Lernkarten

Martin Hoffmann
Karten 23 Karten
Lernende 1 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 25.09.2022 / 07.11.2022
Lizenzierung Kein Urheberrechtsschutz (CC0)
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 23 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Arterielle Hypertonie - Definition

Optimal

Normal

Hoch-normal

Hypertonie Grad I

Hypertonie Grad II

Hypertonie Grad III

Optimal<120/80 mmHg

Normal<130/85 mmHg

Hoch-normal130/85–139/89 mmHg

Hypertonie Grad I140/90–159/99 mmHg

Hypertonie Grad II160/100–179/109 mmHg

Hypertonie Grad III≥180/110 mmHg

Fenster schliessen

Primär biliäre Cholangitis

Antikörper:

Therapie:

vorrangig (90%) Frauen

Autoantikörper AMA-M2-Antikörper

Therapie: Ursodesoxycholsäure

Fenster schliessen

Primär sklerosierende Cholangitis

Epidemiologie:

Assoziation:

Diagnostik:

Therapie:

Prognose:

Komplikationen:

Epidemiologie: Geschlecht: ♂ > ♀ (2:1)

Assoziation: 60–80% der Personen mit PSC --> chronisch-entzündliche Darmerkrankung (v.a. Colitis ulcerosa)

Diagnostik: p-ANCA bei 60–80%, perlschnurartige Irregularitäten der Gallenwege (MRCP)

Therapie: Ursodesoxycholsäure

Prognose: Mittlere Überlebenszeit ohne Lebertransplantation: 10–20 Jahre

Komplikationen:

  • Leberzirrhose
  • Kolorektales Karzinom: 10-fach erhöhtes Risiko
  • Cholangiokarzinom
  • Gallenblasenkarzinom
  • Pankreaskarzinome: 14-fach erhöhtes Risiko

 

Fenster schliessen

Schweregradeinteilung der Aortenklappenstenose

normal

leicht

mittel

schwer

normal 2–4 mmHg

leicht <25 mmHg, 1,5–2 cm2

mittel 25–40 mmHg, 1,0–1,5 cm2

schwer >40 mmHg, <1,0 cm2

Fenster schliessen

Vitamin-B12-Mangel - Symptome

Megaloblastäre Anämie

Neuropsychiatrisch: Antriebslosigkeit, Depression

Funikuläre Myelose: distale symmetrische Parästhesien, Spinale Ataxie

Hunter-Glossitis

Fenster schliessen

Vitamin-B12-Mangel - Diagnostik

MCV, MCH↑

Retikulozyten↓

Vitamin-B12-Serumspiegel↓, kann auch trotz Mangel normal sein

bei klinischem Verdacht: Holo-Transcobalamin

Fenster schliessen

Autoimmunhämolytische Anämie - Kälteantikörper

Definition:

Genese:

 

Therapie:

Definition: Kälteantikörper (IgM) binden bei niedrigen Temperaturen an der Erythrozytenoberfläche und bewirken eine Hämolyse

Genese: Idiopathisch, sekundär (nach Mykoplasmen- oder EBV-Infektion; im Rahmen eines malignen Geschehens (z.B. Non-Hodgkin-Lymphom))

Direkter Coombs-Test: Positiv

Therapie: ggf. EKs, Rituximab

Fenster schliessen

Hämolysezeichen

  • Haptoglobin↓
  • LDH↑
  • Indirektes Bilirubin↑
  • Retikulozyten↑