Lernkarten

Karten 32 Karten
Lernende 1 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Grundschule
Erstellt / Aktualisiert 07.07.2015 / 08.07.2015
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 32 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Umspielen:

- Mannschaft kann Überzahl erreichen und Torchancen erarbeiten

- Ball vor den Körper um in alle Richtungen weiterspielen zu können, dicht am Schläger

Fenster schliessen

Umspielen Arten

- Vorhand à Ball mit Vorhand links am Gegner vorbei, nachlaufen, um sich schnell vom Gegner entfernen zu können

- Rückhand à Ball mit Rückhand rechts am Gegner vorbei, nachlaufen, um sich schnell vom Gegner zu entfernen

- Vorbeilegen à Mit Vorhand den Ball schnell an der Rückhandseite des Gegners vorbeiführen, aber selber links an der Vorhandseite vorbeilaufen

- Tunneln à Ball zwischen die Beine des Gegners hindurchspielen und am Gegner vorbeilaufen

- Täuschung à Aktionen antäuschen (Blickfinten, Körperfinten, angetäuschte Bewegungen)

Fenster schliessen

Abwehrtechniken

Ziel, Arten

Ziel: - Ball aus dem Ballbesitz des Gegners zu gewinnen und zu sichern à Beherrschung der Grundtechniken ist Voraussetzung

Arten:

-       begleitende Abwehr à individuelle Abwehrtechniken und günstige Abwehrposition, durch vermehrte Laufarbeit! Ziel: Den Ballführenden solange zu begleiten, bis sich gute Chance ergibt den Ball zu erobern oder Gegner in schlechte Position zu drängen

-       Aufhalten im Ballweg à Ausgangsposition ist der stehende Abwehrspieler frontal zum Gegner. Ziel Ballweg des Gegners erkennen, Ball aufhalten und dann direkt für den Angriff nutzen.

-       Herausspielen des Balles aus seitlicher Position (rechts/links) à

rechts vom Ball eher selten, da Gefahr des gefährlichen Spiels entsteht, Gegenspieler wird begleitet, Schläger und Keule werden in Position gebracht, um Ball aufzuhalten. Seitliche Position links wird häufiger angewendet, trotz häufiger Stockfouls. Ball kann aus Kontrolle des Gegners gespielt werden

-       Herausspielen des Balles aus frontaler Position à

Ball soll aktiv und offensiv aus dem Ballbesitz herausgespielt werden. Dabei wird frontale Position eingenommen und mit einem Abwehrstecher versucht den Ball zu gewinnen

Fenster schliessen

Freischlagen

Freischlagen à

-       Bei Regelverstoß eines Spielers zwischen den Viertelräumen

-       Bei Regelverstoß eines Angreifers im Viertelraum der   gegnerischen Mannschaft.

-       Bei einem unabsichtlichen Regelverstoß eines Verteidigers außerhalb des Schusskreises, jedoch innerhalb seines eigenen Viertelraums

ORT: Der Ausführung ist nahe am Ort des Regelverstoßes (ohne Raumvorteil) bzw. muss immer 15m von der Grundlinie entfernt sein

 

Fenster schliessen

Strafecke

Strafecke à

-       Bei Regelverstoß eines Verteidigers im eigenen Schusskreis, durch den das wahrscheinliche Erzielen eines Tores nicht verhindert wird

-       Bei einem absichtlichen Regelverstoß eines Verteidigers im eigenen Schusskreis gegen einen Gegenspieler, der nicht im Ballbesitz ist

-       Bei einem absichtlichen Regelverstoß eines Verteidigers innerhalb des eigenen Viertelraums, jedoch außerhalb des eigenen Schusskreises

-       Bei einem absichtlichen Spielen des Balles über die eigenen Grundlinie.

-       Wenn sich der Ball in der Spielkleidung oder Ausrüstung eines Spielers in seinem eigenen Schusskreis verfängt

Ausführung:

-       Innerhalb des Schusskreises auf der Grundlinie auf beliebiger Seite des Tores und mind. 10m vom näheren Torpfosten entfernt.

-        Schieben oder Schlagen erlaubt.

-       Ausführende Spieler muss mind. Einen Fuß außerhalb des Spielfeldes auf dem Boden haben

-       Übrigen Angreifer müssen sich auf dem Spielfeld befinden und dürfen mit Stöcken, Händen und Füßen den Boden innerhalb des Schusskreises nicht berühren

-       Alle Spieler müssen mind. 5m entfernt vom Ball sein

-       5 Spieler der Verteidigung müssen sich hinter der Grundlinie befinden ohne Berührung des Schusskreises

-       Ball muss ruhen

Fenster schliessen

Self-Pass à

Spielt der ausführende Spieler den Ball nach der Ausführung des Freischlags selbst weiter (ohne dass ein anderer Spieler den Ball berührt hat),

- darf er ihn beliebig oft weiterspielen,

- der Ball muss sich dabei aber mindestens 5 m bewegt haben, bevor der Ball vom Ausführenden in den Schusskreis geschoben oder geschlagen werden darf

Fenster schliessen

Taktische Mittel Teil1

 

Doppelpass à

-       Nützliches Taktische Mittel. Ziel ist es einem Zweikampf aus dem Weg zu gehen und den Gegner mit einem Passspiel überwindet

-       Es gibt einen direkten oder verzögerten Doppelpass

-       Oft in engen Räumen wie dem zentralen Mittelfeld

Hinterlaufen am Flügel à

-       Wichtig im Flügelspiel. Außenverteidiger hinterläuft den Flügelspieler.

-       Verzögert so das Spiel um so einen freien Raum zu gewinnen (schwierige Position für den Verteidiger, da er sich zwischen ballführenden Spieler oder „Läufer“ entscheiden muss)

-       Kurzfristige Überzahlspiele können entstehen

Fenster schliessen

Taktische Mittel Teil2

Freilaufen der Angreifer à

-       Soll Spiel in den Rücken der gegnerischen Verteidigung ermöglichen

-       Dadurch kann Stürmer sich einen Vorsprung vor der Verteidigung erarbeiten

-       Daraus ergibt sich häufig eine gute Torchance

-       Explosivität ist wichtig

Freilaufen der Stürmer à

-       Schneiden vor dem Verteidiger

-       Einlaufe hinter dem Verteidiger

-       Kommen-Gehen-Pass in die Gasse

-       Bogenlauf-Steilpass

-       Lauffinte um den Gegner abrollen