Lernkarten

Karten 32 Karten
Lernende 28 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 18.04.2015 / 11.04.2021
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 32 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Am Anfang der Planung einer Instrusionsmeldeanlage muss man sich Gedanken über die Risikostufe machen. Wie berechnet man die Risikostufe?

Risiko= Eintrittswahrscheinlichkeit x Auswirkung

Fenster schliessen

In welche 5 Stufen wird die Eintrittwahrscheinlichkeit unterteilt?

1. Höchst unwahrscheinlich    /Alle 10000 Tage(30Jahre)

2. Unwahrscheinlich  / Alle 1000 Tage(3Jahre)

3. Wahrscheinlich     / Alle 100 Tage

4. Häufig               / Alle 10 Tage

5. dauernd        / täglich

Fenster schliessen

In welche 5 Stufen werden die  Auswirkung unterteilt?

1. Gering

Führt nur zu einer unbedeutenden Änderung von Mittel und Verfahren

2. mittel

Zwingt zu einer bedeutenden Änderung von Mittel und Verfahren.

3. Gross

Zwingt zu Veränderung dminierender Ziele und Erwartungen

4. Sehr gross

Stellt einen wesentlichen Teil des Ganzen in Frage

5. existenzgefährdend

Stellt alles in Frage

Fenster schliessen

In welche 5 Risikostufen wird das Risiko unterteilt?

Risiko  R=E x A              Risikostufe

20/25                               5   Katastrophenrisiko

10/12/15/16                     4   Grossrisiko

5/6/8/9                             3   Mittelrisiko

2/3/4                                2   Kleinrisiko

1                                      1   Bagatellrisiko

Fenster schliessen

Was muss bei einer Instrusionsanlage immer definiert werden?

Die Sicherheitszonen

Fenster schliessen

Wie ist das Vorgehen in der Praxis zur Risikobewältigung?

Sicherheitspolitik

1. Standortbestimmung

Sicherheitsplanung

2. Risikoabschätzung

Risikominderung

3. Schutzkonzept

4. Schutzdispositiv

5. Überprüfen des Restrisikos

Fenster schliessen

Erkläre die drei Phasen

1. Sicherheitspolitik

 

 

Die erste Phase umfasst die Ausarbeitung der Sicherheitspolitik. Diese wird von der Geschäftsführung des Unternehmens festgelegt. Das Resultat sind globale Sicherheitszielsetzungen, die nachfolgende Phasen beeinflussen.

 

 

Fenster schliessen

Erkläre die drei Phasen

2. Sicherheitsplanung

Die zweite Phase umfasst die eigentliche Sicherheitsplanung. Diese besteht hauptsächlich aus einer gründlichen Abklärung der Risikolage und dem Festlegen entsprechender Prioritäten.