Lernkarten

Anna Grenigloh
Karten 44 Karten
Lernende 2 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 05.07.2020 / 14.07.2020
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 42 Text Antworten 2 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Grenzen eines mehrpespektivischem Schulsports

Bewertung von Sus durch Benotung

- Fachdidaktische Konzepte geben dazu keine Patentlösung

- Doppelauftrag, daher doppelte Bewertung: Sportliche Leistung und charakterliches, soziales Verhalten 

Fenster schliessen

Zu beantwortende Fragen durch ein Fachdidaktisches Konzept

Auftrag des Schulsport: Warum?

Leitendes Ziel des Schulsports: Wozu?

Zentrale Inhaltsbereiche: Was?

Bevorzugte Vermittlungsformen: Wie? 

Kriterien: Sollen Geltung beanspruchen können (Sichtbarkeit), Standpunkt soll vertreten, begründet und differneziert dargelegt werden (Positionierung), Planungshilfe für den Sportunterricht (alle Stufen, alle Schulformen) (Orientierungsbreite)

Fenster schliessen

Alternatives Konzept

Erziehung zum Sport

Erziehung durch Bewegung

Erziehung zum und durch Sport

Fenster schliessen

Intermediäres Konzept

Erziehung durch Bewegung

Erziehung zum Sport

Erziehung zum und durch Sport

Fenster schliessen

Materiale Bildung

Objektseite der Unterrichtsinhalte (konventionelle Sportarten) im Zentrum --> gesellschaftlich tradierte Sache

Fenster schliessen

Formale Bildung

Subjektseite der persönlichen Entfaltung im Zentrum (hin zur Bewegungsidentität) --> Ausgangspunkt: Individuum 

Fenster schliessen

Kategoriale Bildung

Verbindung beider Ansätze im Sinne einer wechselseitigen und exemplatischen Erschließung der Wirklichkeit durch und für den Menschen 

Fenster schliessen

Wie kann das intermediäre Konzept adäquat fortgeschrieben werden? (Balz 2013)

1. Curriculare Verankerung: Didaktisches Konzept und Prinzip der Mehrperspektivität muss curricular gesichert werden

2. Probleme mit der Kompetenzorientierung lösen: Handlungsfähigeit heißt mehr als die Addition von Kompetenzen 

3. Theoretische Grundlegung

4. Empirische Prüfung ( Anspruch vs. Realität)

5. Gelingende Vermittlung zwischen Schüler und Sport (Methodik)

6. Internationale Geltung --> Intensivierung des internationalen Austausches