Premium Partner

Kaltwasserversorgung

Grundlagen für Sanitärinstallateure-/innen EFZ und Gebäudetechnikplaner/-innen EFZ Sanitär

Grundlagen für Sanitärinstallateure-/innen EFZ und Gebäudetechnikplaner/-innen EFZ Sanitär

Invisible

Invisible

Set of flashcards Details

Flashcards 11
Students 66
Language Deutsch
Category Career Studies
Level Vocational School
Created / Updated 20.01.2015 / 08.05.2024
Licencing Not defined
Weblink
https://card2brain.ch/box/kaltwasserversorgung4
Embed
<iframe src="https://card2brain.ch/box/kaltwasserversorgung4/embed" width="780" height="150" scrolling="no" frameborder="0"></iframe>
Nennen Sie vier Trinkwasserfassungsarten.

Grundwasser, Quellwasser, Seewasser, Flusswasser, Regenwasser (für Einzelversorgungen->Aufbereitung durch Entkeimung)

Wieviel bar (kPa) darf der zulässige Ruhedruck an den Entnahmestellen im Maximum betragen?
Nennen Sie vier Aufgaben die ein Trinkwasserreservoir erfüllen muss.

Wasserdruck im Verteilnetz, Löschwasserreserve, Reserve bei Störfällen, Ausgleich zwischen gleichmässigem Wasserzulauf (z.B.Quelle) und schwankendem Wasserverbrauch (Spitzenabdeckung)

Auf welchen Ansprechdruck ist das Sicherheitsventil in der Regel eingestellt?

1 bar (100kPa) über dem maximal möglichen Ruhedruck welcher 5 bar (500kPa) beträgt, d.h. das Sicherheisventil ist i.d.R. auf 6 bar (600kPa) eingestellt.

Was gibt uns die Wasserhärte im Trinkwasser an?
In welcher Einheit wird die Härte im Trinkwasser angegeben?
Wie gross ist die Dichte von Wasser (bei 4°C)?
Damit Trinkwasser gemäss Lebensmittelgesetz als Trinkwasser gilt muss es verschiedene Kriterien erfüllen. Nennen Sie mindestens fünf Kriterien.

klar, farblos, geruchlos, geschmackslos, geschmacklich einwandfrei, erfrischend -> ca. 8-15°C, kein Gehalt an krankheitserregenden Bakterien/Viren oder sonstigen schädlichen Stoffen, mittlere Härte 1.5 - 2.0 mmol/L, pH-Wert 6.8 - 8.2