Lernkarten

Karten 57 Karten
Lernende 27 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 11.05.2017 / 24.02.2020
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 0 Text Antworten 57 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen
1

1 Kommentare

  • 07.06.2017
    Distraktoren:
    A) Akkulturation
    C) Assimilation
    D) Separation
1

1. Was versteht man nach dem Akkulturationsmodell von Berry (1997) unter Integration

A) Die Prozesse, die beim Zusammentreffen von Individuen verschiedener Kulturen stattfinden

B) Anpassungsprozess einer kulturellen Gruppe an eine neue, bisher unbekannte Kultur

C) Aufgabe der eigenen Kultur zugunsten der Annahme einer anderen Kultur

D) Die Kultivierung und Aufrechterhaltung der eigenen kulturellen Identität

E) Den Wunsch die eigenen kulturelle Identität aufrechtzuerhalten und Kontakt zu einer anderen kulturellen Gruppe aufzubauen"

Fenster schliessen

2. Welche drei Elemente charakterisieren laut Kruglanski et al. (2014) eine Radikalismus-Rechtfertigende Ideologie?

A) Religiöser Extremismus, Kontakt zu einer gewaltbereiten Gruppe & Dominanz eines Ziels

B) Wahrnehmung einer Ungerechtigkeit gegenüber der eigenen Gruppe, Kontakt zu einer gewaltbereiten Gruppe & Dominanz eines Ziels

C) Wahrnehmung einer Ungerechtigkeit gegenüber der eigenen Gruppe, Identifikation von Schuldigen & Legitimation von Gewalt

D) Kontakt zu einer gewaltbereiten Gruppe, Identifizierung von Schuldigen & die Legitimation von Gewalt

E) Dominanz eines Ziels, Identifizierung Schuldiger & die Legitimation von Gewalt

Fenster schliessen

Die den Radikalismus rechtfertigende Theorie charakteriseren.

A) Ungerechtigkeit / Identifizierung von Schuldigen / Legitimation von Gewalt

B) Ungerechtigkeit /Kontakt gewaltbereite Gruppe/ LvG

C) Religiöser Extremismus / KgG / LvG

D) KgG/ IvS / LvG

E) Dominanz eines Ziels/ IvS / LvG"

Fenster schliessen
3

3 Kommentare

  • 19.08.2017
    Ich sehe gerade, dass ich C und E angekreuzt habe. Weisst Du zufällig auch noch, wo es steht? Dann ändere ich es ab. Ich finde aber gerade die Stelle nicht.
  • 18.08.2017  | 100%
    Nur D ist richtig.
  • 11.05.2017
    Laut Gedächtnisklausur Lösung C oder D richtig.
3

Mit der These "Kultur ist Teil menschlicher Biologie" meint Rogoff (2003), ...

A) ... dass Kultur angeboren ist.

B) ... dass Kultur und Biologie Gegensätze sind

C) ... dass Kultur und Biologie keine Gegensätze sind.

D) ... dass es biologische Voraussetzungen zur Entstehung von Kultur gibt.

E) ... dass es biologische Grundlagen für kulturelle Unterschiede gibt.

Fenster schliessen

Altfrage Doosje, Ergebnis 2.Studie was ist richtig?

A) Hochidentifizierte akzeptieren kollektive Schuld im gleichen Ausmaß wie Niedrigidentifizierte, unabhängig ob positive oder negative Beiträge genannt werden

B) Hochidentifizierte akzeptieren kollektive Schuld weniger als Niedrigidentifizierte, wenn negative Beiträge genannt werden

C) Hochidentifizierte akzeptieren kollektive Schuld weniger als Niedrigidentifizierte, wenn ausschließlich positive Beiträge genannt werden

D) Hochidentifizierte akzeptieren kollektive Schuld weniger als Niedrigidentifizierte, wenn positive und negative Beiträge genannt werden

E) Hochidentifizierte akzeptieren kollektive Schuld weniger als Niedrigidentifizierte, unabhängig von positiven oder negativen Beiträgen

Fenster schliessen
1

1 Kommentare

  • 05.06.2017
    Hong and her colleagues (2000, 2003) have introduced the concept
    of “frame switching” to refer to shifts an individual may make in interpreting
    events or issues from within the frames of different, multiple
    cultural identities.
1

Was ist das Konzept des Frame switching (Hong)?

 

VL1, Lott S. 15

A) Wird über längere Zeit die soziale Identität bedroht, kommt es systematisch zu einer Disidentifikation mit der jeweiligen sozialen Gruppe

B) Für ein tieferes Verständnis der Kultur einer sozialen Gruppe sollten stets mehrere Perspektiven berücksichtigt werden

C) Mitglieder verschiedener Kulturen können in gleichen sozialen Situationen ihre kulturelle Identität verschieden repräsentieren

D) Kulturelle Praktiken ändern sich meist wegen einer notwendigen Anpassung an wechselnde Lebensbedingungen der Gruppe

E) Dieselben Ereignisse können in Abhängigkeit von der salienten Kultur verschieden bewertet werden

Fenster schliessen

Welche Aussage ist im Einklang mit Lotts Diskussion des Konstrukts Kultur?

A) Die Kultur einer Gruppe ist über die Zeit weg statisch

B) Personen die innerhalb einer Gesellschaft unterschiedlichen Kulturen angehören, haben den gleichen Zugang zu Ressourcen

C) Jedes Individuum gehört mehreren unterschiedlichen Kulturen an

D) Die Bevölkerung in ländlichen Gebieten kann als monokulturell bezeichnet werden

E) Die Bevölkerung in städtischen Gebieten kann als urbankulturell bezeichnet werden"

Fenster schliessen

. "Welche der folgenden Trainingsmaßnahmen wurde in der folgenden Tabelle falsch eingeordnet? (Tabelle war wie folgt aufgebaut:)

didaktisch/kulturübergreifend: Film, Diskussionsrunde

didaktisch/kulturspezifisch: Kulturratgeber, Fallstudie

 

VL 4

erfahrungsorientiert/kulturübergreifend: Culture Assimilator, Simulationen

erfahrungsorientiert/kulturspezifisch: Rollenspiele, Kommunikationsübungen.

A) Kulturratgeber

B) Culture Assimilator

C) Fallstudie

D) Diskussionsrunde

E) Simulation