Lernkarten

Karten 42 Karten
Lernende 5 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Berufslehre
Erstellt / Aktualisiert 15.09.2016 / 01.02.2020
Lizenzierung Keine Angabe     (AlSiRiJu)
Weblink
Einbinden
20 Exakte Antworten 20 Text Antworten 2 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen


Welches sind die energieliefernde Nährstoffe der Nahrung und welche die nich energieliefernde Nährstofe ?

(je 3 Nährstoffe)

Energieliefernde Nährstoffe: Kohlenhydrate, Proteine, Fett

Nicht energieliefernde Nährstoffe: Vitamine, Mineralstoffe, Wasser

Fenster schliessen

Für was dienst eine leichte Vollkost?

Zur Entlastung einzelner Verdauungsorgane oder des gesamten Stoffwechsels.

Fenster schliessen

Wie heissen die drei Verdauungsenzyme?

Amylasen, Peptidasen, Lipasen
Fenster schliessen

Was ist der Unterschied zwischen enterale und parenterale Ernährung?

Unter enteraler Ernährung versteht man eine Ernährung, die durch den Verdauungstrackt geht.

Unter parenterale Ernährung versteht man eine Ernährung, die den Verdauungstrackt umgehen.

Fenster schliessen

Wie rechnet man den Body-Mass-Index (BMI) aus?

Gewicht in KG : Körbergrösse in m²
Fenster schliessen

Beschreiben Sie den Vorgang des Schluckens anhand eines Stück Brotes.

Zuerst wird das Brot im Mund durch das Kauen zerkleinert. Durch die Speichelzufuhr wird das zerkleinerte Brot zu einem homogenen Essensbreim der gut runtergeschluckt werden kann. Ist das Brot genug zerkleinert worden, wird es mit der Zunge nach hinten in den Rachen geschoben, dort wird der Schluckreflex ausgelöst und das Brot gelangt in den Ösophagus (Speiseröhre). Der Kehldeckel verschliesst dabei die Trachea (Luftröhre), welche das eindringen von Nahrung verhindert. Ist das Brot nun in der Speiseröhre, so gelingt es mittels peristaltischen Bewegungen in den Magen. Somit ist der Schluckreflex vollendet.

Fenster schliessen

Welche Organe gehören zum Verdauungstrackt?

(chronologisch)

Mundhöhle -> Rachen (Pharyx) -> Speiseröhre (Oesophagus) -> Magen (Gaster) -> Dünndarm (Duodenum, Jejunum, Ileum) , Dickdarm (Colon), Mastdarm (Rektum), Anus

Fenster schliessen

Beschreiben sie wann eine transnasale Sonde und wann eine Pegsonde mehr Sinn macht.

Transnasale Sonde : vorübergehend, günstiger, einfacher, kein OP nötig

Pegsinde: langzeitig, geringere Dekbitusgefahr, Esthetik