendlichen  (beliebtestes Unterrichtsfach)

hohes Potential der Bedürfnisbefriedigung --> Motive: Sporttreiben in der Lieblingssportart, soziale Kontakte, Zugehörigkeit einer Mannschaft, Leistungsaspekt, Spielen und Wettkämpfen, Geselligkeit, Ausdruck und Gestaltung 

Fenster schliessen

Lebensweltliche Begründung

Kontroverse um Wandel des kindlichen Lebens und Auswirkungen auf das motorische Können (Passivität durch Medienkonsum)

- bewegungsarm vs. sportiv 

Kulturpessimistische Richtung: Kinder als unfertige Lernende, die zu einem Entwicklungsziel geführt werden sollen mithilfe von pädagogischen Maßnahmen 

Optimistische Richtung: Kinder als Subjekte wahrnehmen mit aktuellen und subjektiven Bedürfnissen, Wünschen, Interessen und Handlungsmöglichkeiten 

--> Kinder als Ko- Konstrukteure ihrer Lebenswelt

 

Fenster schliessen

Kompensatorische Begründung

Veränderte Bedingungen des Aufwachsens--> Gesundheitszustand der Kinder verschlechtert sich bezogen auf psychische und psychosomatische Erkrankungen, motorische Entwicklungsstörungen und Essstörungen sowie einer Zunahme von Verhaltensauffälligkeiten: Kopfschmerzen, Schlafstörungen etc. 

Ursache: erhöhter Entwicklungsdruck 

Gesundheitsförderung durch Schulsport (Verhaltensprävention, Verhältnisprävention, Stärkung personaler und sozialer Ressourcen 

 

Fenster schliessen

Schulkulturelle Begründung 

Schule nicht nur als Lernraum, sondern auch als Lebensraum verstanden werden --> Bewegung, Spiel und Sport können zu einer verstärkten Rhythmisisierung des Schulalltags beitragen --> bewegte Schulkultur

 

Fenster schliessen

Erziehungs- und Bildungsauftrag des Schulsports

1. Qualifikationsfunktion

2. Personalisationsfunktion

3. Sozialisationsfunktion

4. Enkulturationsfunktion

5. Selektionsfunktion