Lernkarten

Pascal Senn
Karten 77 Karten
Lernende 17 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Berufslehre
Erstellt / Aktualisiert 22.10.2015 / 11.03.2020
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 77 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Autor

  • identisch mit dem Schriftsteller
  • erfindet eine Handlung und schreibt diese als literalischen Text nieder
  • erfindet Figuren die Träger der Handlung sind 
  • tritt in einem lierarischen Text meist nicht in Erscheinung
Fenster schliessen

Erzähler

  • eine Figur die vom Autor erfunden ist
  • kann als Figur des Textes auftreten, muss aber nich als handelnde Figur erscheinen
  • drückt eigene Gefühle und Werthaltungen aus, die nicht mit denen des Autors übereinstimmen müssen
Fenster schliessen

Hauptfigur

Spielen in allen Handlungssträngen eine zentrale Rolle. Dies ist ein sehr häufige Verknüpfungstechnik.

Fenster schliessen

Ich-Erzähler

Wählt der Autor die Ich-Perspektive, lässt er den Leser ganz unmittelbar an den Erlebnissen des Ich-Erzählers teilhaben. Er schränkt damit aber den Geschichtskreis des Erzählers ein; dieser sieht andere Figuren nur aus der Aussenperspektive, er kann nicht in sie hineinsehen.

Fenster schliessen

Er/Sie-Erzähler

Möglicherweise setzt der Auto einen Er/Sie Erzähler ein. Dieser ist nicht in die erzählte Welt integriert, er steht ausserhalb und beschreibt die Erlebnisse anderer. Er kann oft in die anderen Figuren hineinsehen und auch über dere Gedanken berichten. Oft tritt der Er/Sie Erzhähler völlig hinter dem Gescehen zurück, sodass dem leser seine Existenz kaum bewusst wird.

Fenster schliessen

Auktoriales Erzählverhalten

Ein vom Gescheen unabhäniger Erzähler greift wertend oder kommentierend in die Handlung ein

Fenster schliessen

Personales Erzählverhalten

Der Erzähler steht Sscheinbar mitten im Geschehen, er nimmt die Sichtweise einer oder mehrerer Figuren ein. Der leser nimmt das Geschehen aus der Perspektive dieser Figur wahr.

Fenster schliessen

Neutrales Erzählverhalten

Der Erzähler verzichtet auf hede individuelle Sichtweise. Es handelt sich um eine scheinbar objektive Wiedergabe der Geschehnisse.