Lernkarten

Karten 144 Karten
Lernende 26 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 04.11.2016 / 13.12.2021
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 144 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Gallensteine - Definition und Arten

Aus der Galle gelöste Substanzen bilden Gallensteine

Cholelithiasis

  • Gallensteinleiden

Cholezystolithiasis

  • meist am Anfang: Bildung von Gallensteinen oft ohne Beschwerden führen oft zu Entzündungen - Cholezystitis

Choledocholithiasis

  • Ein Stein im Gallengang - Galle kann nicht mehr abfliessen
  • Gallenperestaltik versucht den Stein auszuscheiden - Koliken
  • Grund für OP auch ohne Beschwerden

Cholangitis

  • Wenn sich Galle zurück staut können sich auch die kleinen Gallengänge in der Leber entzünden

Cholezystitis

  • Gallenblasenentzündung

Steinarten:

  • Cholesterinsteine: 90 % aller Steine
  • Bilirubinsteine
  • Kalkhaltige Steine
Fenster schliessen
1

1 Kommentare

  • 25.06.2021
    Frauen hellhäutig dick familiär
1

Gallensteine - Epidemiologie?

Cholezystektomie bei symptomatischer  Cholezystolithiasis ist der 2. häufigste  abdominalchirurgische Eingriff

  • An 1.Stelle: Appendectomie bei Appendizitis

15-20 % der westlichen Bevölkerung sind betroffen

Cholecystolithiasis

  • Inzidenz: 10-15% der Erwachsenen in entwickelten Ländern
  • 1-4% pro Jahr werden symptomatisch
  • Inzidenz in den USA: 2.17/1000 Einwohner
Fenster schliessen

Gallensteine - Risikofaktoren?

• Geschlecht: Frauen öfter betroffen

  • FFFFF (female, fat, forty, fair skin, fertile)
  • familiy - 6. f

• Entzündung und Gallenstau, Hypomotilität der Gallenblase

• Hämolyse

  • übermässiges Platzen der roten Blutkörperchen

Schwangerschaft

Zustand nach Dünndarmoperationen (Gallensäureverlustsyndrom)

Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit)

Hypomotilität der Gallenblase, wodurch eine verlängerte Verweildauer der Galle in der Gallenblase entsteht

unvollständige Entleerung der Gallenblase

Hypercholesterinämie (überhöhter Cholesterinspiegel)

Hyperparathyreoidismus (Störung der Nebenschilddrüsen)

Morbus Crohn (entzündliche Darmerkrankung)

Adipositas (Fettsucht)

Fettreiche Ernährung

Chronische Verstopfungen (Obstipation)

Bewegungsmangel

Einnahme bestimmter Medikamente (Ovulationshemmer (Antibabypille), Clofibrat-Präparate)

Hämolytischer Ikterus (Gelbsucht)

Schnelle Gewichtsabnahme bei sehr fettarmer Ernährung

Fenster schliessen

Gallensteine - Pathogenese?

Die normale Zusammensetzung der Galle ist Cholesterin, Phospholipide und Gallensäuren im Verhältnis von 1 zu 5 zu 14.

Typisch für die lithogene Galle ist der hohe Anteil von Cholesterin und/oder der verminderte Anteil von Gallensäuren, sodass die Galle mit Cholesterin übersättigt ist

Fenster schliessen

Cholelithiasis - Symptome?

Gallensteine sind vorhanden

- Druck, Völlegefühl, Blähung

- Bei Steineinklemmung kolikartige Schmerzen im rechten Oberbauch, die in Schulter oder Rücken ausstrahlen können.

- Übelkeit und Erbrechen

- Entzündungszeichen

- Ev.heller (acholischer) Stuhl

- Ev. Dunkler Urin

- „Stumme“ Steine

Fenster schliessen

Cholezytitis -Symptome?

a) akute Cholezystitis

  • dumpfer bis kolikartiger Oberbauchschmerz
  • Allgemeinsymptome wie Fieber, Übelkeit, Erbrechen

b) chronische Cholezystitis

  • über Monate in Schüben verlaufend
  • schließt sich der akuten Cholezystitis an
    • (sekundär-chron. / primär-chron. ohne Akutstadium, selten)
  • nach Entzüdungen wird die Wand der Gallenblase immer dicker
Fenster schliessen

Choledocholithiasis - Symptome?

Ein Stein im Gallengang - Galle kann nicht mehr abfliessen (Grund für OP auch ohne Beschwerden) Gallenperestaltik versucht den Stein auszuscheiden - Koliken

Ikterus

  • Ikterus ist ein Symptom
  • Gelbfärbung von Haut, Bindehaut (Sklera), inneren Organen und Schleimhäuten
  • erhöhtes Vorkommen von Bilirubin
  • Formen
    • Prähepaticher Ikterus
    • Hepatischer Ikterus
    • Posthepatischer Ikterus = Verschlussikterus
  • Bilirubinnormwert: <5-20µmol/l  (0.1-1.2 mg/dl)
  • Sklerenikterus: 34-43µmol/l
  • Gelbe Haut:  >51 µmol/l
  • Ursachen
    • prähepatischer Ikterus
      • Gesteigerte Bildung von Bilirubin aufgrund eines erhöhten  Abbaus von roten Blutkörperchen (= Hämolyse):

        inkompatible Blutransfusion

        hämolytische Anämie - Blutkörperchen erreichen nicht ihre übliche Lebensdauer

    • hepatischer Ikterus - Bilirubin kann nicht abgebaut werden
      • Hepatitis
      • Leberzirrhose
      • Vergiftungen - Überdosis Paracetamol
    • posthepatischer Ikterus - Galle kann nicht abfliessen
      • Verlegung des Gallengangsystems
      • Gallensteine innerhalb des Ductus  choledochus
      • komprimierender Tumor des Pankreaskopfes
Fenster schliessen

Gallensteine - Diagnostik?

- Anamnese, Inspektion, Labor

- Ultraschall (=Sonographie)

- Endoskopisch retrograde Cholangiopankreatikographie (ERCP)

  • gegen den Gallenfluss

- Cholezystographie

- Cholangiographie