Lernkarten

Karten 107 Karten
Lernende 485 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 12.10.2013 / 23.09.2021
Lizenzierung Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen (CC BY-SA)     (IREB e.V. / http://www.certified-re.de)
Weblink
Einbinden
5 Exakte Antworten 102 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Typische Gründe für mangelndes RE

  • falsche Annahme der Stakeholder, dass vieles selbstverständlich ist und nicht explizit genannt werden muss
  • Kommunikationsprobleme aufgrund von unterschiedlichen Erfahrungs- und Wissenstand
  • der Projektdruck des Auftraggebers, kurzfristig ein produktives System zu erstellen
Fenster schliessen

Haupttätigkeiten des RE

  • Ermitteln
  • Dokumentieren
  • Prüfen / Abstimmen
  • Verwalten 

von Anforderungen

Fenster schliessen

Was ist das wichtigste Mittel zur Kommunikation?

  • die Sprache (!)
  • Insbesondere eine gemeinsame Begriffswelt
  • das Kommunikationsmedium (schriftlich / mündlich)
Fenster schliessen

Wichtigste Rolle im RE?

Der Requirements Engineer

Fenster schliessen

Welche Eigenschaften muss der Requirements Engineer besitzen?

  • Kommunikationsfähigkeit
  • analytisches Denken
  • Empathie
  • Konfliktlösungsfähigkeit
  • Moderationsfähigkeit
  • Selbstbewusstsein und Überzeugungsfähigkeit
Fenster schliessen

Welche Arten von Anforderugen gibt es? 

  • funktionale Anforderungen
  • Qualitätsanforderungen
  • Randbedingungen
Fenster schliessen

Qualitätsanforderungen müssen explizit dokumentiert werden. Welche Aspekte sind dabei zu beachten?

  • Detaillierung der Funktionalität, z.B. in Bezug auf Sicherheit oder Genauigkeit der Berechnung
  • Zuverlässigkeit
  • Benutzbarkeit
  • Effizienz
  • Änderbarkeit
  • Übertragbarkeit
Fenster schliessen

Was ist bei der Dokumentation von Qualitätsanforderungen zu beachten?

  • Verfolgbarkeit zu anderen Aussagen
  • Prüfbarkeit durch quantiative Aussagen
  • Operationalisierung

ist zu zusätzlicher Funktionalität sicherzustellen

 

Fenster schliessen

Der Usprung der Anforderungen eines Systems besteht aus der Menge aller Kontextaspekte, welche die Definiton der jeweiligen Anforderungen initiiert oder beeinflusst haben. 

Was sind die möglichen Aspekte?

  • Personen (Stakeholder oder Stakeholdergruppen)
  • Systeme im Betrieb (technische Systeme, Software und Hardware)
  • Prozesse (technisch oder physikalisch, Geschäftsprozesse)
  • Ereignisse (technisch oder Physikalisch)
  • Dokumente (z.B. Gesetze, Standards, Systemdokumentationen)
Fenster schliessen

Was ist die Aufgabe der Systemabgrenzung?

festlegen:
  • welche Aspekte werden durch das geplante System abgedeckt 
  • welche Aspekte sind Teil der Umgebung dieses Systems
Fenster schliessen

Mögliche Anforderungsquellen

  • Stakeholder
  • Dokumente
  • Altsysteme
Fenster schliessen
1

1 Kommentare

  • 05.10.2016
    Kommentar gelöscht
1

Welche Informationen muss die Dokumentation der Anforderungsquellen mindestens enthalten?

  • Name
  • Funktion (Rolle)
  • weitere Personen- und Kontaktdaten
  • zeitliche und räumliche Verfügbarkeit während der Projektlaufzeit
  • Relevanz des Stakeholders
  • sein Wissensgebiet und -umfang
  • seine Ziele und Interessen bezogen auf das Projekte
Fenster schliessen

Nach welchen Kategorien wird die Zufriedenheit der Stakeholder nach Dr. Kano eingeteilt?

  • Basisfaktoren
  • Leistungsfaktoren
  • Begeisterungsfaktoren
Fenster schliessen

Welchen Zweck erfüllen Ermittlungstechniken?

Herausfinden von:

  • bewussten
  • unbewussten
  • unterbewussten

Anforderungen der Stakeholder

Fenster schliessen

Was sind wichtige Einflussfaktoren auf die Wahl der Ermittlungstechnik?

  • Risikofaktoren
  • menschliche Einflüsse
  • organisatorische Einflüsse
  • fachlich-inhaltliche Einflüsse
  • angestrebter Detaillierungsgrad der Anforderungen
Fenster schliessen

Welcher unterschiedlicher Ermittlungstechniken bedient sich das RE?

  • Befragungstechniken (z.B. Interview, Fragebogen)
  • Kreativtechniken (z.B. Brainstorming, Brainstorming paradox, Perspektivenwechsel, Analogietechnik)
  • Dokumentzentrierte Techniken (z.B. Systemarchäologie, Perspektivenbasiertes Lesen, Wiederverwendung von Anforderungen)
  • Beobachtungstechniken (z.B. Feldbeobachtung, Apprenticing)
  • Unterstützende Techniken (z.B. Mind Mapping, Workshops, CRC-Karten, Audio- und Videoaufzeichnungen, Use-Case-Modellierung, Prototypen)
Fenster schliessen

Mit welchen Ermittlungstechniken erzielt man das beste Ergebnis?

Mit einer Kombination verschiedener Techniken.

Fenster schliessen

Was ist eine Dokumentationstechnik?

Als Dokumentationstechnik bezeichnet man jegliche Art der mehr oder weniger formalen Darstellung von Anforderungen, angefangen von der Beschreibung in Prosaform bis hin zu Diagrammen mit einer formalen Semantik.

Fenster schliessen

Was sind die Merkmale von Anforderungen?

Anforderungen sind:

  • langlebig
  • rechtlich relevant
  • und sollten allen zugänglich sein

Anforderungsdokumente sind komplex.

Fenster schliessen

Welches sind die verschiedenen Perspektiven eines Systems?

  • Strukturperspektive
  • Verhaltensperspektive 
  • Funktionsperspektive

 

Fenster schliessen
1

1 Kommentare

  • 08.11.2016  | 100%
    Konzeptionelle Anforderungsmodelle
1

Effektiv einsetzbare Formen der Dokumentation sind?

  • natürlichsprachige Anforderungsdokumentation
  • Aktivitätsdiagramme oder Zustandsdiagramme
  • Mischformen von Anforderungsdokumentationen
Fenster schliessen

Wie lautet die Definition eines Stakeholders?

Ein Stakeholder eines Systems ist eine Person oder Organisations, die (direkt oder indirekt) Einfluss auf die Anforderungen des betrachtetetn Systems hat.

Fenster schliessen

Wie lautet die Definition von Requirements Engineering?

Das Requirements Engineering ist ein systematischer und disziplinierter Ansatz zur Spezifikation und zum Management von Anforderungen mit den folgenden Zielen:

  • Die relevanten Anforderungen zu kennen, Konsens unter den Stakeholdern über die Anforderungen herzustellen, die Anforderungen konform zu vorgegebenen Standards zu dokumentieren und die Anforderungen systematisch zu managen
  • Die Wünsche und Bedürfnisse der Stakeholder zu verstehen, zu dokumentieren sowie die Anforderungen zu spezifizieren und zu managen, um das Risiko zu minimieren, dass das System nicht den Wünschen und Bedürfnissen der Stakeholder entspricht
Fenster schliessen
1

1 Kommentare

  • 09.05.2019
    Kommentar gelöscht
1

Als Grundlage für welche Aufgaben können Anforderungsdokumente u.a. verwendet werden?

  • Planung
  • Arhcitekturentwurf
  • Implementierung
  • Test
  • Änderungsmanagement
  • Systemnutzung und Systemwartung
  • Vertragsmanagement
Fenster schliessen

Welches sind die maßgeblichen Qualitätskriterien für das Anforderungsdokument?

  • Eindeutigkeit und Konsistenz
  • Klare Struktur
  • Modifizierbarkeit und Erweiterbarkeit
  • Vollständigkeit
  • Verfolgbarkeit
Fenster schliessen
1

1 Kommentare

  • 08.11.2016
    Notwendig
1

Welches sind die Qualitätskriterien für eine Anforderung?

  • Abgestimmt
  • Bewertet
  • Eindeutig
  • Gültig und aktuell
  • Korrekt
  • Konsistent
  • Prüfbar
  • Realisierbar
  • Verfolgbar
  • Vollständig
  • Verständlich
Fenster schliessen

Welches sind die elementaren Stilregeln für natürlichsprachige Anforderungen?

  • kurze Sätze und Absätze
  • nur eine Anforderung pro Satz formulieren
Fenster schliessen

Was ist ein Glossar?

Ein Glossar ist eine Sammlung von Begriffsdefinitionen für:

  • Kontextspezifische Fachbegriffe
  • Abkürzungen und Akronyme
  • Alltägliche Begriffe, die im gegebenen Kontext eine spezifische Bedeutung haben
  • Synonyme
  • Homonyme (= ein Wort das für verschiedene Begriff steht. z.B. Tau = Seil = morgentlicher Niederschlag)
Fenster schliessen

Welche Umgangsregeln sind für ein Glossar zu beachten?

  • Das Glossar muss zentral verwaltet werden
  • Es müssen Verantwortlichkeiten zur Glossarpflege definiert werden
  • Das Glossar muss projektbegleitend gepflegt werden
  • Das Glossar muss allgemein zugänglich sein
  • Das Glossar muss verbindlich angewendet werden
  • Die Herkunft der Begriffe sollte im Glossar enthalten sein
  • Das Glossar muss mit den Stakeholdern abgestimmt sein
  • Die Einträge des Glossars müssen eine einheitliche Struktur aufweisen
Fenster schliessen

Welches sind die fünf relevantesten Transformationsprozesse für das RE?

  • Nominalisierung
  • Substantive ohne Bezugsindex
  • Universalquantoren
  • Unvollständig spezifizierte Bedingungen
  • Unvollständig spezifizierte Prozesswörter