Lernkarten

Karten 51 Karten
Lernende 18 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 14.08.2021 / 03.01.2022
Lizenzierung Namensnennung - Nicht-kommerziell -Weitergabe unter gleichen Bedingungen (CC BY-NC-SA)     (Unterricht Sabine Otth)
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 50 Text Antworten 1 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Wer ist BVG versichert und während welches Zaitdauer bezahlt man Beiträge?

Das BVG Obligatorium gilt für alle Arbeitsnehmer die schon in der 1. Säule versichert sind und mindestens 21'150.00 CHF pro Jahr verdienen. Frühstens mit Vollendung des 17. Lebensjahres und bei Antritt des Arbeitsverhältnisses bis erreichen des Rentenalters, ist man mindestens auf invalidität und Tod versichert.

Die Altersvorsorge in der zweiten Säule basiert auf einem individuellen Sparprozess. Dieser beginnt mit 25 Jahren. Bedingung ist aber ein jährliches Erwerbseinkommen, welches über der Eintrittsschwelle liegt (bis 2020: 21'330 Fr. und ab 2021: 21'510 Fr.). Der Sparprozess endet mit dem Erreichen des Rentenalters

 

Achtung der genannte Betrag kann angepasst werden!

Fenster schliessen

Ab wann muss in die AHV einbezahlt werden?

Erwerbstätige müssen ab 1 Januar ab Vollendung des 17. Lebensjahr einbezahlen, und dauert so Lange bis das Rentenalter erreicht wird.

Nichterwerbstätige müssen ab dem 1. Januar ab Vollendung des 20. Lebensjahr einbezahlen und dauert so lange bis das Rentenalter erreicht wird.

 

Die mindestbeiträge sind der AHV Infoseite zu entnehmen.

 

Fenster schliessen

Definiere den Begriff Unfall

plötzlich, nicht beabsichtigt, schädigende Wirkung ungewöhnlicher äusserer Faktor auf den menschlichen Körper

Fenster schliessen

Zeichne die  Maslowpiramide auf und beschrifte diese vollständig.

Lizenzierung: Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitung (CC BY-NC-ND) https://www.anleiten.de/motivieren/motivationstheorie.html
Fenster schliessen

Bringe die untenstehenden Stichworte in die Richtige Reihenfolge (1-6). 1 ist der erste Prozess

  • Anforderungsprofil
  • Stellenberschrieb
  • Personalbedarfsplanung
  • Einführungsprogramm
  • Selektionsprozess
  • Stelleninserat
  1. Personalbedarfsplanung
  2. Stellenbeschrieb
  3. Anforderungsprofil
  4. Stelleninserat
  5. Selektionsprozess
  6. Einführungsprogramm
Fenster schliessen

Nenne die zwei grundlegenden Ziele des Personalmanagements und beschreibe diese kurz

Wirtschaftliche Ziele:
Nach dem Maximum ider Miniumprinzip die wirtschftlichen Ziele erreichen.

Soziale Ziele:
hohe Arbeitszufriedenheit, hohe Effizienz, Arbeitsplatzsicherung

Fenster schliessen

Nenne die 4 Kompetenzen, die in ein Anforderungsprofil gehören mit je einem Beispiel dazu

Fachkompetenz (EFZ)

Methodenkompetenz (Problemlösungsfähigkeit)

sozialkompetenz (Kommunikationsfähigkeit)

Selbstkompetenz (Belastbarkeit)

Fenster schliessen

Welche 5 Punkte  (Themen) gehören in ein Stelleninserat?

  • Das Unternehmen
  • die zu besetzende Position
  • Anforderung an den Stelleninhaber
  • die Betriebliche Leistung
  • Bewerbungsmodalität