Lernkarten

Karten 74 Karten
Lernende 36 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 14.09.2016 / 20.08.2020
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 66 Text Antworten 8 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Durch welche Faktoren gewinnt Qualität an Bedeutung?

- wachsender Wohlstand 

- gesättigte Märkte 

- zunehmendes Umweltbewusstsein -> zusätzliche Arbeitsschritte vermeiden 

- Fehlerkosten 

- Globalisierung -> Arbeitsplätze sichern (Made in Germany) 

- zunehmende Technisierung -> Technikausfälle vermeiden 

- Besserstellung der Verbraucher -> Produkthaftungsfälle vermeiden -> Umfassende Information (z.B. Stiftung Warentest)

 

 

Fenster schliessen

Was sind Qualitätsobjekte?

- Produkt, Dienstleistung, Person, Oranisation 

- Prozess

- System (Organisationen teilen die Eigenschaften von Menschen als einem lebendigen und lernenden sozialen Organismus; Menschen haben Teilsysteme und Prozesse wie z.B. das Verdauungssystem; Menschen verrichten Tätigkeiten innerhalb dieser Prozesse)

Fenster schliessen

Nenne alle qualitätsbezogenen Begriffe. 

Lizenzierung: Keine Angabe

- Anforderung (Erfordernis oder Erwartung, das oder die festlegt, üblicherweise vorausgesetzt oder verpflichtend ist)

- Anspruchsklasse (Kategorie oder Rang, die oder der den verschiedenen Qualitätsanforderungen an Produkte, Prozesse oder Systeme mit demselben funktionellen Gebrauch zugeordnet ist. Beispiel: Klassen bei Flugscheinen oder Kategorien von Hotels in einem Hotelführer)

- Qualität (Grad, in dem ein Satz inhärenter Merkmale Anforderungen erfüllt; Die Benennung "Qualität kann zusammen mit Adjektiven wie schlecht oder gut ausgezeichnet werden; "Inhärent" bedeutet im Gegensatz zu "zugeordnet" "einer Einheit innewohnend", insbesondere als ständiges Merkmal)

- Kompetenz (Dargelegte Eignung, Wissen und Fertigkeiten anzuwenden)

- Fähigkeit (Eignung einer Oragnisation, eines Systems oder eines Prozesses zum Realisieren eines Produkts, das die Anforderungen an dieses Produkt erfüllen wird)

- Kundenzufriedenheit (Wahrnehmung des Kunden zu dem Grad, in dem die Anforderungen des Kunden erfüllt worden sind)

Fenster schliessen

Nenne alle Organisationsbezogenenen Begriffe

 

Lizenzierung: Keine Angabe

- Organisation (Person oder Personengruppe die eigene Funktionen mit Verantwortlichkeiten, Befugnissen und Beziehungen hat, um ihre Ziele zu erreichen)

- Organisationsstruktur (Gefüge von Verantwortungen, Befugnissen und Beziehungen zwischen Personen) 

- Infrastruktur (System von Einrichtungen, Ausrüstungen und Dienstleistungen, der für den Betrieb einer Organisation erforderlich ist)

- Kontext der Organisation (Kombination interner und externer Faktoren und Bindungen, die eine Auswirkung auf die Vorgehensweise einer Organisation hinsichtlich ihrer Produkte, Dienstleistungen, Investitionen und interessierten Parteien haben)

- Arbeitsumgebung (Satz von Bedingungen unter denen Arbeiten ausgeführt werden)

- Interessierte Partei (Person oder Organisation , die eine Entscheidung oder Tätigkeit beeinflussen kann, oder die sich davon beeinflusst fühlen kann)

- Lieferant (Organisation oder Person die ein Produkt bereitstellt)

- Kunde (Organisation oder Person die ein Produkt empfängt)

Fenster schliessen

Nenne alle Managementbezogenen Begriffe.

Lizenzierung: Keine Angabe

- System (Satz von in Wechselbeziehungen oder Wechselwirkung stehenden Elementen)

- Management (Aufeinander abgestimmte Tätigkeiten zum Leiten und Lenken einer Organisation)

- Oberste Leitung (Person oder Personengruppe die eine Organisation auf der obersten Ebene leitet und lenkt)

- Managementsystem (System zum Feststlegen von Politik und Zielen sowie zum Erreichen dieser Ziele )

- Qualitätspolitik (Übergeordnete Absichten und Ausrichtungen einer Organisation zur Qalität, formell ausgedrückt durch die oberste Leitung )

- Qualitätsmanagementsystem (Managementsystem zum Leiten und Lenken einer Organisation bezüglich der Qaulität )

- Qualitätsmanagement (Aufeinander abgestimmte Tätigkeiten zum Leiten und Lenken einer Organisation bezgl. Qualität )

- Qualitätsziel (Etwas bezüglich Qualität Angestrebtes oder zu Erreichendes )

- Ständige Verbesserung (Wiederkehrende Tätigkeiten zur Erhöhung der Eignung, Anforderungen zu erfüllen )

 

Fenster schliessen

Nenne die Grundsätze des QM.

- Kundenorientierung (Der Hauptschwerpunkt des QM liegt in der Erfüllung der Kundenanforderung und dem Bestreben die Kundenerwartungen zu übertreffen) 

- Führung (Führungskräfte schaffen auf allen Ebenen die Übereinstimmung von Zweck und Ausrichtung sowie Bedingungen, unter denen Personen in die Erreichung der Qalitätsziele einbezogen sind) 

- Prozessorientierter Ansatz (Konsistente und vorhersehbare Ergebnisse werden wirksamer und effinzienter erziehlt, wenn Tätigkeiten als miteinander in Wechselwirkung stehende Prozesse, die als kohärentes System funktionieren, verstanden, geleitet und gelenkt werden.) 

- Einbeziehung von Personen (Die Einbeziehung erfolgt durch die Erteilung von Verantwortung und Befugnissen zum Erreichen von angestrebten Ergebnissen) 

Verbesserung (Erfolgreiche Organisationen legen einen fortlaufenden Schwerpunkt auf Verbesserung) 

- Faktengestützte Entscheidungsfindung (Entscheidungen auf Grundlage der Analyse und Auswertung von Daten und Informationen werden wahrscheinlich eher zu den gewünschten Ergebnissen führen) 

Beziehungsmanagement (Für nachhaligen Erfolg leiten und lenken Organsationen ihre Beziehungen mit interessierten Parteien z.B. Lieferanten) 

 

Fenster schliessen

WIe grenzen sich Prozess und Verfahren ab? 

- Verfahren: Festgelegte Art und Weise, eine Tätigkeit oder einen Prozess auszuführen 

Prozess: Satz von in Wechselbeziehung oder Wechselwirkung stehenden Tätigeiten, der EIngaben in Ergebnisse umwandelt 

Fenster schliessen

Was bedeutet Prozessorientierung und welche Chancen beietet sie? 

a) Verstehen der Anforderungen und deren fortlaufende Einhaltung 

b) Berücksichtigung der Prozesse aus Sicht der Wertschöpfung 

c) Erreichen einer wirksamen Prozessleistung und 

d) Verbesserung von Prozessen basierend auf der Beurteilung von Daten und Informationen