Lernkarten

Karten 21 Karten
Lernende 0 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 19.03.2023 / 19.03.2023
Lizenzierung Keine Angabe     (Prof. Dr. Jolanta Kren Kostkiewicz)
Weblink
Einbinden
3 Exakte Antworten 12 Text Antworten 6 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Welche Forderungsarten werden durch das SchKG abgedeckt? 

Geldschulden (primär) und Sicherheitsleistungen.

Fenster schliessen

Welche Vollstreckungssysteme gibt es im Schweizerischen Betreibungsrecht vor?

Die Generalexekution und die Spezialexekution.

Fenster schliessen

Nenne die Haupt- und Sonderart der Spezialexekution. 

Hauptart: Betreibung auf Pfändung. Sonderart: Betreibung auf Pfandverwertung.

Fenster schliessen

Nenne die Haupt- und Sonderart der Generalexekution.

Hauptart: Ordentliche Konkursbetreibung. Sonderart: Wechselbetreibung (kaum noch relevant).

Fenster schliessen

Wer entscheidet, in welcher Form die Betreibung im Einzelfall durchzuführen ist?

Der Betreibungsbeamte, Art. 38 Abs. 3 SchKG. 

Fenster schliessen

Wovong hängt ab, ob es zu einer Spezial- oder Generalexekution kommt?

Von der Person des Schuldners; massgebendes Kriterium ist der Handelsregistereintrag (Art. 39 Abs. 1 SchKG). 

Fenster schliessen

Muss der Betreibungsbeamte prüfen, ob der Handelsregistereintrag gerechtfertigt ist? 

Ja

Nein

Auf Anordnung des Gerichts: Ja.

Fenster schliessen

Wovon hängt ab, ob es zur Anwendung einer Haupt- oder Sonderat der Spezial- oder Generalexekution kommt? 

Von der Art der Forderung. Z. B. setzt die Betreibung auf Pfandverwertung (Spezialexekution, Sonderart) eine pfandgesicherte Forderung voraus.