Lernkarten

Karten 43 Karten
Sammlung Brennpunkt Wirtschaft und Gesellschaft
Sprache Deutsch
Stufe Berufslehre
Copyright © STR teachware
Erstellt / Aktualisiert 29.11.2013 / 24.11.2020

Sammlung

Diese Kartei ist Teil der Sammlung Brennpunkt Wirtschaft und Gesellschaft

0 Exakte Antworten 43 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen
(Privates) Risikomanagement

Systematische Beschäftigung (Analyse) mit den Risiken des täglichen Lebens (Fragestellung: wie wäre ein allfällig eintretender Schaden finanziell zu verkraften?);
geschieht gemäss unserem «Modell» in fünf Schritten.

Fenster schliessen

Autoversicherungen

Versicherungen für Motorfahrzeuge;
obligatorische Motorfahrzeug-Haftpflichtversicherung sowie
freiwillige Motorfahrzeug-Kaskoversicherung.

Fenster schliessen
Berufsunfall (BU)
Unfälle, die während der Arbeitszeit im Betrieb oder auf dem Weg zur Arbeit entstehen. (Prämie muss vom Arbeitgeber übernommen werden)
Fenster schliessen
Bonus-Malus-System
Von den Versicherungsgesellschaften angewendetes Prämienrabattsystem, das unfallfreies Fahren belohnt (Bonus - Prämiensenkung) und Verursacher von Schadenereignissen bestraft (Malus – Prämienanstieg).
Fenster schliessen

Die fünf Schritte des Risikomanagements

1. Risiken erkennen
2. Risiken vermeiden
3. Risiken vermindern
4. Risiken überwälzen
5. Risiken selbst tragen

Fenster schliessen
Erwerbsunfähigkeitsrisiko
Auszahlung einer Rente, wenn die versicherte Person infolge Invalidität erwerbsunfähig wird.
Fenster schliessen
Franchise
Selbstbehalt in der Krankenversicherung, Betrag, den die Versicherungsnehmer einmal pro Jahr selber bezahlen müssen (mindestens CHF 300.–)
Fenster schliessen
Gebäudeversicherung
Sachversicherung für Gebäude; in den meisten Kantonen ist die Feuerversicherung obligatorisch; eine Wasser- und Glasversicherung muss individuell abgeschlossen werden.