Lernkarten

Karten 23 Karten
Lernende 3 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 24.04.2020 / 17.05.2020
Lizenzierung Keine Angabe     (HPS)
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 23 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Nennen die Einteilung des Nervensystems nach anatomischen Gesichtspunkten in das zentrale und periphere System:

Zentrale NS: Gehirn, Rückenmark

Periphere NS: Spinal-, Hirnnerven, Ganglien, Plexus,

Fenster schliessen

- Nennen die Einteilung des Nervensystems nach funktionellen Gesichtspunkten willkürliches und unwillkürliches:

willkürliches = somatisches

unwillkürliches = vegetatives Nervensystem

Fenster schliessen

Nennen die Anteile des Gehirnes und ihre Aufgaben:

Grosshirn: Bewusstsein, Intellekt, Sprache, bewusste Motorik und bewusste Sensorik

Zwischenhirn: Hormonsteuerung, -produktion, Steuerung Körpertemperatur, Durst, Hunger, Schlaf-Wach-Rhythmus

Hirnstamm: Steuerung Atmung, Blutdruck, innere Organe 

Kleinhirn: Gleichgewicht, Feinmotorik, Koordination, Muskeltonus. (Abb. 23.2)

Fenster schliessen
Lizenzierung: Keine Angabe

Beschrifte folgende Strukturen des Gehirns:
Grosshirn, Balken, Thalamus, Hypophyse, Hypothalamus, Epiphyse, Mittelhirn, Brücke, verlängertes Mark, Kleinhirn

Lizenzierung: Keine Angabe
Fenster schliessen
Lizenzierung: Keine Angabe

Beschrifte folgende Hirnlappen:
Stirnlappen, Scheitellappen, Schläfenlappen, Hinterhauptslappen. (Abb. 23.3)

Lizenzierung: Keine Angabe
Fenster schliessen
Lizenzierung: Keine Angabe

Nenne folgende Rindenfelder (Funktionsareale) des Gehirns und lokalisieren diese auf einem Bild:

Sehzentrum, Hörzentrum, primär motorisches Rindenfeld, primär sensorisches Rindenfeld, motorisches (Broca) und sensorisches (Wernicke=Sprachverständnis) Sprachzentrum.

Lizenzierung: Keine Angabe
Fenster schliessen

Beschreibe die Lage des Rückenmarks (Abb. 23.21) innerhalb des Wirbelkanals bis zweiten Lendenwirbel und nennen folgende Funktionen: Verbindung Gehirn-Rückenmark und Rückenmark-Spinalnerven, Reflexe.

  • Lage des Rückenmarks: Spinalkanalufbau von aussen: Segmente (8 zervikal,12 Thorakal,5 Lumal,5 Sakral), aus jedem Segment entspringt paarig ein Spinalnerv Aufbau von innen: graue Substanz (Schmetterling) und weisse Substanz
  • Aufgaben Rückenmark-Spinalnerven: «Datenautobahn»(aufsteigende, absteigende Bahnen), Reflexzentrum
  • Reflexe: In erster Linie dienen Reflexe dazu den Körper vor Gefahren zu schützen. Vor allem aber Säuglinge sind auf Reflexe angewiesen, da sie noch keine Fähigkeiten erlernt haben, um das Leben zu meistern. Psychologen und Verhaltenstherapeuten sprechen dann von frühkindlichen Reflexen.
  • Erklärung Verbindung Gehirn-Rückenmark: Mittels Nachhirn grenzt das Gehirn an das Rückenmark.
  • Hier werden die Atmung, der Kreislauf und viele Abläufe in den Organen gesteuert. Das Nachhirn ist auch für den Lidschlussreflex, den Tränenfluss, den Schluckreflex, die Speichelproduktion sowie für Niesen, Husten und Erbrechen zuständig.
Fenster schliessen
Lizenzierung: Keine Angabe

Beschriften folgende Strukturen des Rückenmarks in Querschnitt:

  • weisse Hirnsubstanz (Nervenfaserbündel mit auf- und absteigenden Bahnen) 
  • graue Hirnsubstanz (Nervenzellen=Neurone) mit Vorderhorn, Seitenhorn und Hinterhorn. (Abb. 23.18)
Lizenzierung: Keine Angabe
  • Weisse Hirnsubstanz (Nervenfaserbündel mit auf- und absteigenden Bahnen) 
  • Graue Hirnsubstanz (Nervenzellen=Neurone) mit Vorderhorn, Seitenhorn und Hinterhorn. (Abb. 23.18)