Lernkarten

Karten 64 Karten
Lernende 9 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 11.08.2020 / 22.09.2020
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 0 Text Antworten 64 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Palmer & Kersting (2017): 

2 Kategorien eignungsdiagnostische Literatur. Was stimmt?

Selektionsdiagnostik ( Personen und Bedingungen)

Selektionsdiagnostik (Personen und Anforderungen)

Modifikationsdiagnostik (Personen und Bedingungen)

Personenselektion = welche Person wird den Stellenanforderungen gerecht?

Personenmodifikation = unterstützt bei der Veränderung individuellen Verhaltens

Fenster schliessen

Palmer & Kersting (2017): 

Selektions und Modifikationsdiagnostik

Personenselektion ( unterstützt bei ind. Veränderung)

Bedingungsselektion ( Suche nach passender Stelle für Person)

Personenmodifikation ( unterstützt bei ind. Veränderung)

Bedingungsmodifiaktion ( unterstützt bei Veränderung spezifischer Bedingungen)

Selektion: Frage der Passung von Person und Stelle

Fenster schliessen

Palmer & Kersting (2017): 

2 Vorbedingungen psy Eignungsdiagnostik

Image des Unternehmens muss stimmen

Leistungsunterschiede sind auf unterschiedliche Persönlichkeitsmerkmale rückführbar

geeignete Personen unter den Bewerbern

ausreichend stabile Persönlichkeitsmerkmale ermöglichen Aussage zu beruflicher Eignung

genügend Info über die zu besetzende Position vorhanden

Fenster schliessen

Palmer & Kersting (2017): 

Welche Def stimmt

Selektionsquote = geeignete Personen unter den Bewerbern (BW)

Grundquote = geeignete Personen unter den Bewerbern (BW)

Selektionsquote = Anteil der BW die tatsächlich ausgewählt werden

selektiver Eignungsquotient = Grundquote (hoch) Selektionsquote (niedrig) + Kombi mit kriterienvalidem Auswahlverfahren ---> ergibt hohe Erfolgsquote

selektiver Eignungsquotient = Anteil der BW die tatsächlich ausgewählt werden

Fenster schliessen

Palmer & Kersting (2017): 

4 Punkte die zur Förderung der AKzeptanz von Auswahlprozessen führen

Information

Korrespondenz

Partizipation/ Kontrolle

Transparenz

Kommunikation / Feedback

Fenster schliessen

Palmer & Kersting (2017): 

CUBE System - Was gehört dazu?

Eigenschaften

freie Befragung

Vergangenheit/Gegenwart/ Zukunft

indirekte Befragung

Situationen / Verhalten

Fenster schliessen

Palmer & Kersting (2017): 

Balanced Scored Princips - die 4 ergänzenden Prinzipien

Psy Hauptgütekriterien

Physiologische Güte

Passung zur Organisation

Nützlichkeit & Effizienz

Passung zum Kunden

Fenster schliessen

Palmer & Kersting (2017): 

Balanced Scorecard System - Was stimmt?

Anspruch auf vollständigkeit

kein Anspruch auf Vollständigkeit

einzelne Punkte können nicht passend sein

nur durch Zusammenspiel der 4 Perspektiven lassen sich eign.diagn. Verfahren umfassend bewerten

immer valide