Lernkarten

Karten 83 Karten
Lernende 13 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Mittelschule
Erstellt / Aktualisiert 27.02.2015 / 19.08.2022
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
2 Exakte Antworten 68 Text Antworten 13 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Geschichte der Buchhaltung

Mittelalter:

- Luca Pacioli 1445 (Franziskanermönch) Summa de aritmetica, erste Darstellung der doppelten Buchhaltung

- Ordonnance sur le commerce (Louis XIV 1673)

Schweizerisches Recht:

- 1936 Buchfürhungs- und Rechnungslegungsrecht

- Dez. 2007: Botschaft zur Änderung des Obligationenrechts. Die Rechnungslegung wird aufgrund der wirtschaftlichen Bedeutung des Unternehmens geregelt - nicht mehr nach Rechtsform

Fenster schliessen

Standards für die Rechnungslegung

Konzernrechungsstandards :

Gesetze (Staatenbündnisse oder Einzelne Staaten) oder Fachempfehlungen (Wirtschaftspolitische Institutionen oder Fachliche Institutionen)

Fenster schliessen

Inhalte der wichtigsten Standards:

OR

Swiss GAAP (vormals FER)

IFRS

US GAAP

Weitere: KR, EURL, BiRiLiG, SEC, OECD, UNO

OR: neues Aktienrecht (Bern), Gliederungsvorschriften, Pflichtangaben im Anhnag, Konsolidierungspflicht, stille Res. erlaubt, nur Auflösung ist offen zu legen, nur sehr allgemeine Regeln.

IFRS: International Financial Reporting Standard (vormals IAS) Messlatte der schweizerischen Finanzanlysten, ist durch anglo-amerikanische Praxis und internationale Prüfgesellschaften stark beeinflusst. 

US GAAP: US Genrally Acceptet Accounting Prinziples (Stamford CT) umfassende Regelung der Rechnungslegung

Fenster schliessen

Konzeptionelle Unterschiede der verschiedenen Standards OR/IFRS/Swiss GAAP/US GAAP

Lizenzierung: Keine Angabe
Fenster schliessen

Aktuelle Gesetzesrevisionen (Stand Juni 2016)

Revisionsrecht: verabschiedet und per 1 Jan. 2012 in Kraft getreten

Rechnungslegungsrecht: verabschiedet und per 1. Jan. 2013 (mit Übergangsfristen von 2 bzw. 3 Jahren) in Kraft getreten

Aktienrechtsrevision: in Arbeit, Neugestaltung mit den Anforderungen der Volksabstimmung gegen die Abzockerei

Fenster schliessen

Ziele des neuen Rechnunungslegungsrecht (nRLR)

Verbesserung der Corporate Governance (Grundsätze der Unternehmensfühung).

Regelung der Kapitalstrukturen

Ordnung der Generalversammlung

Aktualisierung des Rechnungslegungsrechts

Fenster schliessen

Was sind die unterschiedlichen Anforderungen an die Jahresrechnung nach dem  nRLR

Lizenzierung: Keine Angabe
Fenster schliessen

Wo wird das nRLR geregelt

OR Art. 957a