Lernkarten

Julia Overkämping
Karten 20 Karten
Lernende 5 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Grundschule
Erstellt / Aktualisiert 29.04.2014 / 22.08.2017
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 20 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Was ist der zentrale Gegenstand der Informationsverarbeitungstheorien?

Informationsverarbeitung durch das kognitive System des Menschen bzw. Veränderungen der Informationsverarbeitunsfähigkeiten im Laufe der Entwicklung; dabei ist der Mehrspeicheransatz dabei am bedeutensten

Fenster schliessen

Beschreibe das Mehrspeichermodell der Informationsverarbeitung

Ein Input aus der Umgebung läuft durch das sensorische Register (Wahrnehmungs- und Aufmerksamkeitsprozesse); läuft in den Kurzzeitspeicher bzw. Arbeitsspeicher (Einsatz von Gedächtnis- und Problemlösestrategien) und diese führen dann in den Langzeitspeicher (Speicherung von Handlungsstrategien und Wissen auf der Basis von Erfahrungen). Aus dem Kurzzeitspeicher erfolgt die Verhaltensantwort. Außerdem wird dieser durch Kontrollprozesse, also zentrale Exekutive, beeinflusst, darunter Wahrnemungs- und Aufmerksamkeitssteuerung, Auswahl von Gedächtnis und Problemlösestrategien, Überwachung des Verhaltenserfolgs und der Qualität der Problemlösung

Fenster schliessen

Was sind die Bestandteile des Kurzzeit- bzw. Arbeitsspeichers?

  • visuell-räumlicher Speicher/Notizblock
  • phonologische Schleife
  • episodischer Puffer
  • zentrale Exekutive (Steuerungs & Kontrollfunktion) -> dieser ist im Modell nach Baddeley und Hitsch mit allen anderen Bestandteilen verbunden und hat darauf Auswirkung
     
Fenster schliessen

Was sind die wichtigsten Komponenten des Langzeitgedächtnisses?

  • Semantisches Gedächtnis (Weltwissen)
  • Episodisches Gedächtnis (autobiographisches Wissen)
  • Prozedurales Gedächtnis ( Automatisierte Fertigkeiten)
Fenster schliessen

Was sind die zentralen Entwicklungsveränderungen bei der Informationsverarbeitung?

  • Einsatz effizienter Gedächtnisstrategien
  • Effizientere Nutzung der Kapazität des Arbeitsspeicher
  • Zunahme der Verarbeitungsgeschwindigkeit
  • Zunahme des Inhaltswissens
Fenster schliessen

Wie verändert sich im Laufe der Entwicklung der Einsatz von effizienten Gedächtnisstrategien?

  • Vorschulkinder nutzen keine systematische Strategie
  • 7jährige zu 50% Rehearsal
  • ab 10 Jahren nutzen das alle Kinder

 

-> Kinder haben bei vielen Aufgaben begrenzte Erfahrungen und benötigen daher viel Kapazität des Arbeitsspeichers für die jeweilige Informationsverarbeitung

Fenster schliessen

Was bewirkt die Zunahme des Inhaltswissens?

  • Zunahme des Umfangs semantischer Netzwerke, die wiederum das Erkennen und Einordnen neuer Informationen erleichtern
  • Zunehmende Verfügbarkeit von Handlungsskripten für bestimmte Situationen, die sowohl die Erinnerung an Vergangenes als auch die Antizipation von Zukünftigem erleichtern
Fenster schliessen

Was ist die Grundannahme domänspezifischer Entwicklung?

Die Entwicklung erfolgt nicht bereichsübergreifend gleichförmig, sondern kann in verschiedenen Inhaltsbereichen unterschiedlich erfolgen (z.B. können sich Schach spielende Kinder Schachfiguren auf einem Schachbrett besser einprägen als nicht Schach spielende Erwachsene)