Lernkarten

Karten 40 Karten
Lernende 1 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 16.06.2019 / 29.07.2019
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 40 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Wodurch unterscheiden sich das Nebennierenmark und die Nebennierenrinde?

Sie unterscheiden sich durch die Produktion unerschiedlicher Hormone. Das Nebennierenmark produziert die Stresshormone Adrenalin und Nodrenalin. Nie Nebennierenrinde produziert Kortikoide, Östrogene und Androgene. Diese Hormone regulieren den Wasser- und Mineralstoffhaushalt, sorgen in Stresssituationen für einen optimalen Blutzuckerspiegel und für einen erhöhten Blutdruck, reduzieren während chronsichen Stresszuständen die Abwehrkraft des Körpers und verhelfen Frauen auch nach den Wechseljahren zu einer Basisversorgung mit Sexualhormonen.

Fenster schliessen

Welche zwei Nachrichtensysteme gibt es im Körper des Menschen?

  • Das Nervensystem
    • Es übermittelt Nachrichten innerhalb von Sekundenbruchteilen mittels elektrischer Impulse, wodurch sofortige Reaktionen ausgelöst werden können.
  • Das endokrine System
    • Für weniger dringende Botschaften produzieren endokrine Drüsen Hormone (Botenstoffe), die direkt an das Blut abgegeben werden. Die Übermittlung der Botschaft hängt von der Strömungsgeschwindigkeit des Blutes ab. Im schnellsten Falle z.B. bei Adrenalin tritt nach einige Sekunden eine Reaktion ein. Die Wirkung von Insulin ist mit wenigen Minuten ebenfalls noch recht schnell. Sehr viel häufiger kann es jedoch Tage, Wochen oder mehrere Monate dauern, bis wir die Wirkung eines Hormons bewusst merken.

 

Gemeinsam mit dem Nervensystem steuert das endokrine System die Aktivität aller Organe und Systeme des Körpers. 

 
Fenster schliessen

Was weisst du über Zielzellen?

Zielzellen sind jene Zellen welche die Botschaft der Hormone empfangen. Die Zielzellen von Hormonen tragen auf ihrer Oberfläche Rezeptoren. Nur jene Hormone, mit denen die entsprechenden Zellen "Geschäfte" machen, sind im Besitz des für diese Schlösser passenden Schlüssels. Inslulin hat den Schlüssel für nahezu alle Körperzellen, da fast alle Körperzellen Glukose für ihre Energieversorgung benötigen. Glucagon hingegen hat nur den Schlüssel für die Leberzellen. Die Zielzellen beginnen aufgrund der Hormonbotschaft mit einer bestimmten Tätigkeit oder stellen ihre aktuelle Tätigkeit wieder ein.

Fenster schliessen

Was weisst du über die Rückkopplungsmechanismen des endokrinen Systems?

Die verschiedenen endokrinen Drüsen stehen miteinander in Verbindung und können ihre Funktion durch Rückkopplungsmechanismen gegenseitig steuern. Das bedeutet, dass der Überschuss eines Hormons die Produktion seines stimulierenden Hormons hemmt.

Fenster schliessen

Nenne die endokrinen Drüsen des menschlichen Organismus?

  • Hypothalamus
  • Hypophyse (Hirnanhangdrüse)
  • Epiphyse (Zirbeldrüse)
  • Schilddrüse
  • Nebenschilddrüsen
  • Nebennieren
  • Nebennierenrinde
  • Eierstöcke
  • Hoden
Fenster schliessen

Was weisst du über den Hypothalamus?

Der Hypothalamus befindet sich im Gehirn und ist der Chef des endokrinen Systems. Er steuert alle Hormondrüsen, indem er jene Hormone bildet, die die Hormonproduktion in der Hypophyse stimulieren oder hemmen. Gleichzeitig stellt der Hypothalamus die Verbindungsstelle zwischen dem Zentralnervensystem und dem Hormonsystem dar.

Fenster schliessen

Was weisst du über die Hirnanhangdrüse (Hypophyse)?

Die Hypophyse befindet sich ebenfalls im Gehirn, in der Nähe des Hypothalamus. Sie ist so gross wie ein Kirschkern und besteht aus einem Hypophysenvorderlappen (HVL) und einem Hypophysenhinterlappen (HHL). Im HVL findet die Produktion von Hormonen statt, die vor allem die Funktion anderer untergeordneter Organe und Drüsen refulieren. Somit kontrolliert die Hypophyse z.B. den Schlaf, das Wachstum, die Körpertemperatur, die Harnproduktion, die Funktion der Schilddrüse, die Geschlechtsorgane, den weiblichen Zyklus, die Milchproduktion in der Schwangerschaft, den Wasser- und Salzhaushalt im Körper und den Zucker- und Fettstoffwechsel. Im HHL werden keine Hormone produziert. Er dient als Lager für die Hormone Oxytocin und Adiuretin aus dem Hypothalamus. Bei Bedarf werden sie von der Hypophyse ans Blut abgegeben.

Fenster schliessen

Was ist Oxytocin?

Oxytocin ist ein Hormon, das die Wehen bei der Geburt auslöst und auch nach der Geburt noch aktiv ist. Es wird bereits dann ausgeschüttet, wenn die Mutter ihr Baby schreien hört, um den Milchfluss zu erhöhen. Ebenfalls ausgeschüttet wird es beim Orgasmus, wo es zu einem Gefühl von enger Verbundenheit führt. In zwischenmenschlichen Beziehungen schafft es Vertrauen und verhindert, dass Diskussionen eskalieren.