Premium Partner

Skandili

Heizungs- und Lüftungsanlagen

Heizungs- und Lüftungsanlagen


Set of flashcards Details

Flashcards 75
Language Deutsch
Category German
Level Primary School
Created / Updated 11.04.2016 / 13.04.2024
Licencing Not defined
Weblink
https://card2brain.ch/box/skandili16
Embed
<iframe src="https://card2brain.ch/box/skandili16/embed" width="780" height="150" scrolling="no" frameborder="0"></iframe>

Welche Faktoren sind für die Behaglichkeit eines Raumes massgebend?

- Temperatur der inneren Oberfläche

- Raumlufttemperatur

- Eigenaktivität und Bekleidung

- Luftbewegung (< 0.2m/s)

- Luftfeuchtigkeit

- Frischlusftbedarf

Nenne min. vier Faktorren, die den Heizwärmebedarf beinflussen

- Standort (m.ü.M.)

- Wärmedämmung (ohne Wärmebrücken)

- Sonnenschutz

- wirksame Speichermasse des Gebäude

- Regelung der Wärmeabgabe

- Art der Wärmeerzeugnis, Wärmeverteilung, Lüftung

- innere Wärmequellen (Beleuchtung, elektronische Geräte)

- Gebäudeorientierung und Fensterflächen

°Welche drei Energieformen werden unterschieden?

- Primärenergie (ursprüngliche Erscheinungsform zB Holz, Wasser, Erdgas, Rohöl)

- Endenergie (Energieform die dem Konsumenten zur Verfügung stehen zB Elektrizität, Gas, Kohle, Holzbriketts, Heizöl)

- Nutzenergie (für Nutzung zur Verfügung stehende Energie zB Wärme, Licht, Kraft)

Nenne erneuerbare Energiequellen

- Holz

- Umgebungswärme (Wasser, Luft, Erdreich)

- Sonnenenergie

- Biogas

- Wind

Nenne nicht erneuerbare Energiequellen

- Erdöl

- Kerngas, Flüssiggas

- Kernenergie

- Müll

Vorteile und Nachteile Sonnenernergie

+ liegert bedeutensten Anteil an erneuerbarer Energie

+ kann als passive Sonnenenergie direkt genutz werden (Fenster)

+ Kollektoren liefern Warm- und Heizungswasser

+ Photovoltaik liefert Strom

+ kein CO2

- meistens nur als ergänzende Raumheizung einsetzbar, da die Sonneneinstrahlung im Winter zu gering ist

Vorteile und Nachteile Holz

+ einheimischer Brennstoff (kurze Transportwege)

+ bei entsprechenden Russfilteranlagen geringe Umweltbelastung

+ CO2 - neutral

- deckt nur einen geringen Teil dees Energeibedarfs in der Schweiz

- Filter erforderlich

- Feinstaubemissionen

- grosse Lagervolumen notwendig

- automatische Verbrennung bedarf eines grösseren Aufwandes

Vorteile und Nachteile Umgebungswärme

+ Energie wird mit einer Wärmepumpe der Luft, dem Grundwasser oder der Erde entzogen

- benötigt 20-30% elektrische Energie

- nicht für jede Anwendung geeignet