Premium Partner

Grundlagen BWL

Zusammenfassung BWL Kompakt

Zusammenfassung BWL Kompakt


Set of flashcards Details

Flashcards 7
Language Deutsch
Category Micro-Economics
Level University
Created / Updated 19.01.2015 / 04.02.2018
Licencing Not defined
Weblink
https://card2brain.ch/box/grundlagen_bwl3
Embed
<iframe src="https://card2brain.ch/box/grundlagen_bwl3/embed" width="780" height="150" scrolling="no" frameborder="0"></iframe>

Welche BWL Theoretiker und  Theorieansätze gibt es?

  • Eines der ersten BWL Bücher 1930er Schmalenbach - über Grundlagen modernen Rechnungwesens
  • Moderne BWL - Gutenberg 1951 "Grundlagen der BWL"
    • produktivitätsorientierter Ansatz
      • Gesamtmodell - Unternehmen basiert auf elementaren Faktoren (Arbeit, Rohstoff etc.) und dispositiven Faktoren (Leitung, Organisation)
      • Elementare und Dispositive Faktoren plus Absatz- , Produktions- und Finanzierungsprozesse   -->  OUTPUT
  •  Heinen - Entscheidungsansatz --> Fokus eines Unternehmens ist die Zielfindung. Ziele als Legitimation eines Unternehmens
  • Ulrich - Systemansatz --> Unternehmen als komplexes Netzwerk aus Bausteinen (Personen, Ressourcen etc.) - die Steuerung erfolgt durch Prozesse

Was ist der Transaktionskostenansatz?

  • Coase 1991
  • Transaktionskosten treten am Markt für die Suche nach Preis und Abwicklung eines Vetrags auf
  • Unternehmen haben eine eindeutige Preisinformation und effiziente Vertragsabwicklung --> geringe Trans.Kosten --> Grundlage für die Existenz von Unternehmen

Was ist der Property-Rights-Ansatz?

  • Grundlage eines Unternehmens sind Eigentums- und Verfügungsrechte --> Recht auf Nutzung, Ertrag und Veräußerung
  • die Rechte werden von verschiedenen Institutionen und Personen gehalten z.B. Trennung bei AG von Eigentümer, Führung und Kontrolle

Was ist der Principal Agent Ansatz?

  • Analysegegenstand ist die Auswirkung und Verteilung der Rechte
  • Verteilung durch verschiedene Rollen in der Organisation
  • Prinzipale - Auftraggeber  
  • Agent - Auftragnehmen
  • Bsp. Vorgesetzter - Mitarbeiter, Aktionär - Geschäftsführer
  • "Moral Hazard" - die Principal kann nie wissen ob der Agent in seinem Sinne handelt

 

Was ist der ökonomische Vertragsansatz?

  • Untersucht die impliziten (indirekten) und expliziten (klaren,eindeutigen) Verträge, die in einem Unternehmen geschlossen werden
  • jeder Vertrag hat seine Freiräume, die von den Vertragsparteien zum eigenen Vorteil ausgenutzt werden
  • Unternehemen benötigen ein eng geknüpftes Vetrahsnetz - "nexus of contracts"

Was ist der Ansatz der spezifischen Investitionen?

  • Untersucht den Gegenstand der ökonomischen Verträge
  • spezifische Investitionen wir Maschine, Arbeit oder Idee
  • Spezifische Ressource - Manager Arbeitsleistung
  • Ziel ist der Mehrwert - "Quasirente"
  • Erschaffung und Verteilung der "Quasirente" ist die Grundlage des Unternehmens

Was Rolle haben Stakeholder im einem Unternehmen?

  • stake --> engl. beteiligen, Beteiligung
  • Unternehmen erbringen Leistungen für unterschiedliche Gruppen
  • Stakeholder beeinflußt beim Erfüllen seiner Ziel oder wird von diesem beeinflußt z.B. Kunde, Lieferant, Mitarbeiter, Aktionäre etc.
  • Stakeholder hat einen Interessensanspruch am Unternehmen
  • es gibt primäre (Bsp. Lieferant) und sekundäre (Bsp. Medien) Stakeholder
  • es gibt interne (Bsp. Manager, Mitarbeite) und externe (Bsp. Aktionär) Stakeholder
  • durch den Stakeholder Ansatz wird das gewinnorientierte Bild eines Unternehmens erweitert
  • Aufgabe des Unternehmens - Ansprüche der Stakeholder zu balancieren
  • Verträge sind unvollständig - die Verhandlungsmacht der Stakeholder entscheidet über ihren Anteil an der Wertschöpfung
  • Stakeholder Ansatz als Instrument - Stakeholderanalyse elementar für das strategische Management unde die Positionierung eines Unternehmens
  • WIe beeinflussen die Stakeholder das Unternehmen und was sind ihre Beiträge? --> Balanced Scorecard  als Modell die Wirkungskette aufzuzeigen