Lernkarten

Karten 61 Karten
Lernende 4 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 10.03.2022 / 28.09.2022
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 61 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Welche Unterschiede ergeben sich in der Preisbildung im Monopol im Vergleich zur Situation der vollkommenen Konkurrenz?

In der vollkommenen Konkurrenz muss der einzelne Anbieter den Marktpreis "akzeptieren" 

(Gewinnmaximum: Preis = Grenzkosten)

Der Monopolist kann die Marktsituation beeinflussen

(Gewinnmaximum: Grenzerlös = Grenzkosten)

Bei vollkomener Konkurrenz ergibt sich der Preis und die Menge im Schnittpunkt der Nachfrage- Angebotskurve. Beim Monopol ergeben sich der Preis und die Menge aus dem Schnittpunkt der Grenzerlös- mit dre Angebotskurve. In der Monopolsituation wird eine kleinere Menge zu einem höheren Preis umgesetzt als bei vollkommener Konkurrenz.

Fenster schliessen

Warum braucht die Schweiz einen Preisüberwacher?

Weil der Wettbewerb nicht überall spielt oder spielen kann und weil das Volk es so will. So spielt der Wettbewerb z.B. bei Monopolen oder administrierten Preisen nicht. Rund ein Viertel der Preise werden nicht durch den Wettbewerb bestimmt.

Fenster schliessen

Veränderung der Preisfunktion

Preisänderung: Bewegung auf der Kurve wegen Änderung des Preises

Änderung eines anderen Faktors: Verschiebung der Kurve, da sich etws anderes ändert als der Preis

Verlassen der ceteris paribus-Klausel

 

Fenster schliessen

Gründe für eine Verschiebung der Nachfragekurve

Die Kurve kann sich nach links oder rechts verschieben:

Rechtsverschiebung

  • höhere Nutzeneinschätzung
  • steigende Preise von Substitutionsgütern
  • sinkende Preise von Komplementärgütern
  • höhere Einkommen
  • erwartete zukünftige Preissteigerung

 

Linksverschiebung

  • tiefere Nutzeneinschätzung
  • sinkende Preise von Substitutionsgütern
  • steigende Preise von Komplementärgütern
  • tiefere Einkommen
  • erwartete zukünftige Preissenkungen
Fenster schliessen

Gründe für eine Verschiebung der Angebotskurve

Die Kurve kann sich nach rechts oder links verschieben

Rechtsverschiebung

  • Kosten der Produktionsfaktoren sinken
  • Produktionsverfahren können verbessert werden
  • positive externe Einflussgrössen (gute Ernte etc.)
  • staatliche kostensenkende Massnahmen (Zollreduktion etc.)
  • erwartete zukünftige Preissenkungen

 

Linksverschiebung

  • Kosten der Produktionsfaktoren steigen
  • Rückschritte bei Produktionsverfahren
  • Negative externe Einflussgrössen (Streik, Unwetter etc.)
  • Staatliche kostensteigernde Massnahmen (Steuern etc.)
  • erwartete zukünftige Preiserhöhungen
Fenster schliessen

Das Zusammenspiel von Angebot und Nachfrage

Marktmechanismus:

  • Ist das Angebot grösser als die Nachfrage, sinkt der Marktpeis so lange, bis Angebot und Nachfrage übereinstimmen
  • Ist das Angebot zu gering, steigt der Marktpreis, bis sich früher oder später ein Gleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage einstellt
Fenster schliessen

Elastizitäten Nachfrage und Angebot

Um wieviel ändert sich die Nachfrage, wenn..

  • sich der Preis des Gutes ändert?
  • sich das Einkommen der Konsumenten ändert?
  • sich der Preis eines anderen Gutes ändert?

Um wieviel ändert sich das Angebot, wenn...

  • sich der Preis des Gutes ändert?
  • sich die Inputpreise ändern?
  • sich der Preis anderen Gutes ändert?

Elastizitäten sind ein Mass, das Verhalten aufgrund einer Änderungen aufzeigt

Wie flexibel = elastisch verhält sich das Wirtschaftssubjekt?

 

 

Fenster schliessen

Preiselastizität Nachfrage und Angebot

Nachfrage

Wie stark reagieren die Nachfrager (der Konsument) auf Preisveränderungen?

 

Angebot

Wie stark reagieren die Anbieter auf Preisänderungen?