Lernkarten

Karten 63 Karten
Lernende 4 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 21.04.2022 / 24.10.2022
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 63 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Geschichte der Pflege

1 Jh.

ab 5 Jh.

12 & 17 Jh.

1 Jh. Urchristen betrachten Pflege als selbstverständlichen Teil der christlichen Nächstenliebe

Ab 5 Jh. Nonnen & Mönche sind zuständig für die Pflege in den Klöstern + für die Heilkunde. Pflege bestand damals v.a. aus Beten & Busse tun

12 Jh. Ausserhalb der Klöster entstehen Hospitäler/Herbergen für kranke Findelkinder & Hilfsbedürftige. & es gab erstmals eine Bezahlung sog. Lohnkrankenwärter.

17 Jh. Katholische Pflegeorden entstehen. Leben in sog. Mutterhäusern und werden in Hospitäler entsant.

Fenster schliessen

Geschichte der Pflege → Entwicklung von Pflege als Beruf

1782, 1836, ab 1845

1782: 1. Krankenwärterschule wird von Franz Anton May gegründet. Nach 3. Monaten erhielt man das Examen

1836: Kaiserwerther Diakonie wird gegründet → ledige, bürgerliche Frauen verpflichteten sich für 5 Jahre als Diakonissen. Sie erhalten Unterricht in Anatomie, Arzneimittel & pflegerischen Tätigkeiten

ab 1845: Florence Nightingale (nächste Karte)

Fenster schliessen

Florence Nightingale

  • Geboren in Florenz am 12.5 1820
  • absolvierte im Jahr 1845 ein 3 Monatiges Praktikum in Krankenhaus & hospitierte in der Kaiserwerther Diakonie
  • Im Krimkieg pflegte sie britische Soldaten im Auftrag der Regierung
  • Sie lief nachts immer mit einer Laterne herum ("Lady with the Lamp")
  • 1859 veröffentlicht sie das Buch "notes of nursing" , war wegweisend für die Ausbildung & das Pflegeverständnis
  • Gilt als 1. Pflegetheorie
  • 1860 gründete sie in London die erste Schwesternschule Englands die "Nightingale Training School of Nurse"
  • Der Fokus lag vorallem auf der Hygiene
Fenster schliessen

Geschichte der Pflege

1863, 1883

1863: In der Schweiz wird das rote Kreuz mit angeschlossener Pflegeschule gegründet

1883: in DE wird die gesetzliche Sozialversicherung eingeführt, Zahl der Krankenhäuser verdoppelt sich.

Neben den Schwestern des roten Kreuzes und den Diakonissen arbeiten vermehrt Frauen gegen Bezahlung, die sog. "wilden Schwestern". Es hiess damals, dass es so nicht dem Ideal der christlichen Nächstenliebe entspricht.

Fenster schliessen

Geschichte der Pflege

1903

Agnes Karll

1903: die "wilde Schwester" Agnes Karll fordert eine 3-jährige Ausbildung für Pflegerinnen

→Sie gründete die 1. Berufsorganisation DE's woraus sich der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe entwickelt hat 

→1 Jahr später wird der International council of Nurses gegründet mit dem Ziel welweit eine qualitativ hochwertige Pflege zu erreichen

→1907 war Agnes K. präsidentin des ICN

Fenster schliessen

Geschichte der Pflege

1906

1900-1914

Ab 1918

1923, 1926

1906 Preussen führt Vorschrift über staatliche Prüfung von Pflegepersonen ein. Pflege ist nun gesetzlich anerkannter & geregelter Beruf

1900-1914 Pflegekräfte arbeiten in 12 bis 36-Stunden-Schichten. Viele geben den Beruf wieder auf

ab 1918 8h Tag wird eingeführt

1923 10h-Tag wird wieder erlaubt

1926 letztes Heiratsverbot für freie Schwestern entfällt

Fenster schliessen

Geschichte der Pflege in der Schweiz

Die Schweiz kannte zu Beginn des 19 Jh. keine eigenständigen Mutterhäuserverbände

Im Zuge der Ausbreitung von katholischen Orden & der Diakoniebewegung erfolgte mitte des 19 Jh. eine Ablösung der Lohnwärtersystems

Ende des 19 Jh. Reform von ärztlicher Seite, an der Spitze der Reformbewegung: Anna Heer als Vertreterin des schweizerischen gemeinnützigen Frauenvereins (SGFV) & der Arzt Walter Sahli als Vertreter des schweizerischen Zentralverbandes vom roten Kreuz (SRK)

Sahli schlägt vor zur Schaffung eines Standes von ausgebildetem freiberuflichen Krankenpflegepersonal bei dem die Religion keine Rolle spielt

Zusammenarbeit SRK & SGFV ab 1898 →1900 schloss sich SGFV dem SRK an

1899 erste konfessionell unabhängige schweizerische rot-kreut-Pflegerinnen Schule Lindenhof in Bern

1901 schweizerische Pflegerinnenschule mit Frauenspital in Zürich

1908 3 Jahre Ausbildung ist Voraussetzung

Fenster schliessen

Wichtige Namen in der Geschichte der Schweiz

  • Anna Heer (1863-1918) → erste schweizer Chirurgin, will Bildung umgestalten
  • Ida Schneider (1869-1916) → Pflegefachfrau, Oberin , Freundin von Anna Heer
  • Marie Heim-Vögtlin (1845-1916) → erste schweizer Ärztin, erste Frau an der Uni, gründet mit Anna Heer ein Spital von Frauen für Frauen