Lernkarten

David Teichert
Karten 46 Karten
Lernende 15 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 28.10.2013 / 28.12.2019
Lizenzierung Kein Urheberrechtsschutz (CC0)
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 46 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Atome sind aus drei Elementarteilchen aufgebaut: ???

Protonen p +1  M in g/mol ≈ 1

Neutronen n +-o   M in g/mol ≈ 1und

Elektronen e -1 M in g/mol ≈ 5*10-4

Fenster schliessen

Die Art eines Elementes wir durch die Anzahl der ??? im ??? festgelegt. Diese Zahl heißt ??? oder ???

Protonen im Kern

Kernladungszahl KZ oder Ordnungszahl OZ

Fenster schliessen

Alle H-Atome weisen unabhängig vom Fundort immer ein Proton im Kern auf, C-Atome immer 6. Alle H-Atome verfügen damit über ein Elektron in der Hülle, die C-Atome über 6 Elektronen. Da für die chemischen Eigenschaften die Elektronenhülle verantwortlich ist, kann man erwarten, dass die beiden Elemente sehr unterschiedliches Verhalten zeigen werden.

Interessanterweise spielt die Neutronenzahl des Kerns für die Art des Elementes offensichtlich keine Rolle. Es gibt nun Elemente, die besitzen bei gleicher Protonenzahl (sonst läge ja ein anderes Element vor) immer auch gleiche Neutronenzahl.

Diese 20 Elemente ( F,NA, P, Al usw) nennt mann ???

Reinelemente

Fenster schliessen

??? bestehen aus mindestens zwei Isotopen. Isotope eines Elementes enthalten bei gleicher Protonenzahl unterschiedliche Neutronenzahl.

Die Neutronenzahl erfasst man indirekt mit Hilfe der Massenzahl MZ, die gleich der Anzahl der Nukleonen ist.

Mischelemente

Fenster schliessen

Die molare Masse eines Elementes liegt in der Nähe der ???

Massenzahl des Hauptisotops

Fenster schliessen

Wie lassen sich nun die unterschiedlichen Kerne (Nuklide) formelmäßig darstellen? Man arbeitet mit dem sogenannten Nuklidsymbol. Um das Elementsymbol E sind vier Positionen definiert

Massenzahl                        Ladungszahl

                              E

Kernladungszahl                stöchiometr. Faktor

Die Zusammensetzung des Kerns wird eindeutig durch MZ und KZ festgelegt. Ist die Art des Elementes bekannt, muss nur noch MZ wiedergegeben werden:

 

 

z.B. 1H, 2H; 12C, 13C, sprich H-zwei, C-13

Fenster schliessen

Isotope eines Elementes besitzen ??? chemische Eigenschaften.

gleiche

Fenster schliessen

1. Bohrsches Postulat

Elektronen, die einen Kern umkreisen, verlieren keine Energie.