Premium Partner

Verdauungsystem (Magen)

Anatomie

Anatomie

Invisible

Invisible

Set of flashcards Details

Flashcards 8
Language Deutsch
Category Biology
Level Vocational School
Created / Updated 17.04.2016 / 16.01.2022
Licencing Not defined
Weblink
https://card2brain.ch/box/verdauungsystem2
Embed
<iframe src="https://card2brain.ch/box/verdauungsystem2/embed" width="780" height="150" scrolling="no" frameborder="0"></iframe>

Aufgaben des Verdauungsystem

Aufnahme, Zerkleinerung, Verdauung und Resorption von Nährstoffen, dadurch die Deckung des Stoff- und Energiebedarf des Organismus, sowie die Ausscheidung von nicht verwertbare Stoffe.

Organe des Verdauungsystems

  • Mund
  • Rachen
  • Speiseröhre
  • Magen
  • Dünndarm
    • Zwölffingerdarm
    • Leeerdarm
    • Krummdarm
  • Dickdarm
    • Mastdarm
    • After

Speicheldrüsen und Ihre Aufgaben

Paarig angeordnet:

  • Unterkieferdrüse
  • Unterzungendrüse
  • Ohrspeicheldrüse

Bilden das Enzym Ptyalin, das spaltet KH → Disaccharide

Aufgabe der Zunge

  • Geschmacksorgan
  • Nahrungstransport
  • Mundverschluss beim Schluckakt
  • Sprechhilfe
  • Unterstützung bei mechanischen Zerkleinung der Nahrung
  • Schutzfunktion aufgrund sehr feiner Wahrnehmung
  • Reinigung der Mundhöhle

Wo liegt der Magen?

Im linken Oberbauch unten der Zwerchfell und Leber, etwa Höhe des 10. bis 12 BWS bis zum 1. bis 3. LWS

Makroskopiosche Aufbau der Magen

  • Magenmund
  • Magenblasen oder Magengrund (meist mit Luft gefüllt)
  • Magenkörper
  • Magenhöhle
  • Magenpforter
  • Magenstrasse (für Flüssigkeit)

 

Physiologie des Magens

Hauptzellen:

  • Pepsinogen

Belegzellen:

  • Salzäure hat die Aufgabe das Enzym Pepsinogen zu dem eiweissspaltende Pepsin umgewandelt wird und bakterien zu töten. Die entgültige Zerlegung der Peptide in Resorbierbare AS erfolgt im Dünndarm
  • Intrinsic-Faktor, der für die Resorption von B12 (Extrinsic-Factor) im Dünndarm wichtig ist

Nebenzellen:

  • Schwach sauren, nahezu neutralen Schleim

Aufgabe des Magens

  1. Reservoir von Speisebrei. Der Magenpförter öffnet sich durch den Chemo-Reflex. Sobald der saure Speisebrei im Zwölffingerdarm durch das alkalische Pankreasekret neutralisiert worden ist, erfolgt über das Nervensystem eine Meldung zum Magenpförter und dieser öffnet sich reflexartig für die Nächste Portion.
  2. Andauung. Pepsin wandelt Eiweise in kleinere Bausteine um.  Lipase in kleine Menge greift kurzkettige Fettsäure an. Keine Resorption ausser Alkohol und sehr leicht löslichen Stoffen.
  3. Schutz. Salzsäure hat ein bakteriumtötende Wirkung.
  4. Blutbildung. Der Extrinsic-Faktor (Vitamin B12) verbindet sich mit vom Magen gebildete Intrinsic-Faktor und wird im Dünndarm resorbiert.→Leber→rote Knochenmarkt