Lernkarten

Karten 53 Karten
Lernende 43 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 13.01.2020 / 20.11.2021
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
4 Exakte Antworten 49 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Betriebsabrechnungsbogen (BAB) drei Kernelementen:

Kostenerträgerrechnung

Zuteilung Kosten (Einzel u. Gemeinkosten) auf Kostenerträger. Differenz zum Nettoerlös ergibt Erfolg (Gewinn oder Verlust)

Fenster schliessen

Vertiefung zu Kostenarten-, Kostenstellen und Kostenträgerrechnung

Kostenstellenrechnung: Bildung und Umlage von Kostenstellen

  • Kostenstellenrechnung werden Gemeinkosten auf Kostenstellen gesammelt, anschliessend verrechnet.
Fenster schliessen

Vertiefung zu Kostenarten-, Kostenstellen und Kostenträgerrechnung

Wie bildet man Kostenstellen?

  • Einteilung eines Betriebs in Kostenstellen eigenständige Aufgaben. Kostenstellen für Tätigkeitsbereiche
  • . Identisch mit: Material, Fertigung und Verwaltung und Vertrieb
Fenster schliessen

Umlage von Kostenstellen

  • Als Verteilschlüssel benutzen Modellbeispiel Einzelkosten (Einzelmaterial bzw. Fertigungslöhne) für Material
  • Zuschlagssatz (auf Wertbasis): Zuschlag auf Bazugswert (wie im Modellbeispiel)
  • Kostensatz (auf Mengenbasis): „Preis“ mengenmässige Beanspruchung der Kostenstelle
Fenster schliessen

Bildung und Umlage

Diese Kostenstellen nennt man Hauptkostenstellen

Fenster schliessen

Kostenträgerrechnung (Kostenträgerzeitrechnung)

Ergebnisse der Kostenträgerrechnung als letzte Stufe der Kostenrechnung.

Fenster schliessen
  1. Kostenträgerrechnung

Orientiert sich i.d.R. an Leistung auf dem Markt. Gliederung:

  • Produkten oder Produktgruppen
  • Kunden oder Kundengruppen
  • Ländern oder Ländergruppen (Absatzgebiete)
  • Branchen
  • Absatzwegen oder -methoden
Fenster schliessen

  1. Berücksichtigung von Lagerbestandsänderungen (Halb- und Fertigfabrikate)
  • Herstellkosten der Produktion: Herstellkosten ohne Berücksichtigung Bestandsänderungen an Halb- und Fertigfabrikaten.
  • Herstellkosten der Fertigfabrikate: Nach Berücksichtigung der Bestandsänderungen von Halbfabrikaten.
  • Herstellkosten der verkauften Produkte: Nach Berücksichtigung Bestandsänderungen Fertigfabrikaten.