Premium Partner

ZR - GesellschaftsR

ZR

ZR


Set of flashcards Details

Flashcards 13
Language Deutsch
Category Law
Level University
Created / Updated 06.02.2015 / 06.02.2015
Licencing Attribution-NonCommercial-ShareAlike (CC BY-NC-SA)    (Christopher Höhl)
Weblink
https://card2brain.ch/box/zr_gesellschaftsr
Embed
<iframe src="https://card2brain.ch/box/zr_gesellschaftsr/embed" width="780" height="150" scrolling="no" frameborder="0"></iframe>

GesellschaftsR - Hauptthemen

- übliche Themen: Rechts-/Parteifähigkt., ordnungsgem. Vertretg., Rügepfl. gem. §377 HGB, Haftungs-/Regressprobleme, aber auch ganze Klausuren

Einteilung der Gesellschaften / numerus clausus der Gesellschaftsformen

Personengesellsch.:

- GbR, OHG, KG

- OHG/KG auch als Personenhandelsgesellsch. bezeichenbar, da Betrieb e. Handelsgewerbes als Zweck

Körperschaften/jur. Personen:

- Verein, AG, GmbH

-> numerus clausus d. Gesellsch.formen: nur gesetzl. normierte Gesellschaftsformen existent

 

Rechtsfähigkeit & Vertretung

- e.V., §§21 BGB: rechtsfähig; Vertretg. durch Vorstand, §26 II BGB; Satzung/Beschluss innerh. Vereins hat n. hM keine Auswirkg. auf wirks. Vertretung n. außen durch Vorstand; aber Grds. ü. Mißbrauch d. Vertretungsmacht anwdb.; BGH: Grds. z. innerbetriebl. Schadensausgleich anwdb.

- WEG: teilrechtsfähig, §10 VI WEG; Vertretg. durch jew. Verwalter; Klagen gg. WEG: §§17 ZPO, 23 Nr.2c GVG; akzess. Haftg. d. einzelnen Eigentümer ggü. Dritten: §10 VIII WEG

- Nichtrechtsfähiger Verein, §54 BGB: teilrechtsfähig -> parteifähig, §50 II ZPO; Rspr.: nur Verein haftet im RVerkehr nach außen; Vertr.macht d. Handelnden konkl. auf Vereinsvermögen beschränkt; Handelndenhaftg. gem. §54 S.2 BGB

- Stiftung, §§80 ff. BGB: rechtsfähig; Vertretg. durch Vorstand, §§86, 26 II

- jur. Pers. d. ÖR: rechtsf.; Vertretg. b. Gemeinde n. GO -> Bürgermeister

- GmbH & AG: §§13 I GmbHG / 1 I 1 AktG; Vertretg. durch GF (§35 I GmbHG) bzw. Vorstand (§78 I AktG)

- GbR, §§705 ff. BGB: partei-/rechtsf., wenn Teilnahme am RVerkehr (Außengesellschaft); grundbuchfähig (aber daneben alle Gesellschafter einzutragen, §47 II GBO); im Zweifel Gesamtvertretung gem. §714 BGB (Notgeswchäftsführung gem. §714 II BGB analog)

- konkludente GbR: min. konkl. Gesellsch.V, gemeinsamer Zweck & gemeinsame Förderung d. Zwecks & dazugehörige WE mit RBW nötig! nicht vorschnell annehmen!

- Erbengemeinschaft, §§2032 ff. BGB: nicht rechtsf. & parteif. Gesamthandsgem.; nur einzelne Erben rechtsf.;gem. §2039 Einelklagemöglkt. jedes Miterben (gesetzl. Prozessstandsch.); wenn Testamentsvollstrecker -> nur er gem. §2212 prozessführungsbefugt (kann aber einen d. Erben ü. gewillk. Prozessstandsch. beauftragen)

- OHG/KG: rechtsf. (§§124 I iVm. 161 II HGB); EIntragg. im HRG nur deklarat. -> rechtsfähig ab Aufnahme d. Geschäfte, nicht erst m. Eintragg., vgl. §§123 II, 161 II HGB; Vertretung gem. §§125 ff. HGB -> EInzelVM d. Gesellschafter b. OHG, gem. §§161 II, 170 HGB nur Komplementäre b. KG, nicht Kommanditisten

- GmbH & Co. KG: Typenmischung; grds. = KG; auch UG & Co. KG mögl. (§5a GmbHG)

- Vor-KG = gescheiterte KG; Grds. z. Vor-GmbH nicht anzuwenden; wie GbR zu behandeln

Rechtsfähigkeit & Vertretung bei Vorgründungsgesellsxchaft & Vor-GmbH

- Vorgründungsgesellsch. (= GmbH vor not. Beurkundung): rechtsf. als GbR (kein Handelsgewerbe, da Zweck nur Gründung; kein automat. Schuldenpbergang auf GmbH); Handelndenhaftg. nicht nach §11 II GmbHG, sondern allg. Regeln -> z.B. §179 BGB; Vertretg. durch Gesellschafter nach GbR-/OHG-Regeln

- Vorgesellsch./Vor-GmbH (= GmbH nach not Beurkdg.):

- rechtsf. als Gesellsch. sui generis (GmbH-Vorschr. anwdb., soweit nicht Eintragg. in HRG vorausgesetzt)

- Übergang v. Rechten & Pflichten auf spätere GmbH

- Handelndenhaftg. gem. §11 II GmbHG neben Haftg. d. Vor-GmbH bis z. Übergang auf GmbH (dann erlischt Haftg. gem. §11 II)

- Vertretg. durch GF -> n. hM keine unbeschr. VM gem. §37 II GmbHG, sondern nur bzgl. Gründungsgeschäften (§179 BGB nicht anwdb., da §11 II GmbHG vorgeht)

- falsus procurator haftet gem. §11II GmbHG auch b. späterer Entstehung d. GmbH

- Gesellschafter haften f. Schulden d. Vor-GmbH nicht pers. im Außenverhältnis, aber im Innenverh. ü. Verlustdeckungshaftung ggü. Gesellschaft (wenn z.B. b. Gründg. d. GmbH Unterbilanz entsteht); Außenhaftg. n. Rspr. nur b. Ein-Mann-Vor-GmbH oder Vor-GmbH vermögenslos

- Außenhaftg. d. Gesellschafter auch b. nur vorgetäuschter Gründungsabsicht oder Aufgabe d. Gründungsabsicht -> GbR

- nach Eintragg. -> GmbH, vgl. §§7, 13 GmbHG

Abgrenzung GbR / Miteigentümergemeinschaft

- nur gemeinsames Halten & Verwalten als Zweck? -> Miteigentümergem., §§741 ff. BGB

Rechtsfähigkeit & Vertretung liquidierter & gelöschter juristischer Personen / Gesellschaften

- liquidierte & gelöschte jur. Person/Gesellschaft: Verlust d. RFähgkt. erst m. vollstdg. Abwicklg. (erst wenn kein Vermögen & keine Forderungen mehr, im Prozess geltend gemachte Fdrg. reicht -> qualifiz. Prozessvs..); als Beklagte muss Kläger schlüssig darlegen, dass noch Vermögenswerte vorhanden

 

Zurechnung von Handeln / Verschulden / Wissen der handelnden Personen gegenüber der Gesellschaft

- Handeln/Verschulden: relev. z.B. b. §§280 ff., 823 BGB

- §831 BGB b. Verrichtungsgehilfen: im DeliktsR

- §278 b. Erfüllungsgehilfen: im SchuldR (nicht f. Organe, da sie kein fremdes Geschäft abwickeln)

- §31 (analog) b. Repräsentanten (Organen): bzgl. aller jur. Personen (auch d. ÖR gem. §89 BGB, OHG/KG/GbR analog); delikt. Handelnder haftet ggf. persönl. gem. §§823 ff., c.i.c. neben Gesellschaft; muss in Ausführg. nicht b. Gelegenht. d. ihm zustehenden Verrichtg. geschehen

- Bsp.: Haftunge. e.V. aus VSP (§§831, 823 BGB & d. Leiters aus §§280, 241 II, 31 BGB daneben

- Kenntnis/Wissen: relev. z.B. b. §§123, 138, 444, 819 BGB

- §166 b. Vertretern

- §166 analog b. Repräsentanten/Wissensvertreter (nicht nur im GesellschaftsR)

- über Organisationspfl.verletzg.: Informationsorganisationspfl.verl. -> Wissenszurechng. v. Pers., d. ausgeschieden / an RGeschäft nicht beteiligt sind, aber Wissen wäre aktenmäíg festzuhalten, weiterzugeben & vor Vertragsschluss abzufragen gewesen (b. jur. Pers. d. ÖR/ZR & GbR)

Haftung von Gesellschaft & Gesellschaftern - juristische Personen

- jur. Personen: Trennungsprinzip -> keine automat. Haftg. d. Gesellschafter f. Gesellschaftsschulden; aber mögl. gem. z.B. §311 III BGB, RScheinhaftg., Durchgriffshaftung (Palandt Einf. v. §21, Rn.12 f.!), §823 I, II, §64 S.3 GmbHG (Insolvenzverursachungshaftg.), §§15a InsO iVm. 823 II BGB (Insolvenzverschleppungshaftg.)