Lernkarten

Karten 80 Karten
Sammlung Brennpunkt Wirtschaft und Gesellschaft
Sprache Deutsch
Stufe Berufslehre
Copyright © STR teachware
Erstellt / Aktualisiert 03.12.2012 / 04.01.2022

Sammlung

Diese Kartei ist Teil der Sammlung Brennpunkt Wirtschaft und Gesellschaft

0 Exakte Antworten 80 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Marketing

Unternehmerische Denkhaltung auf der obersten Führungsebene (Führungsprozess), aber auch ein

wichtiger Geschäftsprozess (Entwicklung, Bekanntmachung und Vermarktung der Produkte und Dienstleistungen gemäss den Bedürfnissen des Marktes).

Fenster schliessen

Marktziel

Bestimmung der Märke; an wen und wo soll verkauft werden?

Fenster schliessen

Bedürfnis

Feststellung eines Mangels (z.B. Hunger, Durst) mit dem Willen, diesen zu beheben.

Fenster schliessen

Nachfrage

Das mit der notwendigen Kaufkraft (genügend Geld) ausgestatete Bedürfnis ergibt die Nachfrage.

Abhängigkeit zwischen nachgefragter Menge und Preis eines Produkts.

Fenster schliessen

Marktsegment

Angesprochener Kundenkreis (bestimmt aufgrund unterschiedlicher Kriterien, wie z.B. geografisches Absatzgebiet, Bevölkerungsstruktur, Kundenverhalten)

Fenster schliessen

Marktkapazität

Die maximale Aufnahmefähigkeit des Marktes für ein Produkt oder eine Dienstleistung, ohne die vorhandene Kaufkraft zu berücksichtigen (hypothetischer Wert).

Fenster schliessen

Marktpotenzial

Die maximal mögliche Aufnahmefähigkeit des Marktes für ein Produkt oder eine Dienstleistung, wenn alle Kunden die erforderliche Kaufkraft haben, um das Bedürfnis zu befriedigen.

Fenster schliessen

Marktvolumen

Der effektiv realisierte Umsatz aller Unternehmungen innerhalb eines Jahres.

Grösse ist im Zeitablauf wandelbar (z.B. geänderte Einkommensverhältnisse)

Fenster schliessen

Marktanteil

Prozentanteil (Umsatzanteil) einer spezifischen Unternehmung am gesamten Marktvolumen.

Fenster schliessen

Produktziel

Was soll wo verkauft werden? Bestimmung der Produkte bzw. Dienstleistungen, die auf dem Markt angeboten werden sollen (Art, Sortiment, Mengen).

Fenster schliessen

Breites Sortiment

Viele verschiedene Produktgruppen.

Fenster schliessen

Schmales Sortiment

Wenige unterschiedliche Produktgruppen.

Fenster schliessen

Tiefes Sortiment

Viele verschiedene Artikel innerhalb der gleichen Produktgruppe.

Fenster schliessen

Flaches Sortiment

Wenige verschiedene Artikel innerhalb der gleichen Produktgruppe.

Fenster schliessen

Lebenszyklus von Produkten

Verschiedene Phasen im "Lebenslauf" eines Produktes, welche die veränderte Nachfrage des Produktes aufzeigen:

1. Einführung

2. Wachstum,

3. Reife

4.Sättigung

5.Degeneration

Fenster schliessen

Produktportfolio

Gesamtes Produktesortiment einer Unternehmung;

In einer zweidimensionaler Darstellung (Matrix) werden der Marktanteil (die Wettbewerbsposition) und das Marktwachstum eingetragen.

Fenster schliessen

Cash-Produkte - Cash-Cows (Geldkühe)

Gewinnbringende Produkte mit hohem Marktanteil und niedrigem Marktwachstum.

Fenster schliessen

Star-Produkte - Stars

Produkte mit hohem Marktanteil in einem stark wachsenden Markt.

Fenster schliessen

Nachwuchsprodukte - Fragezeichen

Produkte mit hohem Marktwachstum und niedrigem Marktanteil, die spezielle Marketingmassnahmen und weitere Investitionen benötigen.

Fenster schliessen

Auslaufmodelle - poor dogs

Produkte mit niedrigem Marktwachstum und niedrigem Marktanteil, die nicht mehr wettbewerbsfähig sind.

Fenster schliessen

Marktforschung

Verfahren, um Informationen über die künftige Marktsituation (Marktvolumen, Marktsegment, Konkurrenz) zu erhalten: Primärmarktforschung (Meinungsforschungsinstitute) und Sekundärmarktforschung (eigene Aktivitäten)

Fenster schliessen

Repräsentativbefragung

Befragung einer ausgewählten Gruppe von Leuten (ca. 500), um aus der gegenwärtigen Marktsituation auf die zukünftige zu schliessen.

Fenster schliessen

Marketingstrategie

Sämtliche Massnahmen zur Umsetzung der Markt- und Produktziele.

Fenster schliessen

Marktdurchdringung

Marketingstrategie mit bisherigen Produkten auf bisherigen Märkten:

Steigerung der Absatzmenge pro Kunde bzw. Vergrösserung der Kundenzahl.

Fenster schliessen

Marktentwicklung

Marketingstrategie mit bisherigen Produkten auf neuen Märkten:

Erschliessung neuer Kundensegmente bzw. Ausweitung der Absatzmärkte

Fenster schliessen

Produktentwicklung

Marketingstrategie: mit neuen Produkten auf bisherigen Märkten.

Fenster schliessen

Diversifikation

Marketingstrategie mit neuen Produkten auf neuen Märkten:

Strategie mit hohen Riskio, hohe Investitionen notwendig.

Fenster schliessen

Marketing-Mix

Kombination und gegenseitige Abstimmung der einzelnen Marketinginstrumente (4 P's):

- Product (Produktgestaltung)

- Place (Vertriebspolitik)

- Price (Preispolitik)

- Promotion (Kommunikation/Werbung)

Fenster schliessen

Marketinginstrumente

Massnahmen, die dem Verkauf der Produkte und Dienstleistungen dienen (umfassen die 4 Ps):

- Produkt- und Dienstleistungspolitik (Product)

- Vertriebspolitik (Place)

- Preispolitik (Price)

- Kommunikationspolitik (Promotion)

Fenster schliessen
1

1 Kommentare

  • 04.11.2021
    1
1

Konsumgütermarketing

Markteting von (billigen) Massenkonsumgütern, Preispolitik wichtig