Premium Partner

Grundlagen Kunststofftechnik

Dr.-Ing., Professor Heiner Smets

Dr.-Ing., Professor Heiner Smets


Set of flashcards Details

Flashcards 90
Language Deutsch
Category Technology
Level University
Created / Updated 02.07.2013 / 19.10.2019
Licencing No Copyright (CC0)
Weblink
https://card2brain.ch/box/grundlagen_kunststofftechnik
Embed
<iframe src="https://card2brain.ch/box/grundlagen_kunststofftechnik/embed" width="780" height="150" scrolling="no" frameborder="0"></iframe>

Was sind Kunststoffe? (Definition des Begriffs)

Extrem lange molekühlketten auf organischer Basis. (CxHyRz)n

Was bedeutet Polymerisation?

Angliedern von Monomeren an wachsendes Polymer.

Wie heißen die drei Hauptgruppen der Kunststoffe und wodurch unterscheiden sie sich?

- Duroplaste: Irreversibel, Zersetzung bei Hitze

- Thermoplaste: Schmelzen bei Hitze (lineare Molküle)

- Elastomere: Verformbar (Gummi) (Weitmaschig)

Wie viel Prozent des Dichtewerts von Stahl beträgt die Dichte der leichtesten Kunststoffe?

10%

Woraus besteht ein verstärkter Kunststoff und was ist der Zweck der Verstärkung?

- enthalten Fasern (Kohelnstoff, Glas)

- höherer E-Modul und Festigkeiten

- höhere Produktkosten

Stellen Sie den Aufbau eines Polyethylen-Moleküls aus den einzelnen Atomen dar und zwar mit der Strichformel für die Wiederholeinheit (Monomer) und dem Polymerisationsgrad.

Polyethylen 

Wie ist die Molmasse einer chemischen Verbindung definiert?

m – Masse
n – Stoffmenge
NA – Avogadro-Konstante (6,02214129 · 10^23 1/Mol)
mM – Teilchenmasse

Molmasse von H (Wasserstoff)

1,00794 g/mol