Lernkarten

Martin Amschwand
Karten 66 Karten
Lernende 13 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Mittelschule
Erstellt / Aktualisiert 22.01.2014 / 31.05.2021
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 66 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten

1/66

Fenster schliessen

Wie kann die SNB die Liquidität am Geldmarkt vermindern?

Geldvenichtung mittels SNB Bills
Herausgabe von SNB - Bills
Zins erhöhen bei Repo- Geschäft = unatraktiv für Geschäftsbanken
 

Fenster schliessen

Was ist der Devisenswap?

Er wird von den Geschäftsbanken als kurzfristige Überbrückung bei unvorhergesehenen Liquiditätsengpässen benutzt. Die Geschäftsbanken verkaufen der SNB ausländische Währungen ( Devisen). Mit gleichzeitiger Vereinbarung der Zeitspanne, diese wieder von den Geschäftsbanken zurückgekauft werden. Beide tragen das Währungsrisiko.

Fenster schliessen

Beschreiben Sie drei Massnahmen der SNB bei Inflationsgefahr?

- Die SNB verkleinert die Geldmenge
- Erhöhung des Leitzinses ( Dreimonate - Libor )
- Repo - Zins erhöhen, Allgemein Repo - Geschäft verringern

Fenster schliessen

Wie kann die Nationalbank eine Inflation bekämpfen und welche Folgen haben diese Massnahmen?

Geldmenge verringern, dadurch weniger im Umlauf. Wirtschaft wird abgekühlt, weniger Produktion, dadurch steigt die Arbeitslosigkeit. Die Leute werden mehr sparen.

Fenster schliessen

Nennen Sie vier Ursachen einer Inflation?

- Bei Krieg, Umweltkatastrophen immer eine Inflation. Grund Güter werden vernichtet.
- Eine Erhöhung der Geldmenge durch die SNB
- Geschäftsbanken erhöhen die Geldschöpfung. Zuviel Kreditvergabe an Unternehmen und Privaten.
- Verringerung der Gütermenge

Fenster schliessen

Beschreiben Sie zwei Folgen einer Inflation.

Nachteil: Geldentwertung; Arbeitnehmer verlieren durch die Entwertung Kaufkraft des Lohnes.

Vorteil: Für den Schuldner werden die Schulden real kleiner. 

Fenster schliessen

Warum steigen die Produktionskosten, wenn die Löhne steigen?

Löhne sind ein hoher Kostenfaktor, demzufolge höhere Produktionskosten.

Fenster schliessen

Wie entsteht eine Angebotsinflation?

Wenn die Produktionskosten für die Unternehmen steigen ( z.B. höhere Löhne, teurere Rohstoffe) oder die Unternehmen höhere Gewinne realisieren wollen, dann steigen die Preise für die Sachgüter und die Dienstleistungen. Dadurch entsteht eine Angebotsinflation.

Fenster schliessen

Wie entsteht eine Nachfrageinflation?

Ein allgemeiner Gütermangel kann entstehen, wenn die gesamtwirtschaftliche Nachfrage nach Sachgütern und Dienstleistungen überdurchschnittlich zunimmt ( z.B. Bund, Kantone und Gemeinden vergeben viele grosse Aufträge oder die Unternehmen investieren sehr viel). Dieser Gütermangel verursacht Preissteigerungen.

Fenster schliessen

Beschreiben Sie zwei Verlierer bei einer Inflation?

Gläubiger, sein Guthaben verliert an Wert

Rentner, seine Rente verliert an Kaufkaft

Fenster schliessen

Wieso müssen die Produktivität und die Löhne gleichmässig steigen?

Damit der Geldstrom mit dem Güterstrom im Gleichgewicht bleibt.

Güterstrom grösser = Deflation
Geldstrom grösser = Inflation

Fenster schliessen

Was ist eine Stagflation?

Setzt sich aus den Wörtern Stagnation und Inflation zusammen.

Hohe Inflation mit gleichzeitiger hoher Arbeitslosigkeit.

Fenster schliessen

Wieso wird eine Deflation mehr als eine Inflation gefürchtet?

Kann zum Wirtschafts-Zusammenbruch führen. Inflation kann besser kontrolliert werden.

Wirtschaftskrise 1929 lässt grüssen!

Fenster schliessen

Wieso ist der Staat bei einer Deflation auf der Verliererseite?

Steuereinnahmen verringern sich, durch die Lohnkürzungen und die grosse Arbeitslosigkeit

Da die Staatsausgaben gleich hoch bleiben, vergrössert sich in der Folge die Staatsschuld.
 

Fenster schliessen

Beschreiben Sie mir die drei Wirtschaftssektoren?

1. Primärsektor ( Urproduktion)
2. Sekundärsektor (Güterveredelung, Güterverarbeitung)
3. Tertiärsektor ( Dienstleistungen und Verwaltungen)

Fenster schliessen

Welche Aufgabe hat die Volkswirtschaftslehre zu erfüllen?

Sie untersucht wie ein Volk seine knappen Produktionsmittel ( Boden, Arbeit, Kapital) verwendet, um Sachgüter und Dienstleistungen herzustellen und wie die hergestellten Sachgüter und Dienstleistungen verteilt werden.

Fenster schliessen

Was sind Grundbedürfnisse?

Grundbedürfnisse = Existenzbedürfnisse 

Die Grundbedürfnisse müssen zuerst befriedigt werden, damit der Mensch leben kann.

Mittel zur Bedürfnissbefriedigung: Nahrung ( Essen, Trinken ) Wohnung, Kleidung, ärztliche Versorgung

Fenster schliessen

Gibt es Bedürfnisse, die nicht mit wirtschaftlichen Gütern befriedigt werden können?

Ja, z.B. soziale Bedürfnisse: Liebe, Anerkennung, Glück

Fenster schliessen

Wozu dienen Investitionsgüter?

Produktions- oder Produktivgüter genannt

Mithilfe dieser Güter werden weitere Investitionsgüter und Konsumgüter hergestellt. Sie dienen der indirekten Bedürfnisbefriedigung.
Beispiel: Maschinen, Anlagen, 

Fenster schliessen

Was sind Gebrauchsgüter?

Bei ihnen ist mehrfache Benützung möglich.
Beispiele: privates Auto, Computer, Möbel, Bücher, Kleider, Schmuck

Fenster schliessen

Was sind Verbrachsgüter?

Sie können nur einmal verwendet werden. Nach dem Verbrauch existieren sie nicht mehr.

Beispiele: Nahrungsmittel, Benzin, Heizöl, elektrischer Strom

Fenster schliessen

Was sind Konsumgüter?

Sie werden gebraucht oder verbraucht und dienen der indirekten Bedürfnissbefriedigung.

Fenster schliessen

Was versteht man unter Wahlbedürfnis?

Aus einem breiten Angebot befriedigt der Mensch wahlweise weitere, nicht lebensnotwendige Bedürfnisse.
Mittel zur Bedürfnisbefriedigung: Ferien, Auto, Schmuck, Bücher etc.

Fenster schliessen

Was versteht man unter dem Begriff Kollektivbedürfnisse?

Durch die Vielzahl von Menschen mit gleichen Bedürfnissen entstehen neue Bedürfnisse, welche von der Einzelperson nicht mehr allein befriedigt werden können.
Wenn die Einkommen steigen, können mehr und mehr Individualbedürfnisse befriedigt werden. Als Folge davon nehmen die Kollektivbedürfnisse zu.

Fenster schliessen

Wie ordnet sich die "Maslow - Pyramide"?

1. Grundbedürfnisse
2. Sicherheitsbedürfnisse
3. Soziale Bedürfnisse
4. Wertschätzungsbedürfnisse
5. Selbstverwirklichung

Fenster schliessen

Was sind freie Güter?

Sind Güter, die den Menschen in ausreichender Menge ( weltweit gesehen ) frei zur Verfügung stehen. Daraus folgt, dass sie unentgeltlich verfügbar sind.
Beispielee: Luft, Sonnenlicht, Wind

Fenster schliessen

Was sind wirtschaftliche Güter?

Sind Güter, die beschränkt vorhanden sind, das heisst, sie reichen nicht aus, um alle Bedürfnisse zu befriedigen. Weil wirtschaftliche Güter knapp und beschränkt sind, erzielen sie einen Preis.

Fenster schliessen

Welcher Zusammenhang besteht zwischen Individual- und Kollektivbedürfnissen?

Viele einzelne Individualbedürfnisse zusammen, können Kollektivbedürfnisse werden.

Fenster schliessen

Worin liegt der Unterschied zwischen der Volkswirtschafts- und der Betriebswirtschaftslehre?

Der Unterschied der beiden Lehren liegt darin, dass die Volkswirtschaft die Belangen der Wirtschaft des Staates untersucht. Die Betriebswirtschaft deren Belangen eines Betriebes. ( Unternehmung, Geschäfts, Fabriken)

Fenster schliessen

Was versteht man unter Mikroökonomie?

In der Mikroökonomie werden einzelne Elemente der Volkswirtschaft betrachtet, z.B. die Preisbildung.