Lernkarten

Benjamin Signer
Karten 89 Karten
Lernende 45 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Grundschule
Erstellt / Aktualisiert 21.06.2014 / 06.10.2020
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 89 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Wie lauten die 3 Grundprinzipien und was bedeuten Sie?

  1. Bewegungs- und Haltungsmuster: vermitteln die teilweise velorenen physiologischen Bewegungs- und Haltungsmuster.
  2. Das Gegenteil vom Alltag: Dauerdruck=Zug setzen, isometrische Spannung=dynamische Übungen, vorne geneigt, innenrotiert und adduziert=Extension, kontrolliert dynamische Aussenrotation und Abduktion.
  3. Fröhlich und verrückt: Power of positive thinking
Fenster schliessen

Was beinhaltet ein gut funktionierendes Rückenkonzept?

  • Rückenergonomie (im Alltag)
  • Rückengerechtes Training ( physiologisch belasten, keine Ausweichbewegung)
  • Rückentraining (gesamte Rumpfmuskulatur=SB)
  • Trainingsinhalt (Ausdauer-, Kraft-, Beweglichkeit + Koordinationsschulung)

 

Fenster schliessen

In welche drei Teile wird der mediale Trakt des M. erector spinae geteilt und was sind ihre Funktionen?

  • M. intertransversarii = Seitneigung (Querfortsatz zu Querfortsatz)
  • M. interspinalis = Extension / Stabilisation (Dornfortsatz zu Dornfortsatz)
  • M. rotatores = Rotation (Querfortsatz zu Dornfortsatz)
Fenster schliessen

Zeichne den Bauchquerschnitt!

siehe S. 27

Fenster schliessen

Wie ist die seitliche Bauchwand aufgebaut?

In drei Schichten:

tiefste Schicht = m. transversus abdominis (querer Bauchm.)

mittlere Schicht = m. obliquus internus abdominis

äussere Schicht = m. obliquus externus abdominis

Fenster schliessen

Welche Funktion hat die tiefste Schicht?

(m. transversus abdominis (querer Bauchm.))

  • Wichtigster Stabilisator.
  • Bildet eine Art Nierengurt.

 

Fenster schliessen

Welche Funktion haben die schrägen Bauchmuskeln?

  • Bei gleichseitiger Kontraktion von Internus und Externus = Seitneigung des Rumpfes (unterstützt durch m. quadratus lumborum).
  • Bei gegenseitiger Kontraktion = Rumpfrotation.
  • Hält zusammen mit der queren Bauchm. den Bauchinhalt zusammen.
Fenster schliessen

Weshalb ist es wichtig, auch die stabilisierende Muskulatur zu berücksichtigen?

Sind die stabilsierenden Muskeln zu schwach, kompensieren die längeren und oberflächlichen Muskeln und es kann zu einer Destabilisierung der Wirbelsäule kommen.