Premium Partner

Allgemeine Vertragslehre

Rechtskunde, Obligationen

Rechtskunde, Obligationen


Kartei Details

Karten 26
Lernende 100
Sprache Deutsch
Kategorie Recht
Stufe Mittelschule
Erstellt / Aktualisiert 20.09.2016 / 04.02.2024
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
https://card2brain.ch/box/allgemeine_vertragslehre4
Einbinden
<iframe src="https://card2brain.ch/box/allgemeine_vertragslehre4/embed" width="780" height="150" scrolling="no" frameborder="0"></iframe>

Nene die 3 Stufen vom Rechtssystem

1. Verfassung (Allgemeine Grundregeln)

2. Gesetz (genaue, präzise Regeln für den Einzellfall)

3. Verordnungen (Details die ein Gesetz genauer beschreiben)

Nene die 3 Haupt- Prozessarten in der Schweiz

Strafprozess: Staat gegen Bürger; Urteil entschiedet über schuldig oder nicht schuldig

Zivilprozess: Bürger gegen Bürger; Urteil wer ist im Recht bzw. Unrecht

Verwaltungsprozess: Bürger gegen Staat; Urteil entschiedet ob Gesetze eingehlaten wurden

Was ist eine Obligation

Obligation ist eine Verpflichtung oder Schludverhältnis, d. h. ein Rechtsverhältnis zwischen zwei oder mehreren Parteien, wonach die eine Partei zu einer Leistung verfplichet (Schuldner) und die andere darauf berechigt ist (Gläubiger)

Entstehung einer Obligation

durch Vertrag: freiwillig

durch unerlaubte Handlung: Verschuldungshaftung, Kausalhaftung

durch ungerechfertigte Bereicherung: ohne gültigen Rechtsgrund, nicht verwirklichten Rechtsgrund, nachträglich weggefallenen Rechtsgrund

Was ist der Unteschied zwischen grob fahrlässig, leicht fahrlässig und Absicht?

Absicht: der Schaden ist gewoollt (z.B. Diebstahl)

grob fahrlässig: Wenn man die elementarsten Vorsichtsmasnehmen missachtet - so etwas darf nicht passieren

leicht fahrlässig: So etwas kann jedermann passieren

Was ist ein einsetiges Rechtsgeschäft?

Die Willensäusrung einer Person genügt zur Entfaltung von Rechtswirkungen;

z.B. die Errichtung eines Testamentes, das Ausschlagen einer Erbschaft, die Kündigung eines Arbeitsverhälnisses

Was ist ein zweiseitiges Rechtgschäft?

Es braucht stets die übereinstimmende und gegeseitige Willensäusserung zweier oder mehrerer Parteien;

z.B. alle Verträge, wie Kaufvertrag, Mietvertrag, Erbvertrag, Schenkung, Bürgschaftsvertrag

Welches sind die drei Tatbestandsmerkmale eines Vertrags?

1. Min. zwei handlungsfähige Parteien

2. Eine gegeseitige Willensäuserung

3. Eine übereinstimmende Willensäuserung