Lernkarten

Karten 14 Karten
Lernende 15 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 05.03.2014 / 05.02.2022
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 14 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen
Nennen Sie (mind. 3) verschiedene Erscheinungsbilder von Konflikten
  • Kalter (latenter) Konflikt: stumm, nicht ausgesprochen
  • Heißer Konflikt: heftig, sehr emotional, offen ausgetragen
  • Chronifizierter Konflikt: wie eine Krankheit in der Organisation
  • Institutionalisierter Konflikt: Organisation hat bereits Erfahrung mit diesen Konflikten
  • Struktureller Konflikt: vorhandene Strukturen bestimmen den Konflikt
Fenster schliessen
Definieren Sie den Begriff Konflikt.
Konflikt kommt von conflictus bzw. confligere (lat.) zusammenprallen. Mind. 2 Interessen prallen zusammen, die zur selben Zeit Unvereinbares verwirklichen wollen und so einen Handlungsdruck erzeugen.
Fenster schliessen
Nennen Sie (mind. 3) verschiedene Erscheinungsbilder von Konflikten
  • Kalter (latenter) Konflikt: stumm, nicht ausgesprochen
  • Heißer Konflikt: heftig, sehr emotional, offen ausgetragen
  • Chronifizierter Konflikt: wie eine Krankheit in der Organisation
  • Institutionalisierter Konflikt: Organisation hat bereits Erfahrung mit diesen Konflikten
  • Struktureller Konflikt: vorhandene Strukturen bestimmen den Konflikt
Fenster schliessen
Erläutern Sie die 9 Stufen der Konflikteskalation nach Glasl.
  • Hauptgruppe: Sachbezogen
    1. Verhärtung der Standpunkte: aus Meinungen werden Standpunkte, Aufgeschlossenheit geht verloren. Verhärtung und verzerrte Wahrnehmung
    2. Polarisierung und Debatte: härtere Kommunikation und verstärkte Konkurrenz, bei noch gemeinsamen Zielen
  • Hauptgruppe: Kompetativ (geht um Gewinnen und Verlieren)
    1. Konfrontation – Einschwörung auf Kampf: Konkurrenz wird heftiger
    2. Aufbau Feindbild: persönl. Begegnungen werden vermieden. Wechselseitige Provokationen und Unterstellungen
    3. Sieg oder Niederlage: Point of no return
  • Hauptgruppe: einfach nur mehr destruktiv
    1. Drohstrategien: unverhüllte Drohungen und Ultimaten werden ausgesprochen
    2. Begrenzte Vernichtungsverhältnisse: Gegner wird entseelt, entmenschlicht und verdinglicht
    3. Vernichtungsfeldzug: Ziel ist es die Existenzgrundlage des Gegners zu vernichten
    4. Gemeinsam in den Abgrund: Konfliktparteien schlagen besinnungslos aufeinander ein. Auch der eigene Untergang wird in Kauf genommen.
Fenster schliessen

Erläutern Sie den Unterschied zwischen Kompromiss und Konsens.

Kompromiss: Treffen in der Mitte – jede Konfliktpartei muss ein bisschen nachgeben, so dass man sich trifft (bspw. Gehaltsverhandlungen)
Konsens: Man findet eine neue Lösung, die beide Interessen abdecken kann.

Fenster schliessen
Beschreiben Sie an einem aktuellen Beispiel Ihrer Dienststelle einen typischen Verteilungskonflikt.
4
Fenster schliessen
Beschreiben Sie an einem Beispiel die die drei Stufen des kommunikativen Konfliktmanagements.
Konfliktdiagnostik
Ziele & Wege zu einer Lösung
Maßnahmenplan
Fenster schliessen

Was verstehen Sie unter Mediation?

Mediation ist ein außergerichtliches Vermittlungsverfahren. Wird angewandt bei:

  • Familie/Partnerschaft
  • Wirtschaft/Beruf
  • Freizeit/Konsum
  • Schule
  • Umwelt/Öffentlichkeit

Anwendung in 3 Phasen:

  1. Initiierung und Vorbereitung
  2. Mediationssitzung
  3. Übereinkunft