Lernkarten

Roger Weber
Karten 58 Karten
Lernende 39 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Berufslehre
Erstellt / Aktualisiert 14.01.2013 / 18.09.2021
Lizenzierung Kein Urheberrechtsschutz (CC0)
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 58 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Erklären Sie den Begriff:

"Handlungsfähigkeit"

In der Lage sein, selbstständig Rechtsgeschäfte machen(Verträge abschliessen).

Voraussetzungen:

Urteilsfähigkeit und Mündigkeit

Fenster schliessen

Beim Lohn werden Abzüge für Sozialversicherungen gemacht. Nennen Sie fünf Beispiele.

AHV: Alters- und Hinterlassenenversicherung

IV: Invalidenversicherung

EO: Erwerbsersatzordnung

ALV: Arbeitslosenversicherung

NBU: Nichtbetriebsunfallversicherung

Fenster schliessen

Beschreiben Sie den Zusammenhang zwischen Bedürfnisse und Gütern.

Bedürfnisse sind das Verlangen des Menschen, einen Mangel zu beheben. Um diese Mangelgefühle(z.B. Hunger) zu befriedigen, braucht es Güter(z.B. Nahrungsmittel), die produziert werden müssen.

Fenster schliessen
1

1 Kommentare

  • 03.04.2013
    domi ist eine pfeiffe
1

Erläutern Sie den Unterschied zwischen öffentlichem und privatem Recht.

Das öffentliche Recht regelt die Rechtsbeziehung zwischen dem Staat und seinen Bürgern(z.B. Steuerrecht). Es ist zwingendes Recht.

Das Privatrecht regelt die Rechtsbeziehung zwischen gleichberechtigten Bürgern untereinander(z.B. im OR).

Fenster schliessen

Erklären Sie die Begriffe "Kündigungsfrist" und "Kündigungstermin" und nennen Sie zwei Vertragsarten, für die eine Kündigungsfrist gilt.

Die Kündigungsfrist ist der Zeitraum zwischen der Mitteilung der Kündigung und der Beendigung des Vertragsverhältnisses.

Der Kündigungstermin ist der Zeitpunkt, auf den das Vertragsverhältnis beendet wird (üblicherweise Ende Monat).

Mietvertrag, Arbeitsvertrag

Fenster schliessen

Nennen Sie drei Dokumente, die Sie in der Regel der Steuererklärung beilegen.

  • Lohnausweis
  • Kontoauszüge
  • Zusammenstellung Berufsauslagen
Fenster schliessen

Erklären Sie die Begriffe "juristische Person" und "natürliche Person".

Natürliche Personen sind Menschen mit ihren Rechten und Pflichten.

Juristische Personen sind Personenverbindungen (z.B. Verein, AG, Genossenschaft, etc.), die Rechte und Pflichten haben.

Fenster schliessen

Erklären Sie, warum der starke Franken für die Schweizer Wirtschaft ein Nachteil sein kann.

Ausländer, die Produkte aus der Schweiz erwerben möchten, müssen dafür mehr bezahlen. Deshalb sind Produnkte der Exportindustrie (z.B. Uhren) sowie Tourismus in der Schweiz für Auslönder (zu) teuer. Dies kann zu Entlassungen oder zu Produktionsverlagerung ins billigere Ausland kommen.