Lernkarten

Karten 20 Karten
Lernende 2 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 20.06.2019 / 23.06.2019
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 20 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Implikationen von der Integration dezentralisierter erneuerbaren Produktionskapazitäten

Sozioökonomische Implikationen

Technische Implikationen

Regulatorische Implikationen

Fenster schliessen

Akteure

Netzbetreiber

Politik

Energieproduzenten

Bevölkerung

Fenster schliessen

Was für Herausforderungen haben Verteilnetzbetreiber von dezentraler stochastischer Einspeisung von erneuerbaren Strom

  • Belastung des Verteil- und Übertragungsnetzes
  • Starke Leistungsschwankungen
  • Bereitstellung von entsprechend viel Regelenergie erforderlich
  • Systemwiederhestellung nach Blackout
  • Finanzierung von Netzausbau und -Unterhalt
Fenster schliessen

Was sind Prosumer

30& Selbstversorgung durch Eigenverbrauch

Fenster schliessen

Was führt zu einer ungleicheren Verteilung der Kostenstruktur?

  • Die Zunahme der Prosumeranteil
  • Weil das Netz und KEV über einen Aufschlag der bezogenen Strommenge finanziert wird. 

 

Fenster schliessen

Was für Möglichkeiten bestehen, das Netz mit einem sehr grossen Anteil an Prosumer zu finanzieren? 

  • Leistungs- statt Arbeitstarife
  • Anschlussgebühren (-> Negativanreize für Effizienz)
  • Finanzierung über Steuern
  • Autonome Microgrids
Fenster schliessen

Lösungsansätze für Herausforderungen der Verteilnetzbetreiber

  • Demand Side Management
  • Bündelung von Produktionskapazität und Verbrauchern in virtuellen Kraftwerke
  • Vorausschauende Netzplanung
  • Einsatz von Speicher
Fenster schliessen

Demand Side Management

 

  • Rundsteuerungen
  • Intelligente Geräte 
  • Dynamische Tarife
Fenster schliessen

Elektroenergiespeicher (EES)

  • Mechanisch 
  • Elektrochemisch
  • Elektrisch
Fenster schliessen

Herausforderungne für bestehende Kraftwerkpark

 

  • Reduzierte Strompreis-Tagesspitzen
  • Unsicheres Umfeld für Erneuerungsinvestitionen mit langem Zeithorizont führt zu Verlängerung der Lebensdauer statt Ersatz
  • Rahmenbedingung für Neukonzessionierung der Wasserkraftnutzung (Umweltvorschriften, Wasserzins) 
Fenster schliessen

Dezentraler Ausbau der Solarenergie 

  • Viele kleine lokale Anleger (e. in Kombination von Speichern)
  • Investoren: Privatpersonen
Fenster schliessen

Zentraler Ausbau der Solarenergie

  • Wenige grosse CSP Anlagen an optimalen Standorten zur Nutzung von Skaleneffekten
  • Ausbau des Transportnetzes
  • Investor: Energieunternehmen
Fenster schliessen

Was hat eine Integration von Energie aus erneuerbaren Quellen zur Folge?

  • Ein Systemumbau
Fenster schliessen

Was bedeutet das die Integration von erneuerbaren eine systemfrage ist?

  • Das die Lösungen der Herausforderungen oft Folgeprobleme generieren
  • Viele Entwicklungen werden durch technologische/soziale Entwicklungen angestossen
  • Deren Auswirkungen sind aber stark abhängig vom regulatorischen Rahmen
  • es existiert keine zentrale Entscheidungsinstanz
Fenster schliessen

Wieso gibt es immer mehr Prosumer?

Abbildung 1 zeigt, dass ein Prosumer für den Selbstversorgungsanteil von ca. 30 % des gesamten Strombedarfs lediglich die Gestehungskosten der PV-Anlage von 15 Rp./kWh bezahlt (Meier et al. 2013). Diese 15 Rp./kWh sind deutlich günstiger als die 21 Rp./kWh Energiebezugskosten übers Netz, welche auch Netznutzungskosten beinhalten. Der Eigenverbrauch des erzeugten Stroms ist also attraktiv, obwohl die reinen Strompreise billiger sind als die Gestehungskosten des eigenen Stroms. Entscheidend ist der Wegfall der Netznutzungsentgelte im Eigenverbrauch. 

Fenster schliessen

Herkunftsnachweis

  • In einem Herkunftszertifikatregister wird notiert, von wo der Strom kommt. 
  • Pro Megawattstunde Strom wird ein digitales Zertifikat gutgeschrieben. Dies wird als Herkunftsnachweis definiert. Man kann sich dies wie eine Geburtsurkunde vorstellen.
  • Der Händler darf dann so viele Herkunftsnachweise verkaufen, wie er gekaut hatte. 
  • Benützt es ein Kunde, wird der Nachweis entwertet - es kann danach nicht mehr weitergegeben werden. 
Fenster schliessen

Was ist der Strommix?

  • Das Verhältnis der Erneuerbaren zu den Konventionellen. 
  • Die Endkunden können über die Auswahl des Stromanbieters und der Stromprodukte ihren Strommix selbst bestimmen. 
Fenster schliessen

Sozioökonomische Implikationen

  • Akzeptanz 
  • Nachfrageentwicklung
Fenster schliessen

Technische Implikationen

  • Versorgungssicherheit
  • Netzunterhalt
  • Anzahl Anlagen / Akteure
Fenster schliessen

Regulatorische Implikationen

  • Bestehender Kraftwerkparks
  • Verhalten der Stromkonsumentinnen